Tochter lesbisch, was nun?

Hallo. Habe mich mal eben hier angemeldet um was loszuwerden.

Ich bin Daria, bin Bürokauffrau, habe mit 23 Jahren geheiratet, mit 25 dann meinen Sohn Johannes bekommen und mit 28 meine Töchter Sophia und Melissa bekommen. Sophia ist jetzt 16 Jahre jung und eine wunderschöne junge Dame über die ich immer meine schützende Hand hielt. Nun sagte sie mir, dass sie lesbisch ist und seit nun 7 Monaten eine feste Freundin hat und ich gehe davon aus, dass sie auch schon "Sex" hatten. Ich muss vorab sagen, dass wir nach dem christlich-katholischen Glauben leben. Ich bin nicht gegen Homosexualität generell. Ich bin nur gegen das Ausüben der sexuellen Praktiken, gegen die Ehe und gegen das Adoptionsrecht. Ich bin ich auch der Ansicht, dass es irgendwo eine Art Krankheit ist, also eher eine psychische Krankheit für die diese Menschen nichts können! Aber wie auch bei Pädophilie oder Zoophilie sollte man das nicht ausüben. Ich möchte meiner Tochter nun helfen. Ich bin wenn ich ganz ehrlich bin dagegen und möchte auch nicht, dass sie sich weiter mit diesem Mädchen trifft, aber Teenies finden immer einen Weg.. (Wir waren ja auch mal jung ;)) Wie soll ich nun weiter vorgehen? Ich möchte nicht von Liebe sprechen, da Liebe in diesem Alter noch nicht existiert und gleichgeschlechtlich schon gar nicht. Es ist vielleicht aufregend für sie, mehr denke ich nicht. Wie soll ich meine Tochter wieder auf den rechten Weg leiten? Ich liebe sie ja, aber sie muss sich normal entwickeln und braucht wenn dann einen Freund (Auch wenn ich es sowieso viel zu früh finde..)

LG Daria

...zur Frage

1. Sie ist auf dem richtigen Weg, denn es ist ihr eigener Weg.
2. Es ist definitiv keine Krankheit, Sexualität ist keine Krankheit. Pädophil sein, das ist etwas anderes und nicht zur LGBT+ Community dazu zu zählen.
3. Wenn Ihre Tochter glaubt, das es Liebe ist, dann ist das richtig so. Auch in jungen Jahren kann man wissen, was Liebe ist.
4. Es ist kein “Sex“, da haben Sie recht. Denn es ist Sex, ohne Anführungszeichen.
5. Wie Sie das Ganze verhindert können/sollten? GAR NICHT! Klar sind Sie ihre Mutter, aber das gibt keinen Eltern das Recht, ihren Kinder das zu verbieten, was ihnen gut tut. Wenn es ihrer Tochter schadet, weil sie dadurch Drogen nimmt oder so, dann okay.

Liebe ist etwas Schönes, sehr schönes und ich hoffe dass Sie ihrer nicht den Kontakt zu ihrer Freundin verbieten oder ihr einreden wollen, das es eine Krankheit ist.

Ich verstehe Sie, Sie haben es so durch ihren Glauben gelernt und wollen, das es so ist, doch Ihre Tochter möchte Ihnen bestimmt ihren Glauben auch nicht verbieten.

Leben und leben lassen.

Mit freundlichen Grüßen
:)

...zur Antwort

Heyy

Das mit dem Kennenlernen ist so eine Sache...

Ich habe bis jetzt auch nur jemanden per Internet kennen gelernt, aber das war so ein großer Zufall...

Also es gibt eine Seite, die nennt sich Gorizi

Ich wünsche dir viel Glück auf deiner Suche, wenn du willst, kannst du mich auch anschreiben und wir tauschen uns aus xD

...zur Antwort

Heyy.
Mir geht es genauso (habe aber noch nie gekifft xD) Ich bin auch weiblich (vielleicht liegt es daran, ohne jetzt den Jungs/Männern etwas unterstellen zu wollen, Weiblichkeit und Charakter vielleicht xD)
Ich kenn auch noch nicht den Auslöser oder etwas wie ich es stoppen kann.
Aber ich versuche mich abzulenken, ich unternehme was mit anderen und lenke mich anderweitig ab.
Aber ich weiß wie du dich fühlst... Es ist manchmal echt nervig... wenn du willst, dann können wir uns mal drüber austauschen ^^

...zur Antwort

Mein Tipp ist: keine Tipps! ( zumindest direkt zum Sex) :-)
Ich habe mir immer über alles Gedanken gemacht und habe mir gefühlt 7000 Szenarien ausgemalt, aber es wurde immer das 7001 Szenario. Also nicht so viel denken, klingt leicht ist aber megaa schwer.

Natürlich bist du aufgeregt und hast vielleicht Angst, aber das ist ok.
Mein erstes Mal ist jetzt auch nicht lange her. Genieße den Moment, falls etwas schief gehen sollte, versucht es mit Humor zu nehmen. Bei uns war es so und das hat alles viel leichter gemacht. Sex muss man auch lernen, deswegen klappt es nicht unbedingt gleich beim ersten Mal, zB mit dem Orgasmus oder gleich die richtigen Stellen zu finden.
Legt euch keinen Termin fest, wenn ihr bereit seid kommt alles von allein.

Ich weiß noch als ich meiner Freundin in die Augen sah und zitternd fragte “Wollen wir weiter gehen?“

Also keinen Stress :-)

...zur Antwort

https://goo.gl/images/eVx9DL

hier der Link zum Bild

...zur Antwort

Eine Vagina zu lecken ist, wenn man es mag, echt toll. Ich lecke lieber als geleckt zu werden.
Es ist nicht süßlich, eher sauer, da die Scheidenflora einen sauren pH-Wert hat.
Der Geschmack ist von Frau zu Frau anders.

...zur Antwort

Hey.

Ich nehme auch deine Frage mal Ernst.

Wenn du eine Strumpfhose anhast wird es wahrscheinlich nicht gehen, denn da ist ja was im Weg.

am besten du ziehst sie aus und dann wird das was ;-)

LG

...zur Antwort

Hey.

Das klingt nicht so toll. Hast du es ihr gesagt? Ich gehe mal davon aus sonst wüsstest du bestimmt nicht so genau über die App und ihren Eisprung bescheid.

Ich würde euch empfehlen, dass sie zum Frauenarzt geht und es dort abklärt

LG

...zur Antwort

Hey

Es gibt Frauen die bei der vaginalen Befriedigung nicht kommen. Vielleicht probierst du es einfach mal es indem du ihre Klitoris stimulierst? (Vielelucht vaginal und klitoral? Also wenn du in ihr bist mit deinen Fingern an ihrer Klitoris?)
Oder du fragst sie einfach mal was du anders machen kannst.

LG

...zur Antwort

Hey.

Ich glaube, dass es langsam normal ist mindestens einmal für eine Person des gleichen Geschlechts zu schwärmen.

Klar, es kann sein das du auf Mädchen stehst. Das muss aber nicht zwingend sein.
Bei mir fing das ganze auch mit 12/13Jahren an. Es ist bis jetzt auch geblieben. Ich bin seit 3Monaten mit einem Mädchen zusammen und Sachen die jetzt für dich bestimmt noch peinlich zum drüber reden sind, sind normal.

also probier dich aus. :-)
Wenn du willst, kannst du dich über Themen wie Homosexualität und gleichgeschlechtliche Beziehungen schlau machen.

Bei mir selbst hat es wirklich "ewig" (3Jahre etwa) gedauert eh ich jemanden gefunden habe und ich das Selbstbewusstsein hatte um mich auszuprobieren.

Glaub an dich. Du bist bestimmt nicht hässlich und dass was du noch alles meintest. Sie selbstbewusst, versuche dich selbst zu lieben, eh du irgendwann möchtest, dass jemand anderes dich liebt.

falls du mal Rat brauchst oder auch andere, schreibt mich gern an :-)

LG

...zur Antwort