Wie wird aus?Roheisen stahl?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eisen ist das was aus dem Hochofen kommt. Da bist du schon einmal richtig. Aus Eisen wird nichts anderes gemacht außer Stahl.
Stahl ist weiterverarbeitets Eisen. Auch wenn nur ein Schmied es glühend macht und mit dem Hammer bearbeitet. In der Industrie wird das Eisen in Torpedo Pfannen über den Schienenweg zum Stahlwerk gefahren da wird es in ein Konverter gekippt und mit Sauerstoff geblasen und Zuschlägen nach erwünschten Eigenschaften versetzt. Da durch das blasen mit Sauerstoff die Schmelze zu heiss wird kommt noch kühlschrott rein und fertig ist die Stahlschmelze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch Zugabe von Kohlenstoff. Das war einst sehr aufwendig da bereits beim Einschmelzen zu viel Kohlenstoff im Schmelztiegel zurückbleibt, gar kein Eisen machbar war und was gegossen wurde sehr spröde wurde.

Erst irgendein Brite war das wohl der auf die Idee kam Luft in die Schmelze zu blasen um den Kohlenstoff zu verbrennen, es blieb aber die Frage offen wie viel Luft eingeblasen werden muss da der Anteil von Kohlenstoff unbestimmt war.

Mittlerweile wird so lange Luft eingeblasen bis Nichts mehr verbrennt, also sämtlicher Kohlenstoff weg ist und gibt dann Kohlenstoff hinzu. So weiss man zu welchem Gehalt Kohlenstoff enthalten ist.

So in Etwa das was ich darüber weiss, besser weiss dies sicherlich wiki bzw google.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gerd47
01.02.2016, 15:25

Ganz gut, deine Antwort. Der ist, außer ein paar Details, an sich nichts mehr hinzuzufügen. Außer:

- der Brite, der das Verfahren entwickelte, aus Roheisen Stahl zu machen, war ein Mister Thomas. Daher der Name Thomasbirne. In diesen Apparat wird das Roheisen eingefüllt und dann, wie du sagst, Luft durchgeblasen und zwar so lange, bis sämtliche Verunreinigungen (hauptsächlich C, P, S) verbrannt sind. Hast du mal eine Thomasbirne im Betrieb erlebt? Du glaubst du stehst neben einem kleinen Vulkan.

- später bemerkte dann ein Deutscher namens Bessemer, dass man mit der Thomasbirne nicht jedes Roheisen in Stahl konvertieren kann und entwickelte die Bessemerbirne (oder Bessemer-Konverter). Der Thomas- bzw. Bessemer-Konverter unterscheiden sich nur durch die Ausmauerung. Eine ist sauer - die andere alkalisch.

1

Du wirst es nicht für möglich halten, aber alleine "Google" findet zum Suchbegriff "Stahlerzeugung" "Ungefähr 115 000 Ergebnisse (0,42 Sekunden) "... Darunter viele aussagekräftige Grafiken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?