Schaltauto zum Automatik umbauen?

8 Antworten

Bei den alten Modellen ging das, jap.. ich kannte zum Beispiel mal einen, der sich einen D-Kadett (gebaut von 1979 bis 1984) von Automatik auf Schaltung umrüstete. So primitive Autos und sicherlich auch noch etwa einen Golf 3 kann man umbauen, aber es lohnt sich in der Regel nicht und ist nur gewieften Bastlern zu empfehlen, die das selber können.

Die günstigere und optimalere Variante wäre mMn der Kauf eines gleichartigen Wagens, der ab Werk mit dem gewünschten Getriebetyp ausgestattet wurde!

Woher ich das weiß:Hobby – Bin in absoluter "KFZ-Familie" großgeworden.

Diesem Ratschlag möchte ich mich vollumfänglich anschliessen. Mag der Umbau auch rein technisch betrachtet keine großen Schwierigkeiten machen, so zieht das ganze Vorhaben doch einen riesigen Berg an TÜV-Gebühren etc. nach sich. Der Grund sind die strengen Abgas-Vorschriften. Es geht also um mehr als nur um eine Geräuschmessung. Sowohl das Geräuschverhalten, wie auch der Verbrauch ändern sich mit dem Getriebeumbau. Wenn man es mit strengen TÜV-Prüfern zu tun hat, kann da einiges, an was man nicht im Ansatz dachte, auf einen zukommen. In der Regel wird die Sache zum Präzedenzfall erklärt, obwohl es entsprechende Fahrzeuge (und damit auch Vergleichswerte!) gibt.

1

Das würde schon gehen aber selbst bei einem uralten Wagen (wo es dank fehlender Elektronik noch recht einfach geht) wäre es sehr wahrscheinlich teurer als den Wagen gegen Einen zu ersetzen der bereits ein Automatik ist.

Machbar is das und ich weiß auch wieviel so etwas kosten würde aber du bräuchtest dazu erstmal nen baugleichen wagen zum tauschen der anständig läuft.

hängt vom auto und vom arbeitsaufwand ab.rentiert sich in keinem fall und besser verkaufen und eines mit automatik suchen

Ja, sowas geht und wurde auch schon öfters gemacht, die Kosten sind dabei unterschiedlich.. der Umbau lohnt sich also nicht

Was möchtest Du wissen?