Ist die Erdanziehungskarft an den Polen größer als am Äquator, weil.....

4 Antworten

ja, an den Polen bist du geringfügig schwerer. Der größere Durchmesser am Äquator sorgt dafür, dass du weiter vom Erdmittelpunkt entfernt bist, dadurch ist die Gravitation am Äquator niedriger. Die Fliehkraft am Äquator wirkt auch der Schwerkraft entgegen. Beides sorgt dafür, dass du am Äquator etwas weniger auf die Waage bringst als an den Polen.

aber die Erdanziehung geht doch nicht nur vom Erdmittelpunkt aus, sondern auch von der Masse zischen der Oberfläche und dem Mittelpunkt!?

0
@Jumi1974

Die Anziehungskraft geht natürlich von jedem Stückchen Materie aus. Aber wenn man die Kräfte aufaddiert, ergibt sich genau das gleiche, als wenn die gesamte Masse der Erde im Mittelpunkt der Erde vereint wäre und die Gravitation von da her käme.

0

Ach was, weiter weg - das bedeutet, dass unter dir mehr Masse ist und somit mehr Gravitation

0
@Gartenphilo

nein, die Gravitation geht vom Erdmittelpunkt aus, so kenn ich das. Am Äquator ist der Erdradius aufgr. der Fliehkraft größer, dadurch ist man weiter weg vom Zentrum.

0
@nikoeris

Und der Erdkern bestimmt die Gravitation, der Mantel ist egal, oder wie?

0
@Gartenphilo

Die Gravitation geht nicht vom Erdmittelpunkt aus, aber man kann die gravitative Wirkung eines Körpers auf einen Punkt mit der Masse des gesamten Körpers reduzieren.

Bei der Erde ist dieser sog. Massenmittelpunkt nicht genau der Erdmittelpunkt, da die unterschiedliche Verteilung der Masse berücksichtigt wird.

0

Ja, es ist wirklich so. Daher werden Waagen auch am Äquator anders geeicht als hier in Deutschland oder in der Schweiz. Die Masse (thx) bleibt zwar gleich, aber es "wiegt" halt weniger. Was wir messen wenn wir auf der Waage stehen ist eigentlich auch nicht das Gewicht an sich, sondern die Kraft.

Gewicht ändert - Masse bleibt konstant

0

Wenn man also seinen BMI reduzieren will ,wandert man zum Äqautor aus ;)

0

Was möchtest Du wissen?