Warum ist Roheisen spröde?

2 Antworten

Das Gußeisen hat einen hohen Kohlenstoff-Gehalt, das macht es hart, spröde und beständig gegen Rosten.

Der Stahl hat einen reduzierten Kohlenstoffanteil, möglicherweise noch andere Legierungsbestandteile, die die Eigenschafen weiter optimieren. Störende Komponenten werden entfernt (Schwefel,...)

Kohlenstoffgehalt, daher auch die,dunkle Farbe, köeine Rußpartikel. Daher härter, aber spröde.

Was möchtest Du wissen?