Wann wurde Jesus nach Islamischer Sicht geboren?

8 Antworten

Im Koran steht meines Wissens nichts von einem Datum oder einer zeitlichen Einordnung von Jesu Geburt. In der Antike hatte man es eh nicht so sehr mit globalen Zeiteinteilungen - vielmehr hat man sich an den Herrschaftszeiten bedeutender Kaiser orientiert. So ja auch in der Bibel:

Es begab sich aber zu der Zeit, da Quirinius Statthalter von Syrien war, dass ein Gebot von Kaiser Augustus ausging ...

Muslimische Zeitreichnung orientiert sich an der Flucht Mohammeds aus Mekka nach Medina im Jahr 622 n.Chr. gemäß dem gregorianischen (dem in westlichen Ländern allgemein gültigen) Kalender.

Dementsprechend wäre Jesus - geht man historisch ganz korrekt davon aus, dass er nach dem Lukasevangelium spätestens 4 Jahre vor Beginn unserer Zeitrechnung geboren sein kann - 626 Jahre vor Beginn der islamischen Zeitrechnung geboren. Aber letztlich sind das Zahlenspielereien.

Vermutlich zur Zeit der Dattelernte, also Spätsommer. Siehe Sure 19, Vers 25:

"Und schüttle den Stamm der Palme indem du ihn an dich ziehst! Dann lässt sie saftige, frische Datteln auf dich herunterfallen."

Das Geburtsdatum steht NIRGENDS fest. Im Koran gibt es dazu meines Wissens keine Angaben. Was aber nicht "schlimm" ist - angesichts der Jahrhunderte, die zwischen einer eventuellen Geburt und dem Abfassen des Korans liegen.

Es gibt sogar Historiker, die bezweifeln, daß Jesus überhaupt gelebt hat. 

Gruß, earnest

Der Islam nimmt dazu keine Stellung.

Dies ist auch nicht weiter verwunderlich.

Wenn man sich den Koran anschaut, dann geht es im Koran nur darum, dass Jesus als Sohn Gottes bestritten wird. Der Zweck ist dabei offensichtlich, da der Islam nur dann Sinn macht, wenn man Jesus und seine Taten und Lehren verleugnet. Dabei erfolgte dies sehr halbherzig. Schaut man sich die Chronologie der Personen aus den abrahamitischen Zyklus an, dann stellt man Fehler fest.

Jesus war für Mohammed also eher unangenehm als förderlich. 

Der islamische Jesus ist der Antichrist. Den der Koran ist nicht Gottes Wort, sondern Satan's Wort. Dieses Video hier, ist sehr zu empfehlen: https://www.youtube.com/watch?v=Hzr533EN2B8

1
@Gambler2000

du kannst es lassen. Du hast weder den Koran gelesen, noch sonst eine wissenschaftliche Abhandlung über den Islam. YouTube ect. sind keine reputablen Quellen, auch nicht die Bild-Zeitung. Du solltest, wenn Du hast nichts weißt den Ball lieber flach halten.

2

Das der Koran "satan's Wort" ist,ist schonmal sehr dumm.

Im Islam ist der Satan,der größte Feind.

Der Satan also Ibliz war früher ein Engel,aber wurde von Allah verflucht,weil er sich hochmütig verhielt.

Der Koran verbietet auch Satanistisches Zeug wiw Zauberei oder foltern,also macht das was du gesagt hast keinen Sinn.

0

beide kommen aus schriftstücke aus überlieferungen die immer fehlerhaft sind.

alle reliegonen und dessen fagen haben was mit meschliche macht an sprüche zu tun?

also was solls? auch die zeitrechung wurde nur von menschen festgelegt und ist nur eine norm.

Gründe, warum ich trotzdem an Gott glaube und Christ bin findet man auf meinem Profil.

0

Was möchtest Du wissen?