Warum darf der Fahhradfshrere vor mir nach links abbiegen?

 - (Auto, Auto und Motorrad, KFZ)

6 Antworten

Hi, als Linksabbieger musst Du den Gegenverkehr zuerst fahren lassen, bzw den Rechtsabbieger Vorfahrt gewähren - rechtsabbiegen schlägt linksabbiegen.

Da rechts vor links ist, darf zuerst der Radfahrer, dann der rote, dann Du

Der Fahrradfahrer kommt zuerst, da er rechts vor dem roten PKW steht. Dann der rote PKW, dann du. immer rechts vor links. Wären nur der Fahrradfahrer und du und würdet ihr euch gegenüber stehen, hätte auch der Fahrradfahrer vorfahrt, da du seine spur kreuzt. In beiden Fällen, wäre es egal, ob er geradeaus fahren - oder rechts abbiegen würde.

Der Radfahrer biegt ja nicht nach links ab, er beigt nach rechts ab. Es gilt immer die Sicht des Fahrers. Da er für dich zum Gegenverkehr gehört, hast du ihm Vorrang zu gewähren.

Du selbst bist Linksabbieger. Du müsstest den Radler eh vorbei lassen, wenn du nach links abbiegen willst. Nun biegt er nach rechts (von ihm aus) ab. Für dich ändert sich an seinem Vorrecht nichts. Die Reihenfolge: Radler, roter PKW, du.

Salue

Auf Kreuzung ohne Signalsation gilt immer der Rechtsvortritt.

Von wo kommt das rote Auto von Dir aus gesehen: Von Rechts, also hat es Vortritt.

Von wo kommt das Fahrrad, wenn Du dem roten Pfeil folgst: Von Rechts, also hat es Vortritt.

Tellensohn

Was möchtest Du wissen?