Wo kann man süße BKH Kitten kaufen?

12 Antworten

Hallo Lukas55072

so, so, du möchtest BILLIGE Kitten ? Am liebsten auch noch ein reinrassiges BKH Kitten ? WOW. Du solltest dir besser ein billiges Plüschtier holen. Wenn ich so was schon lese, stellen sich mir die Nackenhaare.

Denn Erfahrungsgemäß wollen Leute wie du ihre Tiere nicht Artgerecht Versorgen. Und das hat wirklich kein Tier verdient.

Es gibt KEINE billigen Katzen. Kaufst du beim Vermehrer und genau DAS suchst du, sind regelmäßige Tierarztbesuche Vorprogrammiert. Und die Kosten für den TA, können ganz schnell, das doppelt und dreifache, eines Kaufpreises aus machen. Denn Vermehrer achten in keinster Weise auf Genetik und Erbkrankheiten. Und dann ?

Kannst du eine Notwendige tierärztliche Versorgung, auch auf Dauer, denn überhaupt Garantieren ? Nicht selten können da Kosten von in die 1000€ entstehen.

Ja, Katzen vom eingetragenen, seriösen Züchter kosten etwas mehr. Aber Züchter machen eben ganz viel für den Rassenerhalt. Das ist was völlig anderes, als eben mal zum Check up mit den Katzen zu gehen. Der Preis richtet sich danach, WAS dein Tier an Versorgung erhalten hat. Züchter verdienen an der Zucht auch NIEMALS Geld. Alle Züchter legen eher Geld drauf !! Man kann mit einer Zucht nicht reich werden. Aber die Katzen sind, Nachweisbar, gesund ! Dazu kann ich dir auch gerne ausführlich Info geben.

Alternativ, hol dir eine Katze aus dem Tierheim, oder von der Tierhilfe, Katzenhilfe und wie die Orgas alle heißen. Die Kosten liegen da bei 150-200€. Da gibt es soooo viele liebenswerte Fellnasen, die auf ein gutes, liebevolles für Immer-zu-Hause warten. Und mit Glück, haste auch mal ein BKH-Mix dabei.

Wichtig: Katzen sollten IMMER zu zweit gehalten werden ! Katzen in Einzelhaft, noch schlimmer wenn es reine Wohnungskatzen sein sollen, ist Tierquälerei. Also bitte 2 Katzen holen.

Dann zum Zubehör: Auch hier ist Billig keine gute Idee. Billig-Müll-Futter macht die Katze auf Dauer krank. Und allein der Gedanke, das dort außer zu viel Zucker auch Schlachtabfälle (Federn, Klauen, Nägel, Hufe ect.) drin ist, bekomme ich das kalte kotzen. Preiswertes, Hochwertiges Futter sollte es schon sein, oder BARF.

Kratzbäume sollten kein Presspappe Müll sein und mit Plüsch verziert sein. Ordentliche, Katzen gerechte Kratzbäume sind auch Vollholz, ohne Plüsch, dafür mit viel Sisal, haben mindestens 1 Stamm wo die Katze sich lang machen kann, alle Bettchen und Kissen sind abnehmbar und waschbar.

So könnte ich noch lange weiter machen. Du solltest dich erst mal Richtig gut Informieren, ob du einer Artgerechten Katzenhaltung, auch finanziell, wirklich gerecht wirst. Denn es ist nicht fair, ein ach so süßes Kitten zu holen, wenn es am Ende darunter leiden muss, wenn du ihm eben nicht gerecht werden kannst.

Alles Gute

LG

Woher ich das weiß:Beruf – Tierschutz, priv. Pflegestelle & habe seit 40 Jahren Katzen

Wenn Du nicht so viel Geld hast, geh ins Tierheim. Meine erste Tierheimkatze war ein BHK Mix, der sich nicht mit anderen Katzen vertrug und daher allein abgegeben wurde. Er hatte aber Freigang und traf auch andere Katzen.

Nun habe ich aus demselben Tierheim eine Halblanghaarkatze, vermutlich Sibirische Waldkatze. Die wurde von den anderen Katzen gemobbt und war völlig verfilzt und total scheu. Mittlerweile ist sie eine total verschmuste seidige Schönheit. Auch sie wohnt allein bei uns, hat aber Freigang und muss ständig irgendwelche Katzenkumpels aus unserer Wohnung jagen.

In den Tierheimen sitzen so viele zauberhafte Katzen und glaub mir, du hast eine ganz andere Beziehung zu so einem Tier, wenn es unter deiner Pflege auftaut und Vertrauen fasst.

Im Tierheim bekommst du auch noch gute Tipps mit auf den Weg und die schauen auch ein bisschen, dass das Tier oder die Tiere, wenn Du zwei nimmst, auch wirklich zu Dir passen.

Ich persönlich bevorzuge Katzen, die keine Gardinen mehr runterholen und wissen, dass Möbel nicht zum Kratzen da sind.

Ein Wort zum Futter: Verzichte auf Whiskas,, Sheeba und sonstigen Mist. Wenn Du bei Zooplus hochwertiges Futter, zum Beispiel Animonda Carny in 400g Dosen kaufst, kostet das genauso viel wie der billigste Schrott aus dem Supermarkt. Nur ist das reines Fleisch und kein Zucker oder Getreide, was für Katzen wirklich nicht gut ist.

Du suchst eine BKH, die ungeimpft und viel zu früh von der Mutter getrennt wurde? Die mit Billigfutter gefüttert wurde, nie entwurmt wurde und nie vom Tierarzt durchgecheckt wurde.

Die am besten irgendwo in einer dunklen Scheune einer Massenzucht geboren wurde? Deren Mutter ohne Pause ständig gedeckt wird und nach jedem Wurf noch ausgemegelter ist als vorher?

Hm, nein, einen solchen Züchter kenne ich nicht. Da es dir ja nur ums Geld geht dürftest du einen solchen Züchter finden können, wenn du richtig danach suchst.

Billige und süsse Kitten bekommst Du nirgends, denn Katzen sind nicht süss. Am günstigsten ist es, wenn Du Dich in den Tierheimen in Deiner Umgebung umsiehst, denn da findest Du meist Katzen jeden Alters und manchmal auch reinrassige oder Mixe.

Selbst im Tierheim zahlt man Schutzgebüht und beim Züchter eben auch seine mehrere 100€ für eine Rassekatze, süss sind sie alle und älter werden sie auch alle, eine Katze ist aber kein süßes Spielzeug daher sagen mit deine Kriterien das du nicht dafür gemacht bist Katzenhalter zu sein.

Denk mal allein an die vorgekostet, Tierarzt Futter usw, soll’s da auch alles billig sein oder wird der Tierarzt dann gar nicht besucht?

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zur Katzenhaltung und Pflege im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?