Warum benehmen sich so viele schwule männer feminin?

4 Antworten

Zunächst einmal solltest du dich fragen, was es überhaupt bedeutet, sich feminin zu benehmen. Viele Schwule/ Lesben leben einen freien Lebensstil und machen sich nicht viel aus Vorurteilen. Sie benehmen sich so, wie sie sich eben fühlen. Es ist eben falsch, die Geschlechter zu kategorisieren und ihnen bestimmte Verhaltensmuster und Aufgaben zuzuordnen. Leider dringt das in unserer konservativen Gesellschaft nicht sehr weit durch; Im Kindergartenalter erfährst du schon, dass du als Junge gefälligst kein Pink zu tragen hast und die Finger weg von Puppen nehmen sollst.

Es gibt außerdem Theorien, dass Schwule mehr feminine Hormone im Blut haben und deswegen "weibliche" Verhaltensmuster zeigen - das wurde aber wohl auch schon widerlegt; Zitat: "So ist bei lesbischen Frauen häufig der Gehalt an männlichen Hormonen [...] im Blut erhöht. [...] Bei homosexuellen Männern wurde dagegen bislang keine ungewöhnlichen Hormonwerte gemessen." http://www.wissenschaft.de/home/-/journal_content/56/12054/61321

Naja eigentlich ist es ja eher anders herum... Die meisten benehmen sich normal aber halt mit einem ganz anderen Bezug auf eine Beziehung...

Feminine schwule männer sind eher die Ausnahme als die Regel... die meisten werden als klassische "Tunte" sogar ausgegrenzt.

Nicht alle schwulen Männer benehmen sich feminin, meist diese, die sich in einer Beziehung mit einem Mann eher als die Frau fühlen. Ist aber nicht immer der Fall. Manche fühlen sich auch einfach falsch in ihrem Körper und fühlen sich wohler wenn sie sich feminin verhalten. Ist nichts verwerfliches dran!

Woher nimmst du diese Behauptung. Die Männer, die sich nicht feminin benehmen und schwul sind erkennst du bloß nicht. Deswegen sticht nur die eine Gruppe heraus. Das ist also nur eine kleine Gruppe der schwulen Männer. Überdenke bitte zuerst deine Vorurteile.

Was möchtest Du wissen?