Warum fühlen sich manche Menschen als was besseres gegenüber anderen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nur weil manche Menschen wählerisch sind, mit wem sie sich (gerne) umgeben bedeutet das nicht, dass sie sich als was "Besseres" fühlen.

Sucht man sich nicht automatisch ein soziales Umfeld aus, in dem man sich wohl fühlt?

Es reicht aus, wenn man ansonsten die elementaren Höflichkeitsregeln einhält. Mit wem man enger befreundet ist / sein möchte, darf ja wohl jeder selbst entscheiden ohne sich dafür rechtfertigen zu müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt daran, dass sie selber was "Besseres" sein wollen oder es ggf. sogar sind. Dennoch sollte man jeden respektieren und auf andere Meinungen eingehen und anderen helfen, wenn sie etwas nicht können - vor allem, wenn man es selber eigentlich super kann. Manche Leute denken, sie hätten deswegen einen großen Vorteil bei anderen Leuten. Dass sie besser sind, muss nicht heißen, dass sie automatisch extrem die coolsten sind. Ich denke, sie haben ein extrem großes Selbstbewusstsein, wodurch sie wahrscheinlich schneller auf Leute zugehen, aber dafür auch eher über andere lästern. 

Allerdings gibt es auch Manche, die sich alles einbilden. Wenn jemand gut aussieht, Talente hat oder einfach bei vielen Leuten symphatisch rüberkommt, dann ist das eine Tatsache. Es gibt aber auch Personen, die behaupten sie wären eine "Very Import Person". Meistens trügt der Schein und somit schließen sich wohlmöglich viele Leute an dieser Person an, die aber selber nur große Reden schwingt und nichts dahinter steckt. 

Komischerweise gibt es auch genug Leute mit bewundernswerten Talenten, die das sogar noch bestreiten und nicht angeben. Eigentlich sind solche authentischen Personen auch viel symphatischer, selbst, wenn sie die ein oder anderen Macken haben.  

Ich denke, arrogante, "besser-fühlerische" Personen sind eher unsymphatisch. Man merkt schon, wenn jemand ein Schauspiel abliefert. Möglicherweise um von seinen Problemen, etc. abzulenken. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das machen die meinten unbewusst und  auch bewusst. Da es sie glücklich ist das sie in etwas besser sind als andere oder wenn sie was können was andere nicht können 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an oder?

Wenn ich beispielsweise an der Bushaltestelle von einem Halbstarken ohne Grund asozial vollgepöbelt werde, dann denke ich ich bin etwas besseres.
Wenn ich jetzt aber Leute sehe, die niveauvolle miteinander reden können, jedoch nicht so viel Geld besitzen, dann denke ich nicht ich wäre etwas besseres.

In meinen Augen hängt es immer von der Situation ab. Natürlich, in einigen Hinsichten sind manche Menschen besser als andere und das ist auch nicht schlimm.
Jedoch ist jeder etwas besonderes, so wie er ist. Man muss es nur nicht raushängen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder Mensch ist verschieden. Es gibt dumme, erfolglose Menschen, die aber den Anschein erwecken, sie wären jemand Besonderes. Andererseits gibts kluge, erfolgreiche Leute, die mit jedem klarkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Besser zu sein heißt nicht, ein besserer Mensch zu sein! Wenn jemand der Beste is (z.B. bei einer Prüfung oder Wettbewerb)t, darf er das auch mit Fug und Recht behaupten und stolz darauf zu sein! Aber aufgrund seiner Herkunft meinen, was Besseres zu sein, ist impertinent und dumm!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du meinst so Show- Macher? 

Hm, weil sie damit Aufmerksamkeit von uns anderen bekommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?