Warum hat mein kleiner Wellensittich die Augen geöffnet, obwohl er gerade gestorben ist?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Er ist eben schnell verstorben.

Verstirbt ein Wesen entspannt, so kann es sein, dass die Äuglein geschlossen sind.

Ich glaube, es ging recht schnell mit ihm.

Alles Gute ! Verbringe ihn zum Tierarzt. Er kann ihn entsprechend "verbringen".

Mit einer Neuanschaffung für den anderen Welli warte 3 Wochen...

Etwas Trauerzeit ist gut.

Willst Du ihn im Garten beisetzen, so wickel ihn in ein Tuch und lege ihn in Folie in den Schnee. Taut er auf, so begrabe ihn.

Mit Alufolie?

0

Beileid! Da er ein kleines Tier ist darft du Ihn im z.B. Garten vergraben wenn du ein Haus mit Garten hast, wenn nicht unter einem schönen Baum im Wald!

Das tut mir schrecklick leid :( Es ist jetzt wohl schon zu spät, sonst wäre ich noch zum Tierarzt.....aber ich will dir jetzt kein schlechtes Gewissen machen, du kannst nix dafür. Ich würde warten bis es taut. (So lange einfrieren) Dann genau , wie die anderen Tiere auch begraben. Dann kann man immer wieder in seiner Nähe sein. Wie alt war er denn ? Vielleicht war es auch einfach nur Altersschwäche ? Auf jeden Fall sollte man ihn beerdigen. Schließlich war er achein Lebwesen ?

Er wurde 7 einhalb Jahre alt und hat mir viel Freude bereitet. Der andere Welli und ich trauern noch um unseren gefiederten Freund!

0

das tut mir sehr leid für dich. entweder bringst du ihn zum tierarzt oder du bewahrst ihn in der kühltruhe auf, bis du ihn im garten beerdigen kannst

So hart, wie es für einen Tierfreund klingt bleibt dir nur die Möglichkeit über den Hausmüll. Ansonsten kannst du evtl. mal beim Tierarzt fragen, ob er für die "Entsorgung" etwas berechnet. Meiner hat es umsonst gemacht, aber unser Nymphensittich ist auch in der Praxis gestorben.