Vorgespielte Freundlichkeit in Deutschland?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ganz genau genommen ist ein "guten Tag", welches nicht so gemeint ist, eine Lüge, wenn man es als vermittelte Information betrachtet, mit der ein anderer ausdrücken will, wie er empfindet.

Es gibt aber im Leben auch jede Menge Triggersignale, und darunter auch viele sprachlicher Natur. Dabei geht es dann nicht um Informationsvermittlung, sondern um eine Form emotionaler Konditionierung, die ausschließlich den Zweck erfüllen soll, in jemanden positive Emotionen zu wecken, und sei es nur, damit er weiterhin Kunde eines Ladens bleibt.

Weiterhin gibt es so etwas wie Reflexsignale. Wo sie verbal auftauchen, da sind sie auch nur Hilfsmittel, um sich gegenseitig z. B. durch "guten Tag" gute Absichten zu bestätigen, und wo solche Signale ausbleiben, daß geht der Trigger in eine andere Richtung und kann auch einen Voralarm auslösen.

So betrachtet wäre es für das gedeihliche Miteinander innerhalb der Gesellschaft ungedeihlich, Negativsignale zu senden, wobei auch das Nichterwidern einer Grußfloskel ein Negativsignal ist, welches aber im üblichen Sprachgebrauch als "Unhöflichkeit" bezeichnet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Egal ob ernstgemeint oder nicht, ich finde es sehr unfreundlich nicht darauf zu antworten. Ich habe selbst mal als Verkäuferin gearbeitet und wenn man gar nichts sagte hieß es man sei unhöflich... 

Wenn ich zB kurz vor Ladenschluss einkaufe wünsche ich Kassierern einen schönen Feierabend, und ich meine das auch ernst. Ich finde das hat was mit Höflichkeit zu tun und ich breche mir kein Bein dabei... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das geht ja alles noch, warte auf die Weihnachtszeit da heißt es : Schöne Weihnachtsfeiertage, nachdem der Kassierer das dem 500 Kunden gesagt hat kann ich mir gut vorstellen, das es für einen gar nicht mehr die Bedeutung hat wie es eigentlich sein sollte.

Letztes Jahr war ich einkaufen, da hat mir der Kassierer auch : frohe Weihnachten gewünscht,er hat mir dabei nicht mal in die Augen geschaut. Also dann sollte man es auch ganz bleiben lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit freundlichen Worten macht man sich gegenseitig den Alltag angenehmer, auch wenn es (nur) oberflächliche Floskeln sind.

Wenn jeder weiß, warum man das sagt, dann erfüllen diese freundlichen (aber letztlich leeren) Worte ihren bescheidenen Zweck. Das finde ich gut so.

Stell dir vor, man würde statt dessen gar nichts sagen. Das wäre bedrückendes Schweigen. Dann lieber freundliche leere Worte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das ist zum grössten Teil vorgespielt, weil es besser aussieht für s Image. Man könnte besser ein mp3 file mit dem letzten Artikel abspielen der nach dem bezahlen bezahlt wurde, oder sobald der Kassenbeleg rauskommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstens sollte das eigene Benehmen nicht von Handlungen anderer abhängig sein.

Zweitens ist dieser Wunsch nicht immer nur eine Floskel.

Drittens sollte man nie von sich auf andere schließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du kannst doch mit "danke, ebenfalls" antworten. das tut dir doch nicht weh. und du meinst das mit sicherheit mit dem gleichen ernst, mit dem die verkäufer an der kasse dir das wünschen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine Sache von guter Kinderstube...

Man bricht sich doch keinen Zacken aus der Krone freundlich zu sein 

Mehr noch... Wenn du jemanden nicht ausstehen kannst, und der Hass auf Gegenseitigkeit , so sei besonders liebenswürdig, das ärgert den anderen am mwisten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oder "Wie war ihr einkauf?" das ist wohl gut fürs Geschäft. Ist natürlich besser man sagt "Gut" und "danke ihnen auch" kostet ja nicht und die kommen sich dann nicht ganz so doof vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?