Warum hassen so viele die Afd?

... komplette Frage anzeigen

27 Antworten

Ich hasse die Partei nicht, ich halte nur ihr Programm (und die beteiligten Leute) für ungeeignet (wobei das Programm besser formuliert ist, als das, was die Leute verbal von sich geben). Das ist alles. Es ist eine Nostalgiepartei.

Die Linken sind eher eine Ost-Nostalgiepartei ("früher war es viel besser").
Die AFD ist auch eine West-Nostalgiepartei ("früher war es viel besser").

Man sehe sich nur das rückwärts gerichtete Familienbild an. Zudem profitiert man sehr von der emotionalen Ausrichtung der Wähler (typischer Spruch "es ist das kleinere Übel", auch die Wähler haben oft keine positive Einstellung zur Partei, wollen aber ihren Protestemotionen freien Lauf lassen). Man wählt die Partei nicht dafür, wofür sie steht, sondern wogegen sie steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anger
17.01.2017, 01:36

Alles aus den Medien Nachgeplappert. Findest du das Familienbild der meisten Einwanderer bspw. mit muslimisch-religiösem Migrationshintergrund denn auch "rückwartsgewandt" oder schreibst du es nicht, weil es dir in der Medienlandschaft niemand vorgeplappert hat. 

"Zudem profitiert man sehr von der emotionalen Ausrichtung der Wähler" - woher er das wohl so genau weiß? Ein schuft, der dabei denkt, jemand wolle damit den AfD-Wählern in der Gesamtheit die Fähigkeit des rationalen Denkens absprechen. Wer könnte daran wohl Interesse haben? Welche Menschen vom schlag Politiker, Professoren, Lehrer, Journalisten, Verleger, Funktionäre in parteibezogenen Verbänden, Stiftungen, Gewerkschaften etc. oder solchen, die diesen in irgendeiner Form nahe stehen, kurz, der ganze (pseudo)intellektuelle Klerus und ihre Mitläufer, der mit dem Diktat der Worte seine eigene Macht um jeden Preis, auf dem Rücken seines eigenen Wahlvolkes, erhalten möchte. Dieser Machtapparat wird aufrecht erhalten von den Steuergeldern der arbeitenden Bevölkerung, Refugee-Welcome-Klatschern, einer geschickt eingefädelten und sich neu erschaffenden gegenwärtigen Geisteskultur und der aus ihr hervorgebrachten Denunzianten, Blockwarte etc, womit die Bedrohungen und Nötigungen von sog. Antifaschisten wie die tgl. oft unberechtigten, in vorauseilendem Gehorsam vollführten Anprangerungen als Nazi, Rassist etc der Leute gemeint ist, die sich wie in der NS-Zeit oder der DDR verhalten und nachher sagen, dass sie von all dem nichts gewusst und gesehen haben... Zu all dem errichtet man Propagandaministerien, die die falschen Meldungen, die falschen Aussagen bzw. falschen Einstellungen die auf grundlegend falschen Meinungen basieren, zensiert und die Dissidenten anprangert, bestraft, ausgrenzt, dazu beiträgt dass diese ihren Job verlieren und ihrer Lebensgrundlage beraubt werden. Dazu werden Projekte finanziert, die es dem "couragierten" Bürger ermöglichen mitzumachen, einfach nur per Mausklick und Leute, die zum absoluten Bösen zählen in die verdiente und legitimierte Verdammnis zu schicken. Es geschieht mit einseitiger Perspektivbildung, mit unscharfen Begriffen und Manipulation durch deren politische Vereinnahmung. Alles, weil man das beste will, eine Welt ohne  Nazis und Rassisten, ganz bunt, alle durchmischt, keine Grenzen und der letzte deutsche/mitteleuropäische Arbeiter erwirtschaftet das Geld, dass auch der letzte Schwarzafrikaner wie auch der Beduine hier ein Dach über dem Kopf hat und alle Glücklich beisammen, multikulturell feiern. Jude neben Moslem und Transsexuellen, und der alternative Versager mit den Dreadlocks, der sich inzwischen für einen Rastafari hält, kocht allen ein veganes Festmahl, welches von Horden von Schwulen und Lesben serviert wird...Schön "bunt" und "postfaktisch". Wenn man nun einfach seine Sinne bemächtigt und sich still umschaut, könnte man auf die Idee kommen, dass etwas verborgen werden soll, was eigentlich nicht verborgen werden kann... Dabei soll aber bloß keiner auf die Idee kommen zu sagen, dass der Kaiser keine Kleider an hat...       

"typischer Spruch "es ist das kleinere Übel", auch die Wähler haben oft keine positive Einstellung zur Partei, wollen aber ihren Protestemotionen freien Lauf lassen" - Schon wieder die Emotion und ich habe in meinem Umfeld noch keinen kennen gelernt, der die AfD wählen will aber so denkt...Ist ja subjektiv...

"Man wählt die Partei nicht dafür, wofür sie steht, sondern wogegen sie steht". - So was habe ich auch schon, wie auch die anderen Dinge irgendwo in den Medien gehört...  Ist es per se negativ zu werten, wenn man eine Partei aus solchem Grund wählen würde?

 

1

Das Programm einer Partei ist nicht entscheidend, ansonsten könnte man die Wahl über den Wahlomaten durchführen. Viel Entscheidender sind die Menschen, die in einer Partei sind und die Unterstützer dieser Partei. Und zu denen fühlen sich eben viele nicht hingezogen bzw. sogar abgestoßen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du findes Ausländerhass eine gute Sache? Du bist dafür, den muslimischen Glauben in Deutschland zu verbieten?

Du findest es gut, dass die Arbeitslosenversicherung privatisiert wird, was bedeutet, dass der Akademiker mit sicherem Job weniger in die ALV zahlt, als der Geringverdiener mit befristetem Vertrag.

Du findest es richtig, die Energiewende zu kippen und stattdessen wieder auf Kohle und Atom zu setzen?

Du fändest es gut, wenn Deutschland als grösster Exporteur und damit grösster Nutzniesser des EURO und des Binnenmarktes diesen aufgeben und unter nationalen Grenzen wieder zur eigenen Währung zurückkehren würde?

Du fändest es richtig, wenn die Rundfunkanstalten, die momentan unter einem unabhängigen Rundfunkrat arbeiten, staatlich gelekt würden und die Programme der staatlichen Leitkultur angepasst würden?

Du fändest es richtig, Homosexuelle, Andersdenkende und Andersgläubige auszugrenzen und zu diskriminieren?

Du fändest es richtig, dass alle Behörden auf Bundes- und Länderebene Daten austauschen dürften, ohne dazu legitimiert zu sein? Das betrifft auch deine Daten.

Du fändest es richtig, der Jugend von Heute mal wieder richtig Disziplin beizubringen? (Bin mal auf die Methoden gespannt)

Du findest das klassische Rollenbild in der Familie (Mann geht arbeiten, Frau kocht, putzt und macht die Beine breit, wenn er will) so in Ordnung und hältst dies für "Deutsches Kulturgut"?

Du fändest es richtig, Menschen die vor Krieg, Terror und Verfolgung fliehen und dabei die deutsche Staatsgrenze widerrechtlich überschreiten, zu erschiessen?

Du hältst es rechnerisch für möglich, bei sinkenden Steuern und durch mehr Polizisten und ausgedehnte Investitionen in Bildung und Infrastruktur steigenden Staatsausgaben eine hohe Rente zahlen zu können? (Den demographischen Wandel ignorieren wir hier mal)

Nun, wenn dir das gefällt, kann ich dich beglückwünschen. Du hast mit der Wahl der AFD alles richtig gemacht!! (Ironie OFF)

Fassen wir zusammen. Die AfD leugnet den Klimawandel und
betreibt damit Klientel-Politik für Großkonzerne und gegen die
Interessen der nächsten Generation. Sie ist eine rückständige Partei die uns am liebsten in die 60er Jahre zurückkatapultieren will.
Statt neuer Lösungen präsentiert sie krude Verschwörungstheorien und bedient Ängste vor gesellschaftlichem Wandel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MickyFinn
12.08.2016, 14:10

Habe alles gelesen. 3/4 von dem was du schreibst ist vollkommen aus der Luft gegriffen und völlig ,,Linksgrün-überzogen" (das Wort sollte ich patentieren lassen xD).

Ich wähle noch immer die AfD, denn diese sind mit Abstand das kleinere Übel.

7

Weil sie Selbstdarstellende egoistische Rosinenpicker sind.
Die auf dem Rücken anderer leben wollen wie ALLE anderen Parteien auch! Ohne das weniger der Geringerverdiener gibt&gäbe es kein Mehr für Mehrverdiener!

Politik war, ist&wird immer korrupt sein! Sie nimmt dem Volk ihr Geld und teilt es mit den Obigen!
ALLES Mehr was Mehrverdiener bekommen, müssen ALLE Geringerverdiener erarbeiten&über zig Subventionen bezahlen! (nochmal erwähnt)Ohne das weniger der Geringerverdiener gibt&gäbe es kein Mehr für Mehrverdiener! Das Mehr der Mehrverdiener verhindert das Ende der Armut!
Solange sich Menschen Gegenseitig aufgrund ihrer Bindungen beurteilen&sich so Gegenseitig ausgrenzen, werden wir nicht auf Dauer in Frieden leben können. ALLES was 1Ursache hat kann beendet werden, jedoch auf Dauer nur an der Ursache. Menschen sollte man ausschließlich aufgrund wie sie mit ihrem Umfeld (Mitmenschen,Tiere&Natur)umgehen, beurteilen! Schmarotzer&Verbrecher sollte man unabhängig von Religion&Nationalität anklagen&verurteilen! Hilfebedürftigen sollte man unabhängig von Religion&Nationalität umgehend Hilfe zu kommen lassen!
Gott, Liebe&Heiliges sind Menschliche Erfindungen, um uns auszubeuten&zu missbrauchen! Früher wurden im Namen der Kirche die meisten Menschen getötet, ungläubige wurden verbrant!
ALLE Minderjährigen sollte man vor ALLEN Religionen&Ritualien schützen!
Einigkeit macht stark! Die Veränderung beginnt in einem selbst! Eine Verbersserung für die Mehrheit der Menschen zugleich, kann nicht durch eine Politik kommen. Je mehr Regeln&Verbote, desto mehr Korruption und Armut, weil die Vernunft und Gegenseitige Rücksicht immer mehr schwinden. Bei einer Globalen Wirtscht bräuchte es auch globale Einigkeiten. Die Welt Einigkeit ist aber der Wille, daß es rein theoretisch für jeden die Möglichkeit gibt und oder gäbe, mehr als andere abschöpfen zu können. Doch das funktioniert LEIDER nur, auf den Rücken anderer, die Sklavenbilligsjobber, Kindern, Kranken&Alten!
Ich würde ausschließlich 1 neues funktionierendes soziales&demokratisches korruptionsfreies System Wählen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von QueenJJ
12.08.2016, 10:03

Lies mal das Parteiprogramm.

0

Die Afd hat mit abstand das beste Programm

die Afd wird nicht gehaßt, es gibt zum Glück noch viele Menschen die das Parteiprogramm gelesen und auch weitgehendst verstanden haben. Sie haben erkannt, daß es sich um reinen Populismus handelt, der wenig klares aussagt und verfassungsmäßig mehr als zweifelhaft ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Forlindorn
12.08.2016, 09:31

Die AfD wird von soziehmlich jedem "gehasst" wenn dass das "nicht mögen" einschliesst.

1
Kommentar von QueenJJ
12.08.2016, 10:10

Dann sag mir doch, was du an dem Programm nicht gut findest?

0

Stell mal das Parteiprogramm so vor, dass einzelne Punkte davon hervortreten. Ich versichere dir, da da rein garnichts dabei ist, was der  Mehrheit der Menschen förderlich und hilfreich sein könnte. Die meisten Linken als auch einige Nichtlinke kennen die Forderungen der AfD und wissen sehr genau welch rückwärtsgerichtes, reaktionär-spießiges Programm diese Partei hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Programm der AfD sind einige sehr diskussionswürdige Punkte. Eine weniger komplizierte Steuerreform und was mir besonders beeindruckt, die Pensionen der Abgeordneten im Bundestag und den Landtagen auf den Prüfstand zu stellen. Es geht nicht an, dass Deutschland weltweit die meisten Abgeordnete pro 1Mio Einwohner aus Steuermittel alimentieren muss. Der Staat muss schlanker werden.

Es gibt aber auch einige Punkte, denen ich nicht zustimmen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum hassen so viele die Afd?

"Hass" ist ein starkes Wort. Ich bevorzuge "ablehnen".

Die Afd hat mit abstand das beste Programm 

Seht her! Unter uns ist eine Multi-Millionärin. 

Das Programm dieser Partei ist voll und ganz auf Super-Reiche ausgelegt: 

  • Weniger Rechte für Arbeitnehmer, mehr Rechte für Unternehmer.
  • Weniger Sozialstaat (Krankenkasse, Arbeitslosenversicherung, Rente, etc.)
  • Erst "gar kein Mindestlohn", dann "naja, ein bisschen Mindestlohn geht noch", damit ihr die weniger gut verdienenden Arbeitnehmer nicht doch irgendwann weglaufen
  • Alleinerziehende Mütter und Väter lehnt sie ab.
  • Homosexualität lehnt sie ab.
  • Steuersenkungen für Reiche.
  • ...

Da ist NICHTS - wirklich GAR NICHTS -, was ein Arbeitnehmer gut oder gar "best" nennen könnte. Insofern MUSST du Multi-Millionärin sein.

 ist in meinen Augen die einzige Partei die man wählen kann.

Das ist das einzige gültige Argument: In einer meinungsfreien Demokratie müssen auch Dummheiten erlaubt sein.

Aus der Sicht eines Arbeitnehmers, der mehr oder weniger auf einen gut funktionierenden Sozialstaat - von Krankenversicherung über Arbeitslosenversicherung bis Rente - angewiesen ist, gäbe es anderenfalls nur ein einziges halbwegs vernunftbegabtes Argument:

Die "taktische Wahl", also die Absicht, die "etablierten Parteien" mit ihren eigenen Waffen zu schlagen und ihnen mit Anlauf in den Hintern zu treten. 

Doch das funktioniert nur eine, höchstens zwei Legislaturperioden lang. Und das hat mit "Programm" nicht das Geringste zu tun.

Denn auch hier wäre die "cleverere Wahl" die Stimmabgabe an die Linkspartei. Nichts und niemanden hassen - und hier ist "Hass" durchaus richtig - mehr als die Linken. Und eine Linkspartei, die nicht nur "stärkste Oppositionspartei" wäre, sondern ohne die sogar eine Regierungsbildung gar nicht möglich wäre, ist der Alptraum der etablierten Parteien schlechthin.

Die AfD ist hingegen eher ein "guter Freund", mit dem man jetzt nur noch nicht spielen will, weil er immer wieder auf die Sessel mit der Macht schielt. Doch sobald sich das legt, und das wird nach 4 - 8 Jahren im Bundestag der Fall sein, wird die AfD zu einer netten potenziellen Koalitionspartei für CDU, CSU, FDP, SPD und GRÜNE.

Glaubst du nicht? Warte es ab! ;) ... Wir reden im Jahr 2021 noch einmal darüber. Dann sind die nächsten Bundestagswahlen und du wirst wieder anfangen, darüber nachzudenken, wer das "beste Programm" hat.

.... All das gilt natürlich nur, wenn du - wider Erwarten - doch nicht Multi-Millionärin sein solltest und einfach nur noch keine Zeit hattest, um herauszufinden, was "Abbau des Staates" (steht so im Programm!) für dich als (möglicherweise sogar alleinerziehende) Arbeitnehmerin bedeutet...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil das Parteiprogramm der AfD zum größten Teil nicht umsetzbar und der Rest totaler Schwachsinn ist! 

https://blog.campact.de/2016/03/steuern-bildung-hartz-iv-was-die-afd-wirklich-will/

Wenn du dir diesen Artikel bzw diese Zusammenfassung mal durchliest, weißt du warum keiner der noch klar bei Verstand ist die AfD wählen sollte...

Außerdem ist sich die Partei selbst nicht einig wo hin bzw was sie genau möchte. Das sieht man ja immer wieder an den innerparteilichen Kleinkriegen die dort geführt werden. 

Die werte Frau Petry ist im Übrigen nicht nur in der Partei an der Spitze, sondern auch beim Lügen erzählen! 

AfD-Chefin Frauke Petry lieferte mit 28,9 Prozent die meisten Falschaussagen. 

Link dazu: Quelle: http://www.mopo.de/24229402 ©2016

Ich hoffe, dass ich dir und Anderen eventuell einen kleinen Denkanstoß geben konnte... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von QueenJJ
12.08.2016, 09:58

Die Quellen scheinen mir nicht sehr seriös. Was ist denn bitte nicht umsetzbar daran? Es gibt in allen Parteien Meinungsverschiedenheiten. In der Afd gibt es einfach mehrere Flügel, was in z.B. CDU und Linke nicht anders ist.

0
Kommentar von WALDFROSCH1
12.08.2016, 12:33

campact = Systemgesteuerter  Protest 

Wem die Morgenpost gehört werde ich mir sparen zu recherchieren ,die Antwort ist ja am ende meist die gleiche ..

Propaganda fürs Volk

0
Die Afd hat mit abstand das beste Programm 

Stimmst du wirklich folgenden Aussagen von AfD Politikern zu?

Teilnehmer des letzten AfD Bundesparteitags

"Man muss sich nur an den Zweiten Weltkrieg erinnern, an unsere eigene Geschichte. Was haben wir denn da mit den Juden gemacht? Da gab es doch auch Möglichkeiten. Was anderes wird bald gar nicht mehr möglich sein. Die Flüchtlinge gehen ja nicht freiwillig."

Björn Höcke,AfD Fraktionschef in Thüringen

"Ich gehe nicht davon aus dass man jedes NPD-Mitglied als extremistisch einstufen kann "

Wieder Höcke"(...) In Afrika herrscht nämlich die sogenannte r-Strategie vor die auf eine möglichst hohe Wachstumsrate abzielt dort dominiert der sogenannte Ausbreitungstyp (...) Die Evolution hat Afrika und Europa- vereinfacht gesagt-zwei unterschiedliche Reproduktionsstrategien beschert(...)"

Alexander Gauland zur Flüchtlingskrise 

"Man kann diese Krise ein Geschenk für uns nennen. Sie war sehr hilfreich "

Die AfD ist eine rassistische,rechtspopulistische in Teilen rechtsextreme Partei. Sie gibt an auf politisch komplizierte Sachfragen einfache Antworten geben zu können. Deswegen wird sie leider von vielen Menschen gewählt. Da aber diese Sachfragen nunmal nicht so einfach lösbar sind und die AfD wie schon gesagt teils sehr rassistische Positionen hat wird sie von den meisten Menschen zum Glück abgelehnt 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JohnGrammaticus
12.08.2016, 09:13

Hier haben wir einen Lügner.

0
Kommentar von adabei
12.08.2016, 10:04

Björn Höcke ist für jeden vernünftig denkenden Menschen einfach nur ein Brechmittel.

5

Dann höre dir nur die Reden von diesem Höcke und Poggenpohl an und
ich höre Göbbels und Himmler. Daneben dann Beatrice von Storch in der
Hauptrolle der Eva Braun.

Alleine die letzte Aussage von Höcke
über das Denkmal in Berlin an die verstorbenen Juden sollte dir doch
die Augen öffnen. Warum habe ich da wieder braun-beige Uniformen mit
roter Armbinde vor meinen Augen?

Ich falle jedenfalls auf diese
Rattenfänger nicht rein. Ich bleibe Demokrat und wähle auch
demokratisch und nicht nationalsozialistisch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke mal nicht das viele die AfD hassen.

Bei der AfD läuft es zwar holprig und nicht unbedingt rund, dies kann man aber nachsehen, da die AfD als Partei jung ist, und sich erst neu formieren muss.

Ich sehe in meinem persönlichen Umfeld eher einen Anstieg an Befürwortern. Auch ich werde es mit der AfD mal probieren, und ihr bei der nächsten Bundestagswahl wahrscheinlich meine Stimme geben.

Es bleibt einem ja auch sonst keine andere Möglichkeit. Wenn ich alleine dieses neue Sicherheitspaket unserer Bundes-Misere sehe, wo wir ja jetzt ganz stark sind, aber die Straftäter dann doch lieber nicht abschieben, dann kann man nur noch den Kopf schütteln.

Genauso wie die Aufweichung der ärztlichen Schweigepflicht. Ganz großes Kino. Meinen unsere Bundes-Blitzbirnen eigentlich die Attentäter lassen sich erst durchchecken bevor sie sich in die Luft sprengen ?

Wie soll man überhaupt unseren bisherigen Politikern noch Glauben und Vertrauen schenken ? Ich fühle mich da eher verraten und verkauft, und ich ziehe daraus meine Konsequenzen bei der nächst möglichen Stimmabgabe.

Da viele so denken wie ich, liegt es dann aber in der Natur der Sache, dass die etablierten Parteien Gift und Galle spucken. Mangels bestehender Sachebene, nimmt man sehr gerne die Diffamierung als rechtes Lager, gerne auch die Nazi-Keule.

Selbstverständlich gibt es auch Menschen die den Fabeln der etablierten Parteien folgen, wobei ich für mich da eher den Eindruck habe, als seien es eh immer dieselben die da Beschwerde führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die bessere Frage wäre, warum überhaupt jemand die AFD toll findet! Die haben einfach das Programm der alten CDU übernommen, die können sich nicht mal eigenen Schwachsinn ausdenken. Und diese Logik die hinter diesem Programm steht. Hier ein Beispiel:

-Die AFD ist gegen den Sexualunterricht für Zwölfjährige ,aber möchte Zwölfjährige ins Gefängnis stecken.

Hier ein weiteres Paradoxon:

-Die AFD beklagt sich über die böse Lügenpresse, will aber die Staatsmedien ausbauen lassen.

Da kriegt man doch Kopfschmerzen, wenn man das hört. Wie kann man so eine "Partei" toll finden. Ich persönlich warte immer noch darauf, dass Martin Sonneborn verkündet :,, The AFD was a prank"!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Afd hat mit abstand das beste Programm

Das ist subjektiv...

und ist in meinen Augen die einzige Partei die man wählen kann.

Schätzchen, Demokratie funktioniert so, dass Person A mit Meinung X die Partei wählt, die diese Meinung am besten umsetzt. Während Person B mit Meinung Y eine andere Partei wählt. Aus dem Mischungsverhältnis von Leuten, die Meinung X und Y (und auch Z) haben und wählen, entsteht dann der Bundestag. Wir haben in der deutschen Geschichte schon schlechte Erfahrungen damit gemacht, nur eine einzige Partei an die Macht zu lassen. ;)

Ich habe hier den Eindruck, dass AfD-Wähler die Veganer der Politiklandschaft sind und am liebsten allen Leuten mitteilen, was sie wählen bzw. sogar aufdrängen möchten, was sie zu wählen haben. Wenn die AfD deiner Meinung entspricht, dann wähl sie doch einfach, aber lass anderen Leuten ihren Spaß... ich hab hier noch nie eine Frage vom Schlag: "Hey, wählt mal alle die Grünen... die sind die beste und schönste Partei von allen" gesehen. Aber AfD-Parteiwerbung liest man dafür öfters.

Warum die AfD so viel Hass abkriegt, lässt sich übrigens auch wunderbar ergoogeln

https://www.google.de/?q=afd+parteiprogramm+kritik

du musst die Kritik nur auch an dich ranlassen. Aber irgendwie hab ich den Eindruck, dass du nicht wirklich eine Frage hast... ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WALDFROSCH1
12.08.2016, 12:28

teile und herrsche, funktioniert wie wir an deinem Beitrag sehen ,so wunderbar ..Auch wenn sie keine Frage hätte ,bist du doch wunderbar ...aufgesprungen ...

0

Da gehen unsere Meinungen gar nicht so weit auseinander. Was mir allerdings Sorge bereitet ist das innere Zerfleischen der Partei.
Und an alle, die hier nur die Hetzkampagnen der etablierten Parteien und des Qualitätsjournalismus folgen und wiedergeben, wir sind ein freies Land und das Denken lassen wir uns auch nicht verbieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ErsterSchnee
12.08.2016, 09:22
das Denken lassen wir uns auch nicht verbieten

Wir wären ja schon zufrieden, wenn Ihr wenigstens mal damit anfangen würdet...

6
Kommentar von AhlUsSunnah
12.08.2016, 09:31

Ihr könnt doch auch hier frei sagen, was ihr wollt. Aber wenn man ständig menschenverachtende Vorschläge macht (von Storch, AfD: Auf illegal einreisende Flüchtlingsfamilien schießen), erntet man eben eine Reaktion.

Und diese Reaktion ist genauso eine Meinung wie eure.

5
Kommentar von archibaldesel
12.08.2016, 09:54

Guter Ansatz, dann probiere es doch mal mit denken. Dann erkennst du vielleicht, dass du es bei der AfD mit populistischen Rattenfängern zu tun hast.

3

Weil man hier in deutschland immernoch vor hitler angst hat und es leute die "gegen Ausländer" sind hier in De nicht gibt. Außerdem sind manche Bemerkungen von AFD-Mitgliedern hart an der Grenze gewesen oder gingen garnicht. Dazu muss man schließlich als letztes noch bemerken, das die "großen Parteien" am leliebsten alles abschaffen würden was Konkurenz macht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von QueenJJ
12.08.2016, 09:13

Aber die Medien machen auch immer einen großen Wind drum, wenn einer aus der Afd etwas falsches sagt.

1
Kommentar von DrBraune
12.08.2016, 16:09

korrekt

0
Kommentar von DrBraune
15.08.2016, 08:24

ja aber sie haben schon ein paar falsche aussagen getroffen

0

Ich hasse die AfD nicht. Aber als deutscher Patriot ich finde es peinlich, dass Leute diese Partei wählen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest nicht nur darauf hören was die Medien sagen. Die AFD ist ein durch und durch Rassistische, Homophobe und Ekelhafte Partei. Wer sowas wählt sollte mal gründlich darüber nachdenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MickyFinn
12.08.2016, 14:15

Ich wähle sie, weil ich gründlich nachgedacht habe^^

0
Kommentar von WALDFROSCH1
12.08.2016, 21:28

sollte nicht hören was die Medien sagen ? 

:  )

0

Hallo,

der Link, den dir cevee gegeben hat, ist sehr interessant.Besonders der Teil in dem es heißt "Jungen sind seit vielen Jahren die großen Verlierer unserer Gesellschaft".

Schon mal von Faulheit und Coolneswahn gehört? Jungs sehen schulischen Erfolg als "unmännlich" an. Von dem her würde die Faulheit der Jugen gefördert werden. Das habe ich auch selbst in meinem schulischen Umfeld erlebt.

Und die vermeintliche Förderungen von "starken Frauen" würde wahrscheinlich dadurch erfolgen, dass man die Tests für alle schwerer macht, die Mädchen dann mit schlechteren Noten nach Hause gehen und sich dann damit beschäftigen:

http://www.n-tv.de/leute/Lebensziel-Den-Maennern-gefallen-article15521296.html

MfG

Steven Armstrong

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die AFD tritt mit ihrem Programm etlichen Gruppierungen die massiv von den derzeitigen Verhältnissen profitieren übelst auf die Zehen.

Da ist z.B. die links-Merkel-affine Qualitätsprese, die maßlos aufgeblasene Sozialindustrie, der Block der sogenannten öffentlich rechtlichen Medien die sich an den Zwangsgebühren fettfressen und tausende Jobs für verdiente Parteisoldaten vorwiegend der SPD vorhalten, sowie natürlich auch all diejehnigen die massiv von Projekten gegen rechts  profitieren bis hin zur Solarmafia die sich ihren Profit von den kleinen Stromkunden finanzieren lässt.

Die Gruppe der lautstarken aber ahnungslosen 15-jährigen die ständig gegen die AFD wettern ohne eigentlich eine Ahnung zu hsben worum es eigentlich geht spielt dabei aber eher.eine kleine Rolle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?