Warum haben ältere Menschen oftmals keinen benehmen den jüngeren gegenüber?

9 Antworten

Ich guck morgens immer so grimmig. Hat die eine mich direkt angemacht .

Das hat nichts mit dem Alter zu tun, sondern mit deinem "grimmigen Schauen". Das machen jüngere gegebenenfalls ebenso.

Manche Menschen sind unhöflich, andere sind es nicht, das aufs Alter zu schieben ist bei alten genauso dummdreist wie bei jüngeren.

Dem ist nichts weiter hinzuzufügen :D

5
@BIairwitch

Wobei ich sagen muss, eine Gruppe die mich immer wieder besonders nervt, sind alte, die sich schlecht verhalten und dann aber die Dreistigkeit haben über "die Jugend von heute" zu meckern und wie schlimm die sei ;-). Aber das hat auch nur mit deren Verhalten zu tun und eigentlich nichts mit deren Alter.

1
@guitschee

Wie schon unten jemand schrieb sind das Einzelfälle, in deinem Fall in einer Gruppenkonstellation, ich hab auch schon erlebt wie ältere ihre gleichaltrigen Mitmenschen mobben nur weil diese anders sind, in dem Fall war die Dame dement und das war genug Anlass für die anderen Bewohner exzessiv auf diese herumzuknüppeln, solange bis der größte Schreihals aus der Gruppe schlicht und ergreifend entfernt wurde, ab dann war ruhe, meistens sind die anderen auch nur mitlaufende schafe.

2
@BIairwitch

Richtig. Zum Glück sind es Einzelfälle - und deswegen würde auch niemals die Gruppe der alten Menschen pauschal dafür verurteilen. Es sind nur leider sehr auffällige Einzelfälle ;-).

in dem Fall war die Dame dement und das war genug Anlass für die anderen Bewohner exzessiv auf diese herumzuknüppeln,

Boah, das ist ja gemein. Warum machen wir Menschen sowas?! Die kann sich ja nicht mal wehren!

0
@guitschee

Richtig, die Dame wusste überhaupt nicht wie ihr geschieht, als der besagte eine dann weg war, war dann aber auch Ruhe und der Rest des Mobs ab dem Zeitpunkt ziemlich kleinlaut und haben dann auch die Frau in Ruhe gelassen.

0
@BIairwitch

Woran man, weswegen du das Beispiel ja brachtest, echt gut sieht: Mobbing und Gruppendynamiken sind keine Sache des Alters.

1
@guitschee

So siehts aus und natürlich braucht es wie immer einen Rädelsführer. Es gibt allerdings Leute die sowas auch von ganz allein wunderbar schaffen, aber schon lustig zu sehen wie immer auf die älteren drauf gegangen wird und man selbst so tut als wäre die eigene Generation ein weißes Lämmchen ;)

1

Es ist keine Frage des Alters, sondern der Erziehung, wie sich jemand benimmt.

Ich begegne täglich Menschen , die mir ins Gesicht schauen und nicht grüßen. Ich tue das fast automatisch, es gehört für mich dazu. Oder andere, die gern mit ihrem Hund reden, aber nicht mit dem Gegenüber.

Ich mache Platz im Bus, die Frau beschimpft mich , weil ich es nicht früher getan habe..ich trage eine Einkaufstasche und gehe in die andere Richtung statt wie vorgesehen nach Hause, die Frau murmelt etwas und reisst mir die Tasche aus der Hand. Beides ältere Menschen..

Ich treffe auf sieben Jugendliche, die nebeneinander den Waldweg einnehmen. Soll ich in den Bach springen oder auf den Baum klettern?! Ich schüttle den Kopf und höre, wie einer sagt, die Alte könnte auch aus dem Weg gehen...oder ich frage einen Schüler freundlich, warum er seine Burgertüte auf den Weg und nicht in den nahen Papierkorb wirft. Er antwortet, indem er sich umdreht und mir die Faust zeigt.. der Radfahrer, der von hinten anrast, und vor dem ich auf die Seite springen muss samt erschrockenem Hund, und dem ich nachrufe, wie wäre es denn mal mit Klingeln, schreit zurück:"Wie wäre es mit Höflichkeit?"

Und so geht es dort. Es gibt Tage, an denen ich mir sage, die Menschen sind freundlich und haben sich heute nur versteckt...wir können nur durch eigenes Verhalten etwas ändern und bessern. Und nicht aufgeben, wenn es angeblich nichts bringt, es macht einen Unterschied.

Schlechtes Benehmen hat nichts mit dem Alter zu tun.

Ich wurde mal im Bus von einem alten Opa im Vorbeigehen gegens Bein getreten und als "Pissnelke" beleidigt (warum weiß ich nicht mehr, das ist schon zu lange her, aber ich hab ihm definitiv nichts schlimmes getan)

Ein Opa kam mir mal aufm Fahrrad entgegen und er fuhr definitiv auf der falschen Seite, hätte also ausweichen müssen, hat er nicht getan, musste er dann im letzten Moment machen, weil ich natürlich auf meiner eigenen korrekten Seite geblieben bin. Dafür hat er mich dann eine F*tze genannt. Hätt ichs nicht eilig gehabt, hätte ich mich umgedreht und ihn von seinem Fahrrad gehauen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Erkrankung, Therapieerfahrung, Kontakt mit Betroffenen

Das, was du erlebt hast, sind Ausnahmen und Einzelfälle. Deshalb solltest du nicht verallgemeinern und deine paar Erfahrungen auf alle älteren Menschen übertragen.

Außedem gibt es auch junge Menschen, die Älteren gegenüber sehr unhöflich, unfreundlich und respektlos sind.

Ob jung oder alt, Menschen müssen immer höflich, freundlich und respektvoll miteinander umgehen!

müssen immer höflich, freundlich und respektvoll

Höflich und freundlich würde ich bei "Müssen" nicht unterschreiben. Respektvoll - ja, ist allerdings sehr definitionsabhängig. Es wäre sicherlich manchmal sinnvoller, aber kein "Muss" meiner Ansicht nach und eben auch nicht "immer".

1

Sowas kann man nicht am Alter ausmachen, es gibt ältere Menschen die kein Benehmen besitzen und zugleich gibt es jüngere die keinerlei Benehmen besitzen, das eine überwiegt also nicht das andere.

Mit etwas mehr gelassenheit und Ignoranz kann man allerdings beiden begegnen, das macht das Leben umso einiges entspannter für einen selbst wenn man nicht ständig auf die Dummheit anderer Leute anspringt.

Was möchtest Du wissen?