Warum ist der Löwe der König der Tiere und nicht der Tiger?

8 Antworten

Es gibt in dern Natur keinen König der Tiere. Tiger sollen nach Meinung vieler Raubtierforscher zwar klüger sein als Löwen und sich zb im Kampf auch klüger verhalten aber auch er ist nicht der König der Tiere. Das ist eine Fantasievorstellung des Menschen.  Tiger und Löwen lebten auch lange Zeit in den gleichen Gebieten zb Türkei und dem nahen Osten aber dort wurden beide vom Menschen ausgerottet. Auch in Indien lebten sie einst in den gleichen Gebieten. 

In Asien gibt es aber noch Löwen und müssten eigentlich mit den Tigern aufeinandertreffen. Asiatische Löwen.

0

Stärke und größe giebt den tiger keine schlauheit die größten und stärksten wahren eher die angeber die kleineren aber mehr interessantaussehenderen wahren eher die schlauen also der löwe ich finde der tiger sollte sich eher n beispiel vom löwen abholen wie man am besten schlauheit und rudeln aufbaut

0

Vor allem steckt die ganze größe des löwen im inneren in der mähne und des gebrülls

0

Der Löwe ist einfach ein recht beeindruckendes Viech und klar erkennbar an der Spitze der Nahrungskette. Dass sich die dominanten männlichen Löwen mit einem sie versorgenden Harem umgeben und außer Nachkommenschaft zu erzeugen und gelegentlichem Rumbrüllen wenig Aktivität zeigen hat vermutlich zu dem königlichen Nimbus beigetragen.

Das Ganze wurde verstärkt durch eine im 2.-4. Jahrhundert populär gewordene Naturlehre (>> Physiologus) in der der Löwe als königlich und mit mythischen Kräften ausgestattet geschildert wurde.

Diese Aussagen wurden immer weiter kolportiert und ausgeschmückt passend zu der herrschenden Ordnung.....




Der Löwe gillt nicht als faul es sieth so aus doch er muss sich in der hitzende savanne seine kraft sparen können dadurch zeigt der löwe seine ausdauer denn mit der mähne muss der löwe durch wandern hingegen ist der tiger im gutgewickelter Temperatur ohne mähne, Also zeigt der löwe mehr ausdauer und stärke und mehr über den überlebenskampf, der löwe ist ein Rudeltier, Dadurchbaut er regeln auf wie das die weibchen jagen und die männchen das rudel verteidigen und genau aus dem grund denken andere der löwe sei faul weil andere nicht wissen wieso das männchen pauerschläfchen einlegt.es ist wie die menschenbevölkerung der jäger/Löwin jagt für uns das fleisch die Bewohner /löwen männchen holen es sich ab und dahin kommen wir zum pauerschlaf den männchen er sir menschen/löwenmännchen müssen schlafen um uns vorzubereiten für die nächste Arbeit/feindlichen angriff. Und deswegen ist es bewiesen das löwen einen ZWEIT guten grund haben könig zu sein den ERST guten grund hat peter, johann aufgeschrieben👑 🦁👑

0

Das stammt aus einer Fabel, die wohl in einer Gegend entstanden ist, wo es keine Tiger gibt/gab. Dort ist der Löwe ja auch in vielen Wappen und hat oft eine Krone.

Im eher asiatischen Raum ist der Tiger der "Khan".


Die Mähne des Löwen wirkt sehr eindrucksvoll und erinnert an Mäntel wie sie früher von Königen und Kaisern getragen wurden.

Weiters stimmt es schon, seine Lebensweise (als Rudelführer) wirkt ebenfalls sehr royal. Wer sich bedienen lässt wirkt eben mehr wie ein König als jemand der sich selbst die Hände schmutzig macht.

Die Vosrtellung, daß ein Tier über einem anderen steht, gehört ins Reich der Märchen. Das könnte man höchstens auf die Nahrungskette beziehen, auf wer frißt wen. Da sind sich Katzen aber quasi ebenbürtig, weil keine Art Fleischfressr jagt. Die klassische Beute sind Pflanzenfresser.

Der Begriff "König der Tiere" stammt aus einem Märchen.  

Was möchtest Du wissen?