Wann und wo wurde Jesus geboren?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Der wirkliche Geburtstjahr von Jesus ist unbekannt.

Die Zeugen Jehovas sagen 2 v. Ch.

Andere sagen wiederum 4 v. Ch. oder 7 v. Ch.

einige sagen sogar 10 v.Ch. oder das Jesus erst n. Ch. Geboren worten sei.

Matthäus aber schrieb: Jesus sei vor den Tot Herodes den Großen geboren worten, also 4 v. Ch. Das gilt heute am wahrscheinlichsten.

Und was den Geburtsmonat anbelangt. Selbst in der Bibel ist nirgends ein hin weiß oder die Rede davon, das Jesus am 24. Dezember Geboren wurde.

Im Lukasevangelium wird berichtet das sich Hirten NACHTS (im Dezember)bei ihrer Herde aufgehalten haben sollen was aber einige Historiker für sehr unwahrscheinlich halten. In dem Buch ist auch zu lesen: Die Herden verbrachten den Winter in Ställen.

Im Buch Die Umwelt Jesu: Der Alltag in Palästina vor 2 000 Jahren, steht „Die Herden blieben einen großen Teil des Jahres im Freien. Zur Zeit des Passa(s) (Ende März) trieb man sie hinaus und holte sie erst Mitte November wieder herein ...

Diese Einzelheit genügt, um zu beweisen, dass das Weihnachtsdatum am 24 Dezember kaum richtig sein kann, denn das Evangelium sagt uns, dass die Hirten auf dem Feld waren.

Clemens von Alexandrien sagte über Jesus Geburtstag

„Es gibt jene, die nicht nur das Jahr der Geburt unseres Herrn, sondern auch den Tag bestimmt haben; und sie sagen, sie fand statt im 28. Jahr des Augustus und am 25. Tag des Pachon... andere sagen, er sei am 24. oder 25. Parmuthi geboren worden.“ Nun ist der Ägyptische Kalender eine Wissenschaft für sich. Im 2. Jahrhundert jedenfalls, zur Zeit des Clemens, fiel der 25. Pachon auf den 9. April und der 24./25. Parmuthi auf den 9./10. März.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da keine Geburtsurkunde existiert, kann man das Datum nur annähern.

In der Bibel schreiben Markus und Lukas, Jesus wäre zur Zeit des Herodes geboren worden. Von Herodes kennen wir das Todesjahr. Er starb 4 v. Chr. nach unserer Zeitrechnung. An anderer Stelle jedoch schreibt Lukas, Jesus wäre zu einerm Termin für eine "Volkszählung" geboren worden. Quirinius soll wohl Steuerlisten erstellt haben. Nur wurde Quirinius erst 6 n. Chr. römischer Statthalter im fraglichen Gebiet. Es gibt also Widersprüche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist sogar durchaus möglich dass es sogar 7 Jahre vor Beginn unserer zurückgerechneten Zeitrechnung war. Das Jahr 4 vor unserer Zeitrechnung lässt sich aus dem Todesjahr von Herodes (vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Herodes) schließen, nur müsste die Geburt Jesu vor dem Tod dieses Herodes geschehen sein, da dieser Herodes für den Kindermord in Bethlehem verantwortlich sein soll, den dieser wegen der Ankündigung der Geburt Jesu durch die Sternendeuter angeordnet haben soll (vgl. http://www.bibleserver.com/text/EU/Matthäus2,1-18).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Loveyoumira, ich habe  mal  in  jw.org  deine vollständige Frage eingegeben, Nachfolgendes gefunden und kopiert.

Die Volkszählung. Kurz vor Jesu Geburt „ordnete der römische Kaiser Augustus eine Volkszählung im ganzen Römischen Reich an. ... Alle Menschen kehrten in ihre Heimatstadt zurück, um sich für die Zählung eintragen zu lassen“ (Lukas 2:1-3, Begegnung fürs Leben). Für viele bedeutete das, gut und gern eine Woche unterwegs zu sein. Diese Anordnung — wohl um den steuerpflichtigen und wehrfähigen Teil der Bevölkerung zu erfassen — wäre zu jeder Jahreszeit unpopulär gewesen. Umso unwahrscheinlicher ist es, dass Augustus es riskierte, die Menschen noch mehr gegen sich aufzubringen, indem er sie mitten im Winter zu langen Reisen zwang.

Es gibt eine gute Möglichkeit, den Zeitraum von Jesu Geburt einzugrenzen. Dazu braucht man nur von seinem Tod beim Passahfest (14. Nisan) im Jahr 33 n. Chr. dreieinhalb Jahre zurückzurechnen (Johannes 19:14-16).Dreieinhalb Jahre dauerte nämlich Jesu Missionsdienst und als er ihn begann, war er etwa 30 Jahre alt. Also wurde er im Frühherbst des Jahres 2 v. Chr. geboren (Lukas 3:23)

Du findest dort noch mehr Seiten über dein Thema, die das bestätigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geburtsort: Jesus Christus wurde in Bethlehem geboren.

Geburtsdatum: Weder die Uhrzeit der Geburts von Jesus noch der genaue Tag oder gar das Jahr sind überliefert...

Zum Geburtsjahr von Jesus:

Die christliche Zeitrechnung wurde erst im 10. Jahrhundert üblich.

Christliche Autoren betrachteten die Geburt Christi als Mittelpunkt der
Geschichte, daher zählten sie vor und nach Christi Geburt. Im 6.
Jahrhundert hatte der römische Abt Dionysius Exiguus versucht, das Jahr
der Geburt Christi errechnet durch eine Datenliste für Passahfeste
auszurechnen. Die christliche Zeitrechnung beruht auf diesem errechneten
Geburtsjahr.

Die Römer hatten auch ihre Zeitrechnung. Ihre Jahrzahlen begannen mit der „Gründung der Stadt Rom“, eingepasst in die christliche Zeitrechnung war es das Jahr 753 v.Chr. Weiter ist zu bedenken, dass die Juden, die Moslems, die Buddhisten und andere jeweils ihre eigenen Zeitrechnungen haben.

Bei der Abgleichung der verschiedenen Angaben hat sich herausgestellt, dass sich der römische Abt um einige Jahre verrechnet hat. Da die Jahrzahlen mit vor und nach Christus international eingeführt waren, beließ man die Jahrzahlen, wobei eingeräumt werden muss, dass das eingeführte Geburtsjahr nicht dem historischen Geburtsjahr von Jesus Christus entspricht, da er wahrscheinlich zwischen 7 und 4 v. Chr. geboren wurde (einige Autoren geben auch die Jahre 3 oder 2 v. Chr. an, was mit der Datierung des Todes von Herodes d. Großes zu tun hat, der noch lebte, als Jesus in Bethlehem zur Welt kam).

Zum Geburtstag von Jesus:

Üblicherweise behaupten Kritiker, Weihnachten sei heidnischen Ursprungs, weil die Römer am 25. Dezember ihr Sonnenfest feierten. Und dieses Fest sei dann um das Jahr 313 herum mit Kaiser Konstantins Hinwendung zum Christentum einfach christianisiert worden.

Auf der Webseite The Cripplegate zeigt der Kirchenhistoriker Nathan Busenitz allerdings: Kaiser Aurelius machte erst im Jahre 274 den Sonnenkult zu einem römischen Staatsfest.

Doch unabhängig davon kursierten schon mindestens 80 Jahre vorher in
der Gemeinde zwei Daten, die als Geburtstag des Herrn vermutet wurden:
Im Osten ging Clemens von Alexandria vom 6. Januar aus und im Westen
meinte Hippolyt von Rom, es sei der 25. Dezember gewesen. Das Datum
steht somit weder mit einem römischen Feiertag noch mit deren
Christianisierung in Verbindung.

Hippolyt, der sowohl zu Aurelius’ als auch zu Konstantins Zeiten schon lange tot war, hatte andere theologische Gründe für seine Annahme:Er glaubte, dass der 25. März der erste Tag der Schöpfung gewesen sei. Aufgrund dessen spekulierte er, dass Jesus an diesem Tag auch in der Jungfrau Maria gezeugt wurde. Er rechnete neun Monate hinzu, und, voilà,so kam er auf den 25. Dezember als Gedächtnistag der Geburt Jesu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Uns wurde damals im Ethikunterricht erzählt, dass Jesus ca. 30 v.Chr. geboren wurde und seine Kreuzigung/Auferstehung (was davon das richtige ist, weiß ich nicht mehr, ist zu lange her ^^) der Beginn unserer Zeitrechnung war

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Du sag mal welches Jahr haben wir eigentlich?" "243 v. Christus, wieso?" "Wer ist Christus?" "Keine Ahnung!"

http://kath.net/news/39459

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am 24.12 wurde er geboren. Was meinst du wohl warum wir Weihnachten und Heiligabend feiern ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tactless
24.06.2016, 10:23

Er meint wohl eher das Jahr! ;) 

0
Kommentar von CrazyBunny4
24.06.2016, 11:16

Zahlreiche Encyclopedii berichten einwandfrei, daß Christus nicht am 24/ 25. Dezember geboren wurde! Die Katholische Encyclopedia bestätigt dies unmittelbar. Aller Wahrscheinlichkeit nach wurde Christus im Herbst geboren! Eine lange technische Erklärung würde diesen Punkt bestätigen.

2

Was möchtest Du wissen?