Es ist nicht falsch oder schlecht. Es erschwert unter Umständen nur dein Leben. Sozialer Kontakt ist für uns Menschen wichtig und wenn du nie mit jemanden persönlich sprichst, den du nicht gut kennst, dann grenzt du dich sehr aus. Das kann so weit kommen, dass du dich irgendwann gar nicht mehr traust fremde Menschen um Hilfe zu bitten.

...zur Antwort

Finde ich immer wieder schön, wenn man wichtige Infos aus den Tags raussuchen muss. Mir persönlich sagt Einführungsphase gar nichts - Bundeslandabhängig?? Und BW? Betriebswirtschaft? Bei uns hieß das immer BWL (BWslehre).
Für meinen Abschluss habe ich vom Stark-Verlag gute Lernmaterialien gehabt, aber ich bin mir nicht sicher, was du genau meinst. Am Besten fragst du mal den Lehrer direkt, die haben am besten Ahnung, welche Materialien geeignet sind.

...zur Antwort

Man findet in jedem Beruf etwas, über was man sich beschweren kann. Wenn es nicht der Verdienst ist, dann ist es die mangelnde Anerkennung, fehlender Zusammenhalt unter Kollegen, unbezahlte Überstunden, stressige Kunden, ...

Es ist auch stark davon abhängig in welchem Betrieb man landet. So kann Mediengestalter in der einen Agentur wunderschön sein, in der anderen aber total negativ.

Am wenigsten solcher Probleme hat man, wenn man sich selbstständig macht. Das ist zwar eine ganz andere Herausforderung, aber die es wagen, sind dann im Nachhinein glücklicher.

...zur Antwort

So wie du es uns erklärt hast.
Es ist ja schon mal sehr positiv, dass du nicht aus einer Laune heraus wechseln willst, oder weil Freunde von dir auf dieser anderen Schule sind etc. Du scheinst dir das gut überlegt zu haben und denkst an deine Zukunft! Eltern sollten das verstehen und dich dabei unterstützen :)

Einziger Diskussionspunkt ist eher, wenn die andere Schule weiter entfernt ist und man mehr Fahrgeld zahlen müsste. Aber auch dafür kann man eine Lösung finden.

...zur Antwort

Du kannst mit allem abnehmen, selbst mit Pizza essen. Es ist nur wichtig, dass du mehr Kalorien verbrauchst, als du aufnimmst.

Laufband würde mir auch Spaß machen. Man hat es gleich daheim stehen und selbst wenn man sich nur denkt "na gut, wenigstens fünf Minuten gehe ich mal drauf" ist das schon besser als gar nichts zu machen :)

...zur Antwort

Für mich sind das Personen, die sich nicht an eine einzige Person binden können und sich nicht mit den Qualitäten eines Partners zufrieden geben, sondern gierig nach mehr sind.
Es gibt Poly-Beziehungen, in denen alle Partner glücklich sind. Mag sein! Ich kann mir das für mich selbst nicht vorstellen und lebe lieber nach dem Grundsatz "Wenn du einen zweiten Mann liebst, dann liebst du den ersten Mann nicht aufrichtig, weil es sonst den zweiten nicht geben würde." (gendern habe ich mir jetzt gespart).

...zur Antwort
Finde ich schlecht, hört sich ASSOZIAL AN

Kriege ich Aggressionen, wenn ich das höre.
Je häufiger jemand das Wort verwendet, desto genervter bin ich. Es ist ein Wort ohne jeglichen Mehrwert. Das gleiche ist beispielsweise bei "ähm" der Fall, nur dass sich das nicht asozial anhört.

Alter: 24 (mich hätte es aber auch schon als Jugendliche gestört)

...zur Antwort

In der Regel ja. Es wäre für mich natürlich vollkommen okay, wenn die Absage aufgrund eines Notfalls kam, die Person krank wurde, etc. Ansonsten ist das alles eine Frage des Zeitmanagements! Wenn man sich mit jemanden verabredet, dann nimmt man sich die Zeit dafür, behält die Uhr im Auge und richtet es ein, dass man kommt und pünktlich ist.

Ich würde noch etwas warten, ob von der Person ein neuer Terminvorschlag kommt. Das würde ich mindestens erwarten.

...zur Antwort

Satzzeichen wäre schön gewesen :b

Mach dir einfach bewusst, warum du lügst. Willst du dir das Leben einfacher machen und Streit aus dem Weg gehen? Mach dir bewusst, warum du nicht lügen willst. Lügen haben kurze Beine, sagt man ja und auf Dauer schädigt das eine Beziehung. Irgendwann kriegst du eine bessere Wahrnehmung auf das Thema und merkst schon vorher "ups, jetzt will ich eigentlich lügen. Wieso eigentlich? Nein, ich sage jetzt die Wahrheit".

...zur Antwort

Die Augen kann man im Detail nicht so gut im Bild erkennen. Die Nase muss wesentlich weiter höher enden. Sie endet bei dir unter den Augen und in der Realität endet sie eigentlich auf Mitte der Augen. Die Stirn sieht von den Proportionen und der Rundung auch nicht so richtig aus. Ich würde das mal mit paar Bildern vergleichen, auf denen Personen von der Seite zu sehen sind.

...zur Antwort

Geht es genauer? Willst du fragen, wie du deine Präsentation aufbauen kannst? Dafür wäre es gut das Thema zu kennen. Manchmal eignet es sich für den Einstieg ein Bild zu zeigen oder ein Zitat einzublenden.

Wie das Inhaltsverzeichnis aufgebaut ist, hängt natürlich vom Thema ab. Manchmal kann man auch positive Aspekte zu einem Thema nennen und am Ende das Ganze kritisch hinterfragen. So kriegt man mehr Tiefe in das Thema.

...zur Antwort
Anderes...

Ich hatte auch mal eine Lehrerin, die nicht gemocht wurde. Sie hatte oft fettiges Haar, kleidete sich nicht so schön und wurde auch sonst nicht gemocht.. wegen ihrer Körperhygiene wurde sie auch etwas gemobbt. Tat mir sehr leid.
Wegen eurer Lehrerin: Ist natürlich eine Frage wie sie hustet. Dreht sie sich zur Seite? Hustet sie in die Armbeuge? Angehustet werden wäre eklig, aber ansonsten hätte ich damit kein Problem. Man kann mit der Lehrerin ja reden und sie über ihre Krankheit ausfragen. So kann man darüber reden, ob der Husten schlimm ist oder sie bitten sich beim Husten zur Seite zu drehen etc.

...zur Antwort

Muss sie ja nicht ;)
Wenn sie ihre Angst loswerden will, dann soll sie sich mal gründlicher über Alkohol informieren, wie dieser im Körper wirkt, etc. Dann würde sie auch wissen, dass man nicht so schnell betrunken oder gar einen Blackout kriegen kann. Sie kann ja mit leichtem Alkohol anfangen und in Gesellschaft trinken.

...zur Antwort
Nein, ich hätte grundsätzlich kein Interesse

Ich kann mich am besten alleine oder mit meinem Partner bei einem Spaziergang entspannen und brauche keine "Reisegruppe". Ökosystem Wald ist mir auch nicht ganz fremd, da ich auf dem Dorf aufgewachsen bin.

...zur Antwort

Versuch dich zu beruhigen und entspannen. Für heute ist der Tag rum und du kriegst eh nichts mehr im Kopf. Nach deiner Schilderung brauchst du das aber auch gar nicht. Vertraue auf dein Können, bleib in der Prüfung ruhig und mach vielleicht jetzt paar Atemübungen zum Entspannen. Schau mal auf YouTube nach "Progressive Muskelentspannung", danach bin ich total relaxed.

...zur Antwort

Schwierig ist wohl eher, dass du volljährig bist und er minderjährig ist.
Vier Jahre sind an sich nicht zu viel, kann aber in dem Alter schon zu viel sein, da man mit 14 noch sehr viele Flausen im Kopf hat und mit 18 vielleicht andere Interessen hat. Wenn es aber bei euch passt, dann ist es doch schön. Lasst euch das nicht von jemanden kaputt reden. Mein Freund und ich sind auch 10 Jahre auseinander und nun schon sechs Jahre zusammen. Es geht, wenn man will :)

...zur Antwort
Ziehmlich hässlich

Das erste Modell sah auf dem ersten Blick interessant aus und noch um einiges dezenter als die anderen Modellbeispiele. Dennoch würde ich nicht jemanden mit so einer Brille tagtäglich ansehen wollen.

Ich finde die Brillentrends eh zum kotzen. Vorletztes Jahr habe ich mir eine neue Brille aussuchen wollen, die ähnlich meiner alten Brille aussehen sollte und so etwas gab es gar nicht mehr. Ich habe rechteckige Gläser und nur oben einen dezenten Rahmen. Die Verkäuferin meinte jetzt sind große Brillengläser in. Die stehen mir allerdings gar nicht, toll... Ich habe dann mein altes Brillengestell genommen und neue Gläser einsetzen lassen.

...zur Antwort

Was heißt denn "letzter Zeit"? Hört sich noch nicht so ewig an, deshalb würde ich erstmal kleinere Sachen ausprobieren. Bei mir sind es schon jahrelange Schlafprobleme und ich habe mittlerweile viel durchgetestet..

Versuche festzustellen, warum du nicht schlafen kannst. Kannst du wegen Sorge und Ängste nicht einschlafen? Bist du gestresst? Oder ist dir zu heiß / zu kalt? Bist du durchs Handy abgelenkt? Ich stelle mein Handy abends in den Flugmodus. Dieser Offline-Modus sorgt dafür, dass du von keinen eingehenden Nachrichten gestört wirst und du bekommst keine Handystrahlen ab.

Wenn dich etwas psychisch plagt, dann kannst du es vor dem zu Bett gehen aufschreiben. Dann hast du deine Sorgen nieder geschrieben und du musst nicht mehr an sie denken.

Es hilft auch, wenn du ein Hörspiel dir anhörst, so dass du langsam innerlich abschaltest und nicht so viel grübelst. Vorzugsweise ein Hörspiel, dass nicht so action-geladen ist, so dass es wieder aufwühlend ist.

...zur Antwort