Vorrausetzungen und Erfahrungen bei Erdkunde LK?

3 Antworten

Ich weiß zwar nicht in welchem Bundesland du lebst, aber ich kann dir mal von Baden-Württemberg erzählen. Also, dass du die Lage von Städten und Ländern weißt, spielt eine eher untergeordnete Rolle, denn bei den Klausuren kannst du immer einen Atlas benutzen. Am Anfang haben wir mit Plattentektonik, Vulkanismus... begonnen. Dann haben wir mit der planetarischen Zirkulation, also Jetstreams, Passatwinde, Land-Seewind. Als nächstes kam Wirtschaft dran, wie Lean Production, Theorie der langen Wellen, Stabdortfaktoren, Cluster und so weiter. Danach Verstädterung, da haben wir uns mit verchiedenen Stadttypen beschäftigt und mit Entwickilungshilfen. Methodisch mussten wir Ptofilskizzen, Klimadiagramme zeichnen und auswerten können, außerdem kamen Wirkungsgefüge dran.

Vulkanismus und co im LK? G9? also wir hatten das alles in der 10..

0

Ja G9, aber kommt im Abi dran..

0

Hallo sonawa!

Also zunächstmal muss ich sagen, die Geographie beschäftigt sich nichtnur mit der Raumlage von Ländern! Es geht mit Biologie, Soziologie, Wirtschaft und Politik viel einher!

Ich bin in der 12 momentan, also kurz vor dem Abitur und bisher brauchten wir nie wirklich genau wissen wo ein Land liegt, das ist Erdkundeunterricht der 8? Klasse!

Bei uns geht es eher darum ein Land oder eine Stadt anhand von Atlas und Strukturdaten im Raum, wie auch in der Wirtschaft und Nachhaltigkeit zu analysieren.

Da kriegst Du in den meisten Klausren Strukturdaten anhand derer Du dann die Wirtschatssituation, den Entwickungsstand etc. abarbeiten musst. Wenn Du mehr dazu wissen willst solltest Du dich mal in eine Hörprobe eisnchreiben oder sowas...

Auch dein Bild von der Biologie ist irgendwie komisch!

Es geht eben eigendlich fast garnicht um chemiesche Aspekte!

Klar musst Du wissen was Ionen sind, das ist Grundwissen der Chemie, aber im großen und Ganzen geht es darum die Prozesse und Methoden der natur zu verstehen. Z.B. wie das Erbgut weiter gegeben wird, da geht es um Zellen, nicht um Atome oder konkrete Molekühle oder Formeln ;)

Ich hatte jetzt keinen LK, nur die normalen Fächer. Biologie und Chemie hatten wir immer getrennt und Biologie hatte mir sehr viel Spaß gemacht. Im Grunde finde ich das wie Erdkunde ein reines Lernfach. Wir hatten in der Oberstufe die Evolution mit ihren Theorien durchgenommen, Erdplattenverschiebung usw.

Erdkunde kommt man, denke ich, ziemlich gut mit. Solange man etwas dafür tut! Hatte da nie Probleme. Das Wissen von Städten, Ländern und ihren Hauptstädten, Ozeanen, etc. kannst du ziemlich schnell lernen! Entweder schreibst du dir Karteikarten (vorne Land, hinten Hauptstadt und fragst dich mal die Vorderseite und dann mal die Rückseite ab) und/oder du machst das mit einer App :) Geographie Master find ich sehr gut und ist kostenlos.

Aber mach dich nicht verrückt, sicherlich wissen die anderen auch nicht mehr so viel davon ^^

Wenn du trotzdem Bedenken hast, dann frage doch einfach mal die zuständige Lehrkraft, was sie dir ratet. Heißt: Was für Themen durchgenommen werden, was für Vorkenntnisse angebracht wären usw.

Liebe Grüße :)

Auch hier, Du beschreibst keines Falls Unterrichtswissen der Oberstufe, sondern der Sek1 oder sogar eher der Grundschule!

Ausserdem ist überhaupt nicht wie Biologie!

Biologie ist das meiste was erlernt werden muss rein auswendig zu erlernen ausser man hat ein gesundes Verständnis dafür und kann sich das aus dem Kontext erschließen, was aber nur wenige können.

In Geographie hingegen müssen Zusammenhänge gefunden und verknüpft werden. Klar gibts Lehrer die einem das vor den Mund schmeissen, aber das ist blödsinn. Man muss schon eine gewisse Strategie und Lernstrategie haben um in Geo klar zu kommen!  Da reicht es nicht eifnach irgendwas auswendig zu lernen, da muss man eben kombinieren und ershcließen können!

0
@TheConsultor

Biologie war Oberstufe. Es kommt ja nicht nur aufs Thema drauf an, sondern wie intensiv man in die Materie reingeht. Und ich sagte ja, dass es ein reines Lernfach (= für mich Auswendiglern-Fach) ist.

Erdkunde, gut kann schon sein, dass es bisschen zu leicht geschrieben wurde. Hatte das auch in der Oberstufe nicht mehr. Dennoch stimmt meine Erfahrung, dass ich nie damit Probleme hatte ^^

0

Darf die Schule mich zwingen mein Lk zu wechseln?

ich bin zur Zeit in der EF und wir haben kurz nach Karneval unsere Lk's gewählt. Ich habe Deutsch und Erdkunde und bin mit meiner Wahl sehr zufrieden und fühle mich damit auch vollkommen sicher für die Q1 & Q2.

Nun meinte mein Lehrer heute, dass der deutsch Lk mit 34 Leuten zu überfüllt sei und 7 Leute ausgelost werden die dann einen anderen Lk wählen müssen. Meine Schule will auch keinen zweiten deutsch Lk einrichten, anscheinend wegen Lehrermangel. Und die Schule mit der wir zusammenarbeiten kann auch keine Schüler mehr in den deutsch Lk nehmen, weil deren auch überfüllt ist... Ich habe schon den ganzen Tag Panik was ich machen soll wenn ich nun ausgelost werde, denn bei meinem 'Glück' was ich immer habe werde ich bestimmt ausgelost. Dann stehen mir nur noch Englisch und Bio als Lk zu Verfügung und Bio nehme ich schon mal auf keinen Fall also nur noch Englisch, wobei ich in Englsich nicht die aller beste bin.

Ich mein können die überhaupt sowas machen ? Das versaut ja vielleicht 7 Leuten das abi oder nicht ?

Würde mich über viele Antworten freuen, vielleicht hattet ihr ja auch mit sowas Erfahrungen. Danke im Voraus...

...zur Frage

Erdkunde-LK oder SoWi-LK?!

Hallo,

ich stehe vor meinen LK-Wahlen (Schule in NRW) und habe bereits fest Mathe als ersten LK geplant. Jedoch weiß ich nicht, ob ich SoWi oder Erdkunde als zweiten LK wählen soll.

Es wäre nett, wenn ihr mir eure Erfahrungen zu den Lks SoWi und Erdkunde schreiben könnt.

U.a.: Welcher ist schwerer? Welche Themen kommen vor? Was wurde außerdem noch unternommen? Wie war das Zentralabitur? Lernt man was für das spätere Leben? ........

...zur Frage

Deutsch als Leistungskurs in der Oberstufe

Guten Abend,

zur Zeit gehe ich in die 11te Klasse eines staatlichen Gymnasiums in NRW. Da bald die 12te Klasse ansteht und ich in dieser vorhabe, Deutsch als LK zu nehmen, wollte ich mal fragen wie das im allgemeinen, sofern hier jemand ggf. Erfahrungen damit hat, genau ausschaut. Ich habe vor entweder Englisch oder Deutsch zu nehmen, in beiden Fächern geht es in der Oberstufe, soweit ich gehört habe, überwiegend nur noch ums interpretieren, und da ist mir Deutsch schon lieber. Was in etwa erwartet mich da, und ist das wirklich so eine "Glückssache" teilweise mit dem interpretieren oder kann man durch gutes lernen viel erreichen ? An Fantasie habe ich, ohne mich ins rechte Licht rücken zu wollen, echt genug, daher fällt mir interpretieren ziemlich leicht, allerdings bleibt ja immer die Frage offen, ob man richtig interpretiert hat; daher mache ich mir bei der Wahl teilweise noch Sorgen.

Daher meine Frage, hat hier jemand einen Deutsch LK (gehabt) und kann mir freundlicherweise was darüber berichten ?

Mfg und danke im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?