Wie behält Brokkoli beim Kochen seine grüne Farbe?

10 Antworten

ist schon etwas spät für eine antwort,dennoch hier mein tipp: du kannst den brokkoli zwar blanchieren, und dann leicht noch etwas köcheln lassen,aber bequemer geht´s,wenn du nur eine kleine messerspitze bicarbonat,also natron ins kochwasser gibst, aber dann auch nicht volle pulle kochen lassen,nur ganz leicht simmern lassen. dasselbe kannst du auch mit anderen grünen gemüsen machen, nur nicht mit den dicken bohnen,die werden ganz hässlich braun..

"Vergleiche von Messungen aus den Jahren 1985 und 2002 beispielsweise zeigen, dass in diesem Zeitraum der Gehalt an Calcium in Brokkoli um 73 Prozent abnahm, der von Folsäure um 62 Prozent und der von Magnesium um 55 Prozent. "

LG

Und inwiefern beantwortet das jetzt die Frage?

0

Mouna und WhiteAngelmzg haben schon recht, und bei dem Blanschieren, ist es ratsam es lichtgeschutzt durchzufuehren. Also keine glaeserne Deckel verwenden, und dann klappt es 100%-ig und nicht laenger als 3-4 Minuten kochen.

Wieso lichtgeschützt? Ich denke mal nicht wegen der Vitamine, so schnell geht das nämlich auch nicht :-)

0
@battlestar

Es verliert dann die gruene Farbe nicht! Selbst erprobt und bestatigt. Dieses Vorgang benutze ich fuer alles gruene Gemuese seit ich koche (Mangold wird ausschliesslich in halbbedeckten Toepfen in Dalmatien gekocht, sobald man den Deckel nicht benuetzt, wird alles je nach Kochzeit schon braunlich!

0

Damit er die Farbe behält, solltest du den Brokkoli blanchieren und nicht "totkochen". Beim Blanchieren wirfst du ihm nur kurz in kochendes Wasser. Dadurch bleibt er knackig und verliert die Farbe nicht.

gemüse das chlorophyl (blattgrün) enthält, wie spinat, bohnen und auch brokkoli gebe ich ins salzwasser immer etwas backpulver, nach dem kernig kochen sofort in kaltes wasser mit eiswürfel geben.

Was möchtest Du wissen?