Warum haben so viele Leute Probleme mit deutscher Rechtschreibung?

16 Antworten

Du kennst den Spruch mit dem Glashaus und dem Stein? Hier die Korrektur:

Mich wundert es immer wieder**, (Komma)** mit was für einer grausamen Rechtschreibung manche Leute hier auf Fragen anworten. Ich will jetzt nicht pauschalisieren, denn ich kann mich ja nur auf eigene Erfahrungen berufen, aber ich verstehe nicht**, (Komma)** warum manche nicht einmal einfache Rechtschreiberegeln oder angemessene Interpunktion beherrschen. Legen Leute in der heutigen Zeit weniger Wert auf Rechtschreibung oder ist es einfach damit zu begründen, (Komma) dass durch das Internet oder Rechtschreibekorrekturen**, (Komma)** wie bei Word, sich niemand mehr die Mühe macht**, (Komma)** richtig zu schreiben?

Der Spruch enthält definitiv viel wahres, jedoch sei mal gesagt das ich mit meiner Frage niemanden beleidigen oder provozieren wollte. Ich habe in der letzten Zeit einfach mehr auf Veränderung von (Schrift)Sprache geachtet und aus Interesse nach möglichen Ursachen gefragt. Vielen Dank für die Korrektur ;)

0

Ich glaube, dies spiegelt den heutigen Zeitgeist wider und ist meines Erachtens weniger eine Sache mangelnder Intelligenz als vielmehr der Bequemlichkeit und einem Desinteresse an einer gepflegten Ausdrucksweise. Ich meine, die Art, wie jemand schreibt, ist auch eine Art Visitenkarte, und es sagt einiges über jemanden aus, ob ein Text nun sorgfältig niedergeschrieben oder einfach nur schludrig dahingeklotzt wird. Da ich einen guten Eindruck hinterlassen möchte, bemühe mich immer um eine fehlerfreie Schreibweise, ganz egal, ob dies nun in irgend einem Forum geschieht oder ob es sich um einen geschäftlichen Brief handelt, wenn auch bei aller Sorgfalt auch hie und da wieder mal ein Tippfehler reinrutschen kann. Wie sagt man doch so schön: Kein Mensch ist fehlerfrei!

Bei manchen ist es mangelnde Praxis. Die Kommunikation via Kurzmitteilungen und Facebook nimmt zu und selbst E-Mails bekommt man heute zunehmend im Telegrammstil. In geschäftlichen E-Mails wird teilweise auf die Anrede verzichtet und der Inhalt ist kaum zu verstehen. Heute ist es scheinbar nicht mehr so wichtig auf die Qualität des Geschriebenen zu achten, sondern irgendwas möglichst schnell zu senden/posten (ohne Rücksicht auf Verluste).

Ich bin 17 und beherrsche die Rechtschreibung im gröbsten, wie es mir durch meine Schulbildung (mache Abi) möglioch ist. Dennoch schreibe ich im Internet bestimt nicht so wie ich in der Schu´le schreibe, weil es da eben unwichtig ist....ist zwar auf der einen seite schlecht, da man sich schnell an falsche schreibweisen gewöhnt, auf der anderen seite...wen stört das bitte? ich finds mittlerweile gerade unter jugendlichen normal...ist für mich ein zu großer aufwand auf jedes komma zu achten.

Ich glaube eher, dass sie das nur machen, weil sie nicht in der Schule sind. Vielleicht machen sie es auch, weil sie wirklich schlecht darin sind.

Was möchtest Du wissen?