Warum ist 1.300-1.400€ Netto bei 25 H im Monat schlecht?

17 Antworten

Schätze, du meinst 25 h pro Woche, nicht wahr? Ist ein guter Verdienst, denn viele verdienen bei Vollzeit deutlich weniger.

Kommt aber immer drauf an, mit wem man sich vergleicht. Leute, die zwischen 2 - 3 Mille bei Vollzeit netto verdienen, betrachten das wohl anders.

Im Grunde ist dasOk, was du verdienst. Es gibt viele die bekommen das Vollzeit und haben weniger Freizeit als du.

Doch wieso viele in deiner Umgebung Meinen, das das zu wenig ist und ob es berechtigt ist kann man mit deinen angaben kaum seriös beantworten. Das hängt ja auch von deinem Beruf und deiner Qualifikation ab.  Vielleicht ist der Stundenlohn in deinem Fall wirklich zu niedrig. Evt. bekommen dein Umfeld mit das du weit mehr als diese 25h die Woche arbeitest und quasi umsonst Überstunden schiebst. 

Bei  25 Stunden    im Monat ist das ein sehr guter verdienst andere  müssen  für ca 1600€ netto sogar den ganzen Monat mit bis  wöchentlich zu 40 Stunden arbeiten!

Außer in München  oder Berlin usw kann man davon allein sehr gut leben! Nur  für die Rente ist das dan schlecht weil es nicht höher ist!

Das haben manche nicht mal bei 40 Stunden. So gesehen, ist das gar nicht mal so wenig.....

Bei deiner Rechnung kann etwas nicht stimmen. Wenn du 25 Stundnen im Monat arbeitest und dafür netto 1300-1400 € verdienst, ist das ein super Stundenlohn, der bei mehr als 50.--€/h liegt.

Wenn du 5 Stunden am Tag arbeitest, man von einer 5 Tagewoche ausgeht, so wären das 25/h in der Woche, im Monat also 4x 25/h = 100 Stunden.Dann hast du einen Stundnenohn von 13.--€ pro Stunde bei 1300.--€ netto unddie Sache sieht anders aus.

Das ist etwas mehr als der Mindestlohn.

Wenn du damit gut über die Runden kommst, warum nicht. Manche verdienen mehr, andere weniger.

Was möchtest Du wissen?