VW Golf 4 oder Audi A4 B5 als erstes Auto?

6 Antworten

Bei diesem Mini Budget solltest du zu etwas kleinem greifen und nicht zu Herstellern, bei denen dich die Versicherung und erste Reparatur mehr kostet als das ganze Auto.

Beide Autos sind grundlegend teuer im Unterhalt für einen Fahranfänger.

Schau Mal über den VAG Rand zu anderen Marken. Evtl bekommst du da was in der Preisklasse mit weniger km und evtl auch etwas Neuer.

Bei beiden sind die Kosten für den Unterhalt nicht zu verachten. Beim Golf 4 besteht dazu noch das Risiko das du eine der Rostbuden erwischt. Die Golfs sind da dich ganz schön schnell der gammlig geworden.

Der Audi ist mit 90ps schonmal total untermotorisiert und wenn mit der Vorderachse an den Lenkern was ist, dann wird's häßlich teuer

Uhh den A4 B5 gibt es gar nicht unter 100 PS... das kleinste der Gefühle ist der 101PS 1.6.

Der Golf 4 existiert als 1.4 mit 75 PS, ich würde aber lieber zum 1.6 greifen. Weniger anfällig, auch wenn der 1.4 schlechter geredet wird als er ist. Und als Limo gibts den streng genommen nicht, wobei der VW Bora im Prinzip eine Golf IV Limo ist...

Im Unterhalt wird der Golf preiswerter sein. Der Golf hat eine bessere Haftpflicht Typklasse (als Kombi würde ich ihn schon preiswert nennen - Typklasse 14) und sparsamer wird er auch sein (gleicher Motor wie der 1.6 B5, aber leichter). Teile gibt es auch recht preiswert und wie Sand am Meer.

Nimm den Golf4, ein Grundsolides Auto. Habe selbst einen, 6 Jahre gefahren. Leider hatte sich bei KmStd. 165.000 das Steuergerät verabschiedet.

Protz auto? Nein. Wenn du einen nagelneuen a4 hättest, wär das auch kein protz auto, solange der unter 200 ps hat. Würde dir definitiv eher den golf empfehlen. Macht man als anfänger eig. nie was falsch mit. Aber pass auf, wenns geht such dir einen mit maximal 100 000 km gelaufen

Was möchtest Du wissen?