Vortrag vor 7.Klasse über LGBT Community, was alles vortragen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich finde wichtig sind die Begriffe homosexuell, bisexuell und transsexuell. Asexuell, falls du das als passend empfindest (mit weiteren, wie polysexuell, panromantisch, ... kann man sich echt ein bisschen arg verzetteln). Du kannst in den Vordergrund stellen, dass das alles keine kategorische Einteilung ist, sondern dass man auch etwas "dazwischen" sein kann, da Sexualität an sich sehr komplex ist (womit ich einmal die Orientierung meine, zweiteres das Geschlecht).

Mit der Klasse gemeinsam kannst du ja Mal nach Vorurteilen suchen, mit ihnen darüber reden und sie über diesen Weg aufklären - wenn du sie zu Beginn mündlich förderst, werden sie weniger Angst haben dir Fragen zu stellen.

Wenn du dich als Ansprechpartnerin darstellst, dann kannst du auch erwähnen, dass natürlich nicht jedes lesbische Mädchen ist wie du - dass auch innerhalb einer Gruppe von Menschen die etwas gemeinsam haben die restlichen Dinge eigentlich vollkommen unterschiedlich sind, aber dass du über Allgemeines aufklären kannst. Bestimmt trauen sich nicht alle, die etwas fragen wollen, das vor der Klasse zu tun! Wenn du den Schwerpunkt auf die Fragen setzt, ziehe es auf jedenfall in Erwägung, dass die Schüler dies anonym tun können! (Jeder soll auf ein Blatt die Fragen schreiben und vorne abgeben - am Besten jeder, denn der einzelne traut sich vielleicht nicht.)

Ich bin leider keine Pädagogin und weiß nicht, ab welchem Alter man die Kinder über Sex detailliert auflärt, aber die Sexstellungen von Schwulen und Lesben sollte man auch durchsprechen. Da verstecken sich viele Vorurteile.

Ich finde das echt super mit dem Vortrag! :) Würde ich eigentlich auch Mal so einen gerne an meiner Schule machen.

LG

Ps. Interessant ist auch die rechtliche Situation: Seit wann ist Homosexualität in Deutschland nicht mehr verboten? Dürfen in Deutschland Homosexuelle heiraten? Was sind die Strafen für Homosexualität in anderen Ländern?

Kommentar von gxrlxgxrl
07.09.2016, 20:42

Danke. Aber hälst du s wirklich für gut Sexstellungen Durch zugehen? Ich habe 2Punkete wo ich Angst habe, 1.Das es meine Eltern irgenwie erfahren, über durch Eltern die es von ihren Kindern erfahren haben wer das gemacht hat und 2.Das die Kinder das nicht interessiert sie lachen oder quatschen. Mach es, ich mache es freiwillig, also ohne Note oder so. Aber es ist trotzdem eine gute Tat

2
Kommentar von gxrlxgxrl
07.09.2016, 20:58

ok. vielen Dank. wenn du willst können wir ja per Kik schreiben und uns austauschen

1

Hey!

Du solltest was über die Homosexualität in Deutschland und in anderen Ländern erzählen.

Auch ein paar Sexualitäten nennen und sie erklären :)

Also Sexstellungen, wie man z.b gut Sex hat als Homosexueller, Lesbe usw. ist deine Wahl, bei uns würden alle anfangen zu Lachen :/

Vielleicht auch sagen wofür welcher Buchstabe in LGBTQ steht..wenn du Fragen hast kannst du mich ja auf Kik adden - heyitsmirii

liebe gxrlxgxrl...deine Idee und deinen Mut, das vor deiner Klasse über LGBT Community vorzutragen, begegne ich mit großem Respekt; ich schlage dir vor,  halte dich hier an Gleichaltrige +/- ...mit denen du dich hier auch über PN austasuchst, bzw. paar Fragen für dich vorher abklärst, dann bist du bestimmt auch was besser vorbereitet;

..wenn dich deine Lehrerin noch was unterstützt, während du was vorträgst, fragst - sie also dabei ist - sehe ich das von Vorteil, sollte jemand aus der Klasse irgendwas "meckern", so könnte sie dir helfend zur Seite stehen; es ist wahrhaftig eine gute Tat, die du dir da vornimmst; auf Stellungen egal welcher Art mußt du doch gar nicht eingehen;

...der Punkt, daß du Angst hast, deine Eltern erfahren es...ich glaube, da mußt du mit rechnen..vlt. kommst du ihnen - entweder nach diesem Vortrag oder schon vorher entgegen - indem du sie .sie erfahren es so oder so..., denn so ein Thema wird bestimmt rund gehen; vorher oder eben nachher selbst informierst..

...aber, es muß ja nicht negativ rund gehen...sondern, wenn du auch aufklärend agierst, wird die Eine und der Andere es bestimmt besser verstehen, zur homosexuellen Liebe; wenn du u.U. auch glaubensmäßig gefragt wirst, würde ich dir ein Heftchen für deine Fragesteller, evtl. Kontrahenten, also solch  Gläuige...empfehlen:

...ich sende dir mal ein Bild, Titel : Homosexuelle Liebe, ein Heft der EKD...für alle Fälle..., daraus könntest du den "Bibelablesern" z.B. besser erklären, daß gleichgeschlechtliche Liebe keine Sünde ist; ich wünsche dir großen Mut, bei deiner Umsetzung, viel Erfolg dabei und alles Gute...wer sowas plant, der schafft das...liebe Grüße aus Köln

Kommentar von gxrlxgxrl
07.09.2016, 23:15

vielen dank

1

Ich finde es sehr gut, dass du das machst! An den meisten Schulen wird viel zu wenig aufgeklärt. Du könntest auf jedenfall die Begriffe Homosexualität,Transsexualität erklären und sagen, dass es viele gibt die so empfinden und das es nichts schlimmes ist und man niemanden deswegen diskriminieren sollte! Find es super!

du solltest alle Sexualitäten nennen und auch das es natürlich ist das Homosexualität etc. vorkommen;)

ich finde es so mutig von dir das zu machen;3 ich traue mich sowas nicht...

Viel Erfolg;3

Kommentar von gxrlxgxrl
07.09.2016, 20:43

danke

0

Was möchtest Du wissen?