Wie behält Brokkoli beim Kochen seine grüne Farbe?

6 Antworten

ist schon etwas spät für eine antwort,dennoch hier mein tipp: du kannst den brokkoli zwar blanchieren, und dann leicht noch etwas köcheln lassen,aber bequemer geht´s,wenn du nur eine kleine messerspitze bicarbonat,also natron ins kochwasser gibst, aber dann auch nicht volle pulle kochen lassen,nur ganz leicht simmern lassen. dasselbe kannst du auch mit anderen grünen gemüsen machen, nur nicht mit den dicken bohnen,die werden ganz hässlich braun..

Damit er die Farbe behält, solltest du den Brokkoli blanchieren und nicht "totkochen". Beim Blanchieren wirfst du ihm nur kurz in kochendes Wasser. Dadurch bleibt er knackig und verliert die Farbe nicht.

Insbesondere nach dem Kochen sofort unter eiskaltem Wasser abbrausen- gilt übrigens für alles grüne Gemüse wie Rosenkohl etc. LG

nich abbrausen, sondern in ein Becken mit Eiswürfel geben.... Sonst zerbröckelt er. Ausserdem sollte man Broccoli lieber nicht im kochendem (sprudel) sondern nur bei niederer Temperatur "kochen" also sieden (nicht sprudel)

0

gemüse das chlorophyl (blattgrün) enthält, wie spinat, bohnen und auch brokkoli gebe ich ins salzwasser immer etwas backpulver, nach dem kernig kochen sofort in kaltes wasser mit eiswürfel geben.

Kurz vor dem Rausnehmen ein paar Eiswürfel dazugeben.

Was möchtest Du wissen?