Wärt ihr sauer wenn euer Freund/ Kennenlernen Phase eurem Kind nicht zum Geburtstag gratuliert?

Das Ergebnis basiert auf 15 Abstimmungen

Nein 87%
Ja 13%

Deine Angaben zum Kindesalter sind widersprüchlich:

vor 24 Tagen 12 Monate, vor 42 Tagen 11 Monate, vor 61 Tagen 11 Monate, 192 Tagen 9 Monate, und du bist noch minderjährig!

Ja und jetzt?! Vielleicht will ich hier anonym bleiben

ob du mir glaubst oder nicht ist deine Sache

14 Antworten

Nein

Ich würde mich da nicht so reinsteigern. So schade ich es finde, dass er es vergessen hat, genauso übertrieben und nicht besser finde ich deine beschriebene Reaktion. Letztlich ist er auch dein Freund, nicht der deiner Tochter - er sollte ihr gegenüber zwar auch Interesse an den Tag legen, aber ein ausgebliebener Glückwunsch ihr gegenüber ist nicht mit einem dir gegenüber vergleichbar. Wenn dich das so bewegt, solltest du ihm das sagen, aber auch nicht zu vorwürflich werden und nicht zu sehr dramatisieren.

Nein

Wenn ihr noch in der Kennenlernphase seid, gilt sein Interesse in erster Linie dir. Da kommt deine Tochter für ihn erst mal nur am Rande vor.

Was anderes wäre es, wenn ihr schon monatelang zusammen wärt... dann hättest du vielleicht Grund, sauer zu sein.

Kennt er denn deine Tochter überhaupt schon so gut, dass man erwarten müsste, dass er ihr gratuliert?

Wenn du ihm schreibst, dass du wegen des Geburtstags deiner Tochter die nächsten Tage keine Zeit für ihn hast, ist es klar, dass er sich da nirgends einmischen will. Wäre ja möglich, dass er meint, du würdest es als Einmischung betrachten, wenn er ein Kind, welches er vermutlich kaum kennt, zum Geburtstag gratuliert.

Wie steht denn deine Tochter dazu? Hat sie überhaupt erwartet, dass er ihr gratuliert?

Nein

Geht es um das Kind das grade mal 1 Jahr alt ist?

In diesem Alter ist es einem Kind egal ob ihm zum Geburtstag gratuliert wird oder nicht.

Zusätzlich seid ihr (du und dieser Mann) noch in der Kennlernphase. Hat er da überhaupt schon dein Kind kennengelernt? Hat dein Kind diesen Mann bereits öfter erlebt und sich an die Person gewöhnt? Wenn nicht, dann wär das ja so als würde "irgendein ziemlich Unbekannter" gratulieren.

Weiterhin hast du ihm Bescheid gegeben das du innerhalb dem und dem Zeitraum keine Zeit haben wirst für ihn weil dein Kind am Tag X Geburtstag hat. Du hast ihm also deutlich zu Verstehen gegeben "Ich bin dann voll beschäftigt". Er vermutete wahrscheinlich das du mit den Vorbereitungen etc beschäftigt sein wirst und dieser Tag des Geburtstages voll und ganz für dein Kind reserviert ist.

Ich vermute, das er sich deshalb zurück gehalten hat. Aus Respekt vor eurem Familienleben, aus Respekt für deinen Hinweis das du dann und dann keine Zeit hast.

Hätte er sich da dann gemeldet, dann hätte er ja deinen Wunsch missachtet - und sich auch noch in euer Familienleben eingemischt. Das erschien ihm möglicherweise als falsch.

Und jetzt noch eine Frage: "Wie hätte er denn - deiner Vorstellung nach - gratulieren sollen"? Hätte er dir schreiben sollen/ dir am Telefon sagen sollen "Herzlichen Glückwunsch das dein Kind nun soundso alt ist"? Also sozusagen DIR gratulieren?

Oder denkst du wirklich das es sinnvoll ist einen Menschen, mit dem man sich noch in der Kennlernphase befindet, so stark in "den Geburtstag eines Kindes" einzubinden?

Nein

Also, du hast ihm das geschrieben und dann kam der Tag des Geburtstags und da hat er nicht gratuliert?
Alles andere wäre nämlich nochmal was anderes, denn man gratuliert ja nicht vorher.

Doch selbst wenn es so passiert ist, wie ich annehme wäre ich persönlich nicht sauer. Man gratuliert dem Geburtstagskind und dem persönlich und nicht der Mutter über Sms oder WhatsApp. Wäre er irgendwie dagewesen oder du hättest ihn dazugebeten, dann hätte er natürlich auch gratulieren müssen, doch so würde ich mich auch ziemlich komisch fühlen..

Er war vermutlich einfach nur verunsichert, was er jetzt darf oder nicht. Das hängt auch von seiner Position ab, die er in der Familie hat. Wenn du wirklich nur Dates mit ihm hast und die Tochter ihn auch nicht großartig kennt, dann sehe ich keinen Grund ihr zu gratulieren, denn das hat sowas von wegen 'irgendein Fremder gratuliert mir... toll'.
Du wolltest ihn anscheinend bei den ganzen Sachen nicht dabeihaben, auch keine Hilfe fürs organisieren der Party und hast ihm damit ggf. auch einfach zu verstehen gegeben, dass du ihn jetzt (noch) da raushalten wilslt. Was auch verständlich ist, wenn die Beziehung noch sehr frisch ist, weil das Kind sich natürlich an Bezugspersonen gewöhnt und ich persönlich die Kleine nicht enttäuschen wollen würde, indem diese Person dann schnell wieder aus ihrem Leben gerissen wird.
Dementsprechend kann ich schon verstehen, dass er sich da zurückhält, schlicht und einfach weil er nicht weiß wie er jetzt reagieren soll oder was du von ihm erwartest.

Wenn du das Interesse an ihm verloren hast, dann ist das zwar doof, aber daran kann man nichts machen. Wenn es wirklich nur ist, weil er deiner Tochter nicht zum Geburtstag gratuliert hat (zumal du ihm das Datum halt einige Zeit vorher geschickt hast und er das bis zu dem Zeitpunkt ggf. auch wieder vergessen hatte, weil das, um ehrlich zu sein, jetzt nicht so wesentlich ist, zumal er sie ja wohl auch nicht wirklich kennt), dann finde ich das eher albern.

Da kann man mal drüber sprechen, aber ein Grund Schluss zu machen wäre das nicht. Wenn er den Geburtstermin des Babys verpassen würde oder irgendwas beim eigenen Kind dessen Vater er seit xy Jahren ist, dann wäre das vielleicht was anderes, aber grade zu Anfang einer Beziehung wäre ich in diesem Punkt auch sehr unsicher.
Ich meine... grade wenn das Kind ihn nicht so gut kennt... dann richtest du den Glückwunsch entweder nicht aus oder musst erstmal erklären wer er denn nun wieder ist. Und das wäre, denke ich, eine etwas große und bedeutungsschwere Neuigkeit, um sie auf einem Geburtstag zwischen Tür und Angel mitzuteilen.

Nein

Deiner Tochter ist das bummsegal, ob ihr ein Fremder zum Geburtstag gratuliert und mir als Mutter wäre es auch egal. Er kennt das Kind nicht wirklich. Wärt ihr längere Zeit zusammen, ok, aber aktuell? Man kann sich auch anstellen und fleißig sich selbst und das eigene Glück sabotieren

Was möchtest Du wissen?