Wo ist das Gewicht eines Körpers größer, am Pol oder am Äquator?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

An der Erdoberfläche variiert der Wert für die Erdbeschleunigung g von

9, 78 m /s²  am Äquator bis 9, 83 m / s² an den Polen. Die geringere Beschleunigung am Äquator ergibt sich

aus dem Zusammenspiel der drei folgenden Faktoren:

1. Die aufgrund der Erdrotation auftretende Zentrifugalkraft ist am Äquator am größten und

geht an den Polen gegen Null; die nach außen gerichtete Zentrifugalkraft wirkt der Erdbeschleunigung

entgegen und sorgt so für verringerte Werte, je näher man dem Äquator kommt.

2. Die Erde ist an den Polen abgeflacht und am Äquator „ausgebeult“; damit ergibt sich am

Äquator ein größerer Radius R als an den Polen, woraus wiederum eine verringerte Erdbeschleunigung

am Äquator resultiert.

3. Die zusätzliche Masse, die sich aufgrund der Herauswölbung am Äquator ergibt, führt laut

Gravitationsgesetz wieder zu einer Erhöhung der Erdbeschleunigung am Äquator, so daß die

zuvor beschriebene Verringerung teilweise wieder kompensiert wird.

Quelle:

http://www.geo.tu-freiberg.de/tektono/downloadfiles/gravitationsgesetz.pdf

Durch die Gravitation und die Rotation der Erde sind die Pole abgeflacht und der Äquator ca. 21 Km nach außen gewölbt. Also bist du am Äquator 21 Kilometer vom Erdzentrum weiter entfernt und die Schwerkraft übt auf dich entsprechend weniger Kraft aus. Außerdem bist du dort einer stärkeren Zentrifugalkraft ausgesetzt. Deine Masse bleibt natürlich immer gleich. Das bewirkt aber das dein Gewicht am Äquator auf der selben Wage, einige hundert Gramm weniger anzeigt als an den Polen. Es ist also eine Summe aus Schwerkraft und der Zentrifugalkraft, was dein Gewicht auf der Erde unterschiedlich anzeigt. Für einen 80 Kilo Mann würde ein Unterschied von 400 Gramm auf der Wage vor liegen(zwischen Äquator/Polen). Aber auch im Gebirge ist es das selbe Spiel. Auf der Waage verliert man im Schnitt alle 45 Meter, 1 Gramm Gewicht! Sie müssten sich also am gleichem Ort befinden um das gleiche Gewicht auf der Wage an zu zeigen.

Zentrifugalkraft am Fliehkraftregler

Bei einem Fliehkraftregler ist ja die Zentrifugalkraft verantwortlich dafür, dass sich die Massen nach oben bewegen. Jedoch zeigt die Zentrifugalkraft radial nach außen, besitzt also keine z-Komponente. Welche Kraft überwindet dann die Schwerkraft sodass die massen sich nach oben bewegen?

oder wenn man z.B. an seinem Zeigefinger einen faden, an dessen Ende ein kleines Gewicht festgemacht worden ist, festknotet und mithilfe des fingers den faden in rotation versetzt, dann wird das Gewicht höher steigen, desto schneller es um den finger rotiert. Wieso?

...zur Frage

Sind die Amerikaner auf dem Mond gelandet?

...zur Frage

Ist die Erdanziehungskarft an den Polen größer als am Äquator, weil.....

am Äuqator noch die Fliehkraft entgegenwirkt? Oder gleicht sich das durch den höheren Durchmesser am Äquator wieder aus?

...zur Frage

Verständnisproblem zum Foucaultschen Pendel

Die erste Frage ist ein bisschen schwierig zu stellen,....aber...

...verändert sich durch die Drehung der Erde die Laufbahn des Pendels, oder ist es vielmehr so, dass sich die Erde, bzw. der Untergrund des Pendels bewegt? Also, dass das Pendel eigentlich an den Polen immer gleich schwingt und sich sozusagen nur der Untergrund dreht...Als Beispiel,...wenn ich einen Zirkel habe, kann ich entweder den Zirkel drehen um einen Kreis zu bekommen, oder das Blatt Papier das darunter liegt...

Frage zwei: Wenn ich das Pendel genau am Äquator in Richtung des Äquators pendel, - ist der Ausschlag des Pendels in eine Richtung dann größer als in die andere,...also holt es in eine Richtung Schwung, und wird in die andere abgebremst?

Frage drei: Wenn das Pendel am Äquator pendelt, aber nicht zur Äquatorlinie, sondern in irgendeine andere Richtung...wie verändert sich dadurch die Laufbahn des Pendels?

Frage vier: Und wie verhält es sich an einem x-beliebigen Punkt, ...also weder an Äquator, noch an den Polen?

...ich bin kein großer Freund von Formeln, deshalb ist das etwas schwierig für mich nach zu vollziehn. Aber vlt. kann mir Jemand das ja ohne Formel erklären, oder aber eine Formel dazu erklären, so dass ich auch weiß, welches Kürzel wofür steht....

Bisher bin ich nur so weit, dass ich die Trägheit verstehe...also, dass das Pendel durch die Erdanziehungskraft irgendwann aufhört zu schwingen...

LG und vielen Dank für alle, die es sich bis hierher schonmal durchgelesen haben ^_^

dasFRAGmENt

...zur Frage

Wie berechnet man den exakten Erdradius nach dem Breitengrad?

Da die Erde keine perfekte Kugel ist, und Zentrifugalkräfte das Wasser am Äquator weiter nach Aussen drückt... ist die Erde am Äquator dicker als an den Polen.

Es gibt ein exaktes Verhältnis zwischen BreitenGrad und Erdradius kann mir jemand die Formel dazu erklären ? Danke :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?