warum bleiben alle planeten immer auf ihrer Umlaufbahn?

6 Antworten

Weil sie alle von der Sonne angezogen werden jedoch durch ihre Geschwindigkeit immer in der gleichen Entfernung zur Sonne bleiben und nir in die Sonne "fallen". Der Mond z.B. is`n bisschen zu schnell und enfernt sich sogar immer mehr von der Erde ;D

So groß wie die Sonne ist kann sie locker alle Planeten in Zaum halten !  - (Astronomie)

der Mond ist nicht zu schnell, sondern er läuft auf der Bahn, die seiner Geschwindigkeit entspricht. Durch die Reibung der Gezeiten wird er jedoch allmählich abgebremst und wird sich in Zukunft deshalb von der Erde allmählich entfernen.

0
@weckmannu

Sicher, dass durch Abbremsen jemand so schnell wird, dass er sich entfernt?

0

Grob gesagt : die Anziehungskraft der Sonne als riesiger massereicher Körper und die Eigengeschwindigkeit der Erde ergeben diese Umlaufbahn ähnlich wie ein Satellit um die Erde kreist ohne weiteren eigenen Antrieb sobald die Umlaufbahn erreicht ist

Es wirken unterschiedliche Kräfte auf alle Körper. Wenn die Planeten auf stabilen, elliptischen Umlaufbahnen dahinwandern, heißt das, dass ein Kräftegleichgewicht herrscht. Würde es nur die Anziehungskraft der Sonne geben und keine "Gegenkraft", würden wir ja alle "in" der Sonne enden. ^^

Schau dir mal die drei Keplergesetze an, die behandeln das Thema.

Was möchtest Du wissen?