Warum ist Luftfeuchtigkeit am Äquator größer als am Pol?

1 Antwort

Ganz einfach:

Bei hoher Temperatur am Äquator verdunstet viel Wasser. Also ist die Luftfeuchtigkeit hoch. In höheren Schichtchten der Atmosphäre (aber erst dort!) kondensiert die Feuchtigkeit zu Regen. Der Regen sorgt am Boden für genügenden "Wassernachschub", so dass der Wasserkreislauf erhalten bleibt.

An den Polen ist es kalt, also verdunstet kaum Wasser. Vorhandener Wasserdampf in der Atmosphäre kondensiert bei geringen Temperaturen sehr schnell aus (auch in bodennahen Schichten) und schlägt sich nieder. Die Luftfeuchtigkeit ist gering. Und bleibt auch gering.


Was möchtest Du wissen?