Warum bin ich so anders als die anderen?

78 Antworten

Du bist nicht anders als andere (es gibt auch solche, die eine ähnliche Gesinnung haben!); jedoch die Mehrzahl Jugendlicher ist m. E. nicht naturverbunden, leider!

Ich würde Dich als einen Individualisten bezeichnen, was ich positiv empfinde (man muss kein 0815- bzw. Massenmensch sein!).

Es gibt selbstverständlich auch naturverbundene Jugendliche (und natürlich auch naturverbundene ältere Menschen); sie sind allerdings nicht massenweise zu finden.

Was ich allerdings nicht verstehe: Du schreibst, "dass Dir Komplimente und Beleidigungen egal sind." Mir ist nicht klar, welches Gefühlsleben Du hast (keine Gefühle?).

Über eine gezielte Suche in bestimmten Internet-Foren, über entsprechende Seminare, über Anzeigen in der Tageszeitung etc. kann man naturverbundene Leute finden bzw. Leute kennen lernen, mit denen man sich gut versteht.

Beste Wünsche!

Im Vergleich zu den letzten Jahren, sind die jugendlichen Wanderleutz ganz stark im Kommen. An manchen Tagen bilden sie sogar die Mehrheit. Wandern und Natur ist zur Zeit absolut angesagt. Vielleicht liegt es auch an der Gegend, wo sich dieser Trend noch nicht rumgesprochen hat.

Ich würde sagen, dass die Miesmacher auf dem Trend von Gestern hängengeblieben sind.

1
@DerRumpelrudi

@DerRumpelrudi: Ja, das mag regional unterschiedlich sein.

Ich habe mehrmals erfahren, dass es in meiner Wohngegend (Hessen und Rheinland-Pfalz) bei Wandervereinen Nachwuchssorgen gäbe.

Es ist jedoch so, dass sich Trends immer wieder verändern, also bei völliger Ausreizung in die eine Richtung das Pendel in die andere Richtung umschlägt.

1

Vielleicht kennst Du einfach zu wenige Leute, und die die Du kennst sind dann halt zufällig nicht die "Naturfreaks". Versuche Dich mit Leuten zu "vernetzwerken", die ähnlich "ticken" wie Du. Manche grossen Outdoor Geschäfte bieten z.B. Exkursionen in der Gruppe in die Natur an (meistens mit irgendwelchen spannenden oder modischen Aktivitäten verbunden wie z.B. Canyoning oder Geocaching ...), oder auch Naturkundemuseen (z.B. das "Haus der Natur" in Salzburg). Auch wenn Du kein "Vereinsmeier" bist, kannst Du dort wahrscheinlich Leute (auch in Deinem Alter !) kennen lernen, die gerne etwas in der Natur unternehmen und Dich auch privat mit ihnen verabreden.

Jeder Mensch ist anders. So etwas wie "Normalität" kann man heutzutage kaum noch unter den Menschen definieren. Jeder hat andere Interessen. Und ich finde es ziemlich besonders, wenn du so etwas magst. Ich finde es schön, wenn man nicht so ein "Schaf" ist, dass macht einen zu etwas speziellerem. Ich spreche aus Erfahrung, also...ich bin zwar erst 14, aber trotzdem...XD

Hi,

ich verstehe sehr gut was du meinst und das ist meiner Meinung nach so, weil die meisten Teenager heutzutage sich zu cool fühlen um so etwas zu machen, aber es ist doch keine schlechte Eigenschaft die Natur zu mögen und sich mit ihr zu beschäftigen. Wenn andere dich als "Freak" bezeichnen, dann haben sie überhaupt keine Ahnung. Du solltest das machen, was du machen willst und dich nicht zu anderen Tätigkeiten "zwingen".

Die anderen fühlen sich einfach nur sehr cool und du interessierst dich einfach nur für die Natur, was durchaus sehr sehr wichtig ist.

Lg Dudi1205 :D

Ich bin anders... genau wie du!

Und das ist der Punkt.
(Fast) jeder denkt von sich, dass er/sie anders wäre, was im Grunde genommen auch stimmt, aber die Menschen teilen dennoch dieselben Interessen.

Natürlich teilen sie nicht immer dieselben Interessen, manche (solche wie du) gehen gerne in die Natur.
Andere verbringen ihre Zeit lieber Zuhause (im Bett, Garten, Bad etc.).

Es soll sogar Menschen geben, die Mario Barth witzig finden.
Ich hingegen kann ihn sehen/hören, ohne eine Miene zu verziehen.

PS: Langsam kann ich es wirklich nicht mehr hören/lesen, dass jeder rumposaunt, er/sie seie "anders als alle anderen".
Wenn alle anders sind, dann sind sie wieder gleich.

Was möchtest Du wissen?