Vorarbeiten in den Ferien was kommt nächstes Jahr vor?

5 Antworten

Du wirst es nicht für möglich halten. Solche Vorübungen sind zwar nicht gerade unnütz, aber die größten Schwierigkeiten haben Abiturienten immer wieder mit Bruchrechung, Prozentrechnung und Äquivalenzumformung sowie Gleichungen mit mehreren Unbekannten.

Alles längst vergessen, damals für die nächste Arbeit geübt und abgetan. Da sich Exponenten auch in Bruchform darstellen lassen und die Umformungen nicht alle durch die Taschenrechner erledigt werden können, genausowenig wie diese automatisch Komponenten von Vektoren zu berechnen pflegen, kann einem das schon arge Schwierigkeiten bereiten.

Also vor allem anderen erst mal daran etwas tun, wäre eine gute Devise.

Ein bisschen steht immerhin schon mal hier:

http://dieter-online.de.tl/Mathe.htm

Hi

Also ich geh in österreich nächstes jahr in die 9. Schulstufe also 5. Klasse im gymnasium und ich versuche auch vorzuarbeiten. Mir ist klar dass das nicht dasselbe ist wie bei dir doch ich habe richtig probleme den lehrplan rauszukriegen.

Aus diesem grund verfestige ich alles nochmal was ich dieses jahr nicht so gut verstanden hab (z.b in mathe). Ich weiß nicht ob du es nötig hast aber vielleicht hast du ja in manchen sachen schwachstellen die du verbesern könntest. Ich hab eingesehen dass das sogar fast noch besser ist als vorarbeiten.

Schlussendlich kann ich es aber nicht sagen weil du selber entscheiden musst was du machen willst da du ja on eine höhere schulstufe gehst als ich.

Lg

Mal ganz davon abgesehen, dass die 12. Klasse die Q2 ist, kannst du die Lehrpläne auf der Seite vom Bildungsministerium einsehen und runterladen. Da siehste dann ziemlich genau, was du für die Prüfungen brauchst.

Grundlagen für die Oberstufe am Gymnasium NRW?

Hallo Gutefrage.net Community, ich wechsle nun nach Vollendung der Realschule auf ein Gymnasium (NRW) in die EF also die 10. Klasse. Da auf meiner vorherigen Schule ein Großteil der Grundlagen nicht unterrichtet wurden (nein ich habe sie nicht bloß vergessen, mein Zeugnisschnitt liegt bei 1,1) und wir manche Fächer auch gar nicht gehabt haben (Erdkunde, Philosophie, Kunst, SoWi), wollte ich fragen was man in der Sek I so gemacht hat bzw. welche Grundlagen man für die Sek II (Oberstufe 10-12) braucht. Besonders wichtig sind mir dabei folgende Fächer: - Erdkunde - Philosophie - Mathe - Biologie - Chemie - Physik - Geschichte - Kunst - SoWi - Sport (falls das relevant ist) Aber auch für die anderen Fächer (Deutsch, Englisch, Spanisch, usw.) würde ich mich interessieren. Ich weiß das es Lehrpläne vom Land NRW gibt diese sind in meinen Augen allerdings recht lang, unübersichtlich und zu komplex um da als Laie Informationen herausfiltern zu können. Ich würde mich sehr über eine hilfreiche Antwort freuen und die hilfreichste Antwort wird natürlich ausgezeichnet. Ein paar mehr hilfreiche Antworten wären nett :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?