Warum Auto mit Schaltgetriebe?

16 Antworten

Selbst bei Kleinstwagen zahlt man durchaus mal 2000€ drauf für ein Automatikgetriebe, erhöht gleichzeitig den Kraftstoffverbrauch (da preiswertere Automatikgetriebe weniger effizient schalten als das bei höherpreisigen der Fall wäre), sind je nach Hersteller nur bedingt zuverlässig, und schalten mit Ganghebel wird irgendwo immer noch als Fahrspaß eingestuft.

dem ist  nichts mehr hinzuzufügen, außer, das Schaltung mehr Spaß macht, als Automatik. Das wünschen sich die meisten eher, mit dem Älter werden, dann wird man nämlich bequemer :)

2

Es gibt genügend Leute, denen das selber Schalten Spaß macht - denen ist ein Auto mit Automatikgetriebe zu langweilig.

Je nach Straßenzustand (Glätte z.B.) kann man beim Schalter die Gänge passender auswählen und gegebenenfalls noch mit der Kupplung spielen - diese Möglichkeiten gibt's bei Automatik nicht und das kann - gerade im Winter - schon mal für ärgerliche Augenblicke sorgen (mag sein, dass "neuere" Automatikgetriebe da mittlerweile nachgebessert haben, bei den älteren war das teilweise echt abenteuerlich).

Der größte Vorteil ist der Preis! Das gleiche PKW-Modell mit Automatgetriebe kostet je nach Antriebsleistung des Motors zwischen 1.500,-€ und 3.000,-€ mehr, als ein manuelles Schaltgetriebe. Außerdem ist es ein paar kg leichter, wenn man das als Vorteil berücksichtigen will.

Automatikgetriebe gibt es vorrangig noch nur im Premiumsegment. dort ist Automatik tatsächlich schon zum Standart geworden.

Die ganzen Kompakt und Kleinwagen aber, sollen ja preisgünstig sein, und das ist ein Automatikgetriebe im Vergleich zu einem Schaltgetriebe eben nicht.

Weil es Aufpreis kostet und der Nachbar das nicht sieht, hierzulande geben die Leute doch nur Geld für Sachen aus, die andere auch sehen können, also zb. lieber für fette Räder die das Auto schlechter machen, aber protzig aussehen, als für eine komfortable Automatik...

Was möchtest Du wissen?