Nein, aus zwei Gründen: Die Papiertonne ist der falsche Entsorgungsweg. Ich gehe mal davon aus, dass es sich um benutzte Kartons handelt. Diese sind verschmutzt (Fett, Reste der Pizza) und müssen deshalb über den Restabfall entsorgt werden.

Die Müllwerker werden dafür bezahlt Tonnen zu leeren und nicht dafür Müll von Hand einzusammeln.

...zur Antwort

Die Sachen gehören in die graue Tonne (Restmüll).

...zur Antwort

Die Verwaltung ist kein privatrechtliches Unternehmen. Das Eingangsamt im gehobenen Dienst (gD) ist in der Regel immer die Besoldungsgruppe A9. Der Unterschied zwischen Kommunalverwaltung und Ministerium ist meiner Erfahrung nach der, dass man im gD beim Ministerium eine bessere Schreibkraft ist, während der gD in der Kommune meist die Führungsebene darstellt. Die Studiengänge die du gesehen hast sind wohl externe Studiengänge. Das geht aber auch anders. Man bewirbt sich, bekommt die Stelle und wird an einer internen FH ausgebildet. Vorteil man erhält eine Besoldung un der Dienstherr finanziert die Schulkosten. Am meisten verdienen würde man bei Behörden der EU.

...zur Antwort

Die einfachste Variante wäre es jmd mit der Entrümelung zubeauftragen. Dies wir meistens von einem Hausmeisterservice oder Privatfirmen als Dienstleistung angeboten.

Möchtest du es selbst machen empfehle ich, wenn es sich mengenmäßig lohnt, 2 Container aufzustellen. Einer für das Holz und einer für den ganzen Rest. Das hat den Hintergrund, ein "gemischter" Container sehr viel teurer ist als einer in dem nur Holz gesammelt wurde. Achten muss man dann nur noch darauf, dass keine Eltrogeräte in die Container geworfen werfen. Diese musst du zur der entsprechenden Sammelstelle in deiner Gemeinde/Stadt bringen.

Um die Kosten niedrig zu halten wäre es natürlich auch sinnvoll, Papier, Glas, oder Materialen für den Gelben Sack zu trennen und diese dann entsprechend zu entsorgen.

...zur Antwort

Falls es noch aktuell ist: wenn der teppich in die Schwarze Tonne passt gehört er da rein, ist er zu groß dafür, ist es sperrmüll. aufgrund dessen, dass restabfall und sperrmüll dem anschluss- und benutzungszwang unterliegen, darf hierfür auch kein privater entsorger beauftragt werden.

...zur Antwort

Und was steht im Kaufvertrag, wer soll danach Eigentümer werden? Warum zahlt Familie A die Steuern und warum ist Familie B im Impfpasseingetragen? Etwas mehr zu Historie wäre hilfreich.

...zur Antwort

Das ist keine Sucht, sondern Gewohnheit. Da hilft es nur, wenn man den wirklichen Willen hat aufzuhören und die Gewohnheiten ändert.

Da braucht es meiner Meinung überhaupt keiner Tipps, Alternativen (oder wie beim Rauchen gar Pflaster, Tabletten oder sonst was). Es muss nur einfach im Kopf klick machen und man muss sich überwinden die Gewohnheiten zu durchbrechen.

...zur Antwort

Handelte es sich jedesmal um den gleichen Defekt, oder waren es unterschiedliche. Im Übrigen hättest du die Wahl gehabt ob eine Reperatur erfolgen soll oder du eine Neugerät bekommst. Das geht natürlich nur wenn die Gewährleistung in Anspruch genommen wurde.

...zur Antwort