Wann wird ein Tuwort groß geschrieben?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nie.

"Garnieren" ist aber in dem von dir genannten Satz gar kein Verb, sondern ein Nomen. Das erkennst du auch an dem "zum" davor, es heißt ja "zu dem Garnieren".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jackjack1995
10.01.2016, 19:33

Ach ja, stimmt ja. Ok. War das jetzt richtig geschrieben oder hab ich es falsch geschrieben im Beispielsatz?

0
Kommentar von RoentgenXRay
10.01.2016, 19:40

Du meinst zwar das richtige aber dtückst es falsch aus. Garnieren wird zwar groß geschrieben aber es ist kein Nomen sondern ein substantiviertes Verb. Per Definition.

1

Eine zweite Eselbrücke heißt: Wenn ich es anfassen kann oder einen Artikel (der die das den dem ...) davorsetzen kann dann wird es groß geschrieben.

Hier wird es substantiviert:

"zum Garnieren" könnte auch heißen "zu dem" Garnieren. Dann paßt die Regel wieder.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jackjack1995
10.01.2016, 22:30

Ah. Das muss ich mir mal merken. Danke.

0

Hallo,

du schreibst die Verben immer klein. Es sei denn du kannst ein "das" davor setzten.

Beispiel:

Ich garniere mit Schockostreusseln.

Das Garnieren wird bei uns mit Schockostreusseln gemacht.

oder

Ich gehe gerne schwimmen.

Das Schwimmen macht mir Spaß.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jackjack1995
10.01.2016, 19:34

Ok. Und hab ich garnieren bei meinem Beispielsatz richtig oder falsch geschrieben?

0

Was möchtest Du wissen?