Warum ist es notwendig bei Gewitter das Baden in einem Gewässer einzustellen?

5 Antworten

Das hat nichts damit zu tun, ob der "Blitz von etwas angezogen wird". Das Seewasser enthält Salze und andere Beimischungen, die es leicht elektrisch leitend machen. Wenn der Blitz in das Wasser einschlägt, fließt ein Strom durch das Wasser, und ein im Wasser badender Mensch kann darin zum Stromleiter werden und dadurch zu Schaden kommen.

Gewitter bedeutet Blitze, und die sind fliessender Strom. Normales Wasser leitet Strom, chemisch reines Wasser übrigens nicht.

ja der blitz sucht sich das höchste objekt aus und im wasser ist man halt das höchste objekt. sich unter einem zu stellen ist auch nicht sinnvoll, da der blitz (wenn er in den baum geht) dann auf eine person überspringen kann, da diese besser leitet als der baum

Der See hat eine große Fläche wo er vom Blitz getroffen werden kann. Also ist es nicht so angenehm in dem Moment im Wasser zu sein.

Wenn der Blitz in den Baum einschlägt wird der Strom im Boden abgebaut und wenn der baum neben dem Gewässer steht geht der Strom auch ins Gewässer und du siehst nicht mehr ganz so gut aus wie dus jetzt tust.

Was möchtest Du wissen?