wann bekommen hunde erste mal ihre tage

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Läufigkeit

Hündinnen werden zwischen dem 6. und 18. Monat zum ersten Mal läufig. Stärkere Abweichungen sind je nach Rasse möglich. Die Läufigkeit oder auch Hitze genannt ist begleitet von einer Blutung, die im Gegensatz zum Menschen nicht nach, sondern vor dem möglichen Befruchtungszeitraum der Eizelle beginnt.

Vor Beginn der Blutung kündigt sich die kommende Läufigkeit jedoch durch eine Verhaltensänderung der Hündin an. Setzt die Hündin sonst ihr Urin fast in Gänze ab, beginnt sie meist einige Tage vor der sichtbaren ersten Blutung verstärkt zu markieren, fast wie die Rüden es tun. Sie will damit erreichen möglichst vielen potenziellen Partnern von ihrer nahenden Deckbereitschaft Kunde zu geben. Die vielen Rüden, die oft zur richtigen Zeit am Zaun der Angebeteten auftauchen und ausharren um ihr den Hof zu machen zeigt, dass diese Einrichtung der Natur gut funktioniert.

Die Phasen der Läufigkeit* Der Sexualzyklus der Hündin

© Miguel Moreno

Wir unterteilen den Sexualzyklus der Hündin in 4 Phasen. Diese sind:

  1. Die Ruhephase von etwa 60-108 Tage Dauer und Anöstrus genannt
  2. Die Vorbrunst von etwa 3-15 Tage Dauer und Proöstrus genannt
  3. Die eigentliche Brunst von etwa 5-15 Tage Dauer und Östrus genannt
  4. Die Nachbrunst von etwa 60-65 Tage Dauer und Metöstrus genannt
  5. Beginn von 1. usw.

*Da die Phasen der Hündin sehr unterschiedlich sein können, auf Durchschnittswerte beruhen und in der Literatur sehr unterschiedlich angegeben sind, habe ich entsprechende Werte mit (+-) gekennzeichnet. Die Ruhephase (Anöstrus) Die Hündin verbeißt den Rüden

© Miguel Moreno

ist mit etwa 60-180 Tage (+-) die längste Phase im Sexualzyklus der Hündin. Wie lange sie dauert hängt von Rasse, Alter und Umwelteinflüssen ab. In dieser Zeit ist unsere Hündin im „Normalzustand“. Rüden gegenüber verhält sie sich neutral. Die Vorbrunst (Proöstrus)

ist körperliche die Vorbereitungszeit auf die eigentliche Brunst. Der Körper schafft die Voraussetzungen für eine mögliche Trächtigkeit. Die jetzt einsetzende Blutung der Hündin ist am Anfang bräunlich-rot und ändert dann in den nächsten Tagen ihre Farbe immer mehr in ein dunkles rot. Die Stärke der Blutung ist sehr unterschiedlich. Nähert sich die Zeit des Eisprungs wir die Blutung immer farbloser oder hört fast ganz auf. Diese Phase dauert in etwa 3-15 Tage (+-). Je nach Rasse können Fellveränderungen auftreten und die Hündin markiert jetzt verstärkt. Für Rüden ist die Hündin jetzt sehr interessant wehrt aber entscheidende Annäherungsversuche vehement ab (verbeißen des Rüden). Die Brunst (Östrus)

markiert den Zeitraum in dem die Hündin den Deckakt zulässt und der Eisprung stattfindet. Der Eisprung der Hündin liegt etwa am Beginn dieser Phase, also etwa am 2-4 Tag (+-) der Brunst. Fachlich nennt man diesen Punkt Ovulation. Die Hündin gibt nun befruchtungsfähige Eier aus dem Eierstock (Ovarium) in den Eierstock ab. Kommt es jetzt zum Deckakt mit einem Rüden ist eine Befruchtung wahrscheinlich. Die Nachbrunst (Metöstrus)

dauert etwa 60-65 Tage (+-) und beendet die Läufigkeit mit dem Beginn der Trächtigkeit oder den Übergang in die Ruhephase. Der Vorher angestiegene Progesteron- und Östrogenspiegel im Blut sinkt jetzt wieder auf Normalniveau. Allerdings tut er das im Falle der Trächtigkeit ebenso wie im Falle des Leerbleibens. (Die Abnahme der Konzentration ist sich so ähnlich, dass eine Frühdiagnose für eine Trächtigkeit hier nicht möglich ist.) Die Hündin verweigert sich jetzt den Rüden.

100 DDH´s von mir, super erklärt...!!!!!!!!!!!! Vielleicht verstehen die kleinen Mädels endlich, dass es kein "Tage" sind, sondern die fruchtbare Zeit de Läufigkeit....!!!! Wo sind die im Biologieuntericht wohl mit ihrem Hirn...das weiß man schon in der 5. Klasse!!!!!!!!!

0
@Buddysuperdog

Wenn man es beigebnracht bekommt...nicht jeder Lernst sowas in der Schule. Bei meiner Nichte hatten sie neulich das Thema Hunde und sie rief dann an und fragte ob das stimmt. Grausig was da gelehrt wurde. Unser Angebot mal was richtiges zu erklären incl Hund wurde abgelehnt- die Lehrerin hätte dann wohl doof dagestanden.

Narva: supi, besser kann man es kaum erklären

0

es ist wirklich ganz unterschiedlich, ich habe eine Shih-Tzu also eine kleine Rasse, sie hat erst mit 11 Monaten ihre Tage bekommen, sie bekommt sie auch nur 1x im Jahr und nicht 2x, das ist meißt so bei kleinen Rassen, es gibt dazu keine Norm. Wenn es bald soweit ist merkst du das, glaube mir, ihr ganzes Verhalten ändert sich, achte auch auf die Zitzen, die schwellen an.

zitzen schwellen in einer scheinträchtigkeit oder trächtigkeit an, nicht in der läufigkeit. macht biologisch ja auch keinen sinn

0

eine hündin wird normalerweise mit ca 9 monaten das erste mal läufig,in der zeit kann sie auch trächtig werden.

ok danke... bin total verwirrt wegen den unterschiedlichen altersangaben ^^

0

das hängt von der grösse des hundes ab. ein kleiner hund früher als ein grosser. daher die unterschiedlichen altersangaben. du solltest die ganze läufigkeit hindurch aufpassen, gerade wenn du dich mit dem thema nicht auskennst.

Nicht zu vergessen wir reden von Lebewesen - nicht von Maschinen. Auch wenn es grundsätzlich im oben genannten Zeitrsahnmen liegt - bei jeden einzelnen Hund kann es anders sein.

0

sry ich kenne mich ja eigendlich aus... habe nur viele verschiedene sachen gehört die mich verwirren ich weiß echt nich ob ihr die frage richtig lesen tut oder ob ihr die nur mal so überfliegt..

0
@Melli18Berlin

wenn du dich auskennen würdest, wüsstest du, wann hündinnen empfängnisbereit sind und dass es läufigkeit und nicht tage heisst. ich kann sehr gut lesen und antwort auf die frage.

0

Erste Regelblutung mit 6-7 Monaten und dann bis zum Lebensende.

Was möchtest Du wissen?