Einfach mal Handy neustarten, App neu installieren usw.

...zur Antwort

Weil du im Solid View bist. Kannst du hier umstellen:

Links ist Wireframe, daneben solid, mittig rechts material und ganz recht rendered view

...zur Antwort

Such mal nach "Can I run it" oder "can you run it" gibt verschiedene Seiten dafür

...zur Antwort

Wir sehen ja nicht, welcher Teil wie teuer ist. Ich denke mal momentan wirst die selbe Konfiguration nicht viel billiger bekommen, denn alle Grafikkarten sind entweder ausverkauft oder zu unglaublich lächerlichen Preisen verfügbar.

Entweder warten und wenn der Markt besser ist kaufen oder selbst bauen mit einzeln gekauften Teilen und evtl. geringeren Anforderungen an den PC

...zur Antwort

Dann musst du zurück in den Object Mode (Short um zwischen beiden Modes zu wechseln ist Tab)

Dann kannst auch wieder das ganze Objekt wählen

...zur Antwort

Du drückst den entsprechenden Shortcut (G für Grab also bewegen, R für Rotate, oder S für Scale) und anschließend die Achse auf der du es verschieben willst, also wenn du etwas entlang der X Achse bewegen willst, drückst du G, dann X.

Wenn du etwas auf jeder außer einer Achse bewegen willst, also zum Beispiel das Objekt soll auf dem Boden bleiben, daher nicht auf der Z (Höhen) Achse verschoben werden, musst du wieder G und dann Shift+Z drücken, so bewegst du es NICHT auf der Z Achse.

Funktioniert auch mit allen anderen Transformations Operationen

...zur Antwort

Ich mache beides. Auf Pixabay bekommt man natürlich schnell mehr Aufrufe und Downloads, aber kaum Geld. Die Menschen sind halt nicht gerade Gönnerhaft.

Glaube habe dort ca. 3 Millionen Aufrufe und bekomme wenn es hoch kommt 5€ im Monat durch Spenden., manchmal auch Wochenlang keine.

Stockseiten laufen ähnlich gut, alle paar Wochen ein Verkauf. Von leben kannst du, wenn du nicht tausende von hochqualitativen Fotos hast, nicht.

Und wenn es einfach nur Handyfotos sind, dann würde es gar kein Geld geben, weil sowas gar nicht erst akzeptiert oder gesucht wird.

...zur Antwort

Ist halt ein klassischer Nachbau, sieht gut aus, fliegt sch*****, fliegt kurz, die Videos sehen aus wie von 1930 (UND GARANTIERT NICHT WIE AUF DEN WERBEFOTOS!!!!)

Wenn du wirklich einsteigen willst kauf dir eine DJI Mini. Hat eine gute Kamera, gute Sendeleistung, ca. 30 min Flugzeig, Hinderniserkennung, Return to home usw.

Und ein kleines Fernpilotenzeugnis sowie eine Versicherung brauchst sowieso für jede Drohne mit Kamera oder über 250 Gramm

...zur Antwort

Google Drive, One Drive, WeTransfer, übers Netzwerk.

Gibt viele Möglichkeiten, kommt wohl auf Menge, Internetanschluss usw. an

...zur Antwort

Wenn es kein Spielzeug ist (unter 250 Gramm und keine Kamera, oder sonstige Geräte um persönliche Daten aufzuzeichnen) dann ja

Und da du dich schon beschwert hast, wie umständlich das ist (geht in 10 min) musst du noch ein kleines Fernpilotenzeugnis machen, das dauert dann noch mal etwas länger

...zur Antwort

Da du Blender in deinen Themen hast gehe ich davon aus, dass das deine Primäre Software ist. In dem Fall ganz klar RTX GPU.

Viel bessere Integration, außerdem Unterstützung von Optix (RTX Cores)+CPU gleichzeitig zum rendern.

Wenn ich noch anmerken darf, für 3D sind Laptops wegen der Hitzeentwicklung trotzdem nicht das gelbe vom Ei, wenn du damit leben kannst nicht sehr mobil zu sein kauf einen Desktop PC. Das ist für die selbe Leistung meist auch günstiger

...zur Antwort

Ohne die File zu kennen kann ich das nicht sagen, du könntest nach Namen suchen und alle die ein "Kopie" oder ".001" oder so im Namen haben löschen.

Man könnte auch alles zu einem Objekt verbinden mit Strg+j dann im Edit Mode mit "m" oder alt+m" je nach Version, alle Doubles entfernen (merge by distance). Das wäre eine ziemlich dreckige Methode.

Mehr fällt mir spontan auch nicht ein ohne es zu sehen

...zur Antwort

So ca. 300€ Semestergebühr je nach Bundesland, also 600€ im Jahr.

Eventuell kommen Bücher dazu, aber den größten Teil wird wohl die Miete ausmachen, entweder du wohnst zuhause und zahlst keine Miete oder nimmst dir eine Wohnung, dann hängt es immer davon ab wie teuer die Wohnung ist.

Ganz ohne Einkommen und Unterstützung der Eltern (welche im übrigen verpflichtet sind für die 1. Ausbildung ihres Kindes aufzukommen) wird es schwer, wenn du nicht gerade den Höchstsatz Bafög bekommst. Rechne je nach Stadt und Wohnung mit 300-400€ (geht natürlich auch weitaus teurer) an Miete mit Nebenkosten. Dann kommt natürlich noch sowas wie Essen dazu, das werden auch gut und gerne auch 150-200€ im Monat wenn du nicht nur Kartoffeln und Nudeln isst.

Sowas wie Handyvertrag, Internet, Netflix etc. darfst du auch nicht vergessen. Selbst Dinge wie Kleidung waschen oder mal was neues zum anziehen.

Also unter 600-700€ im Monat würde ich auf keinen Fall kalkulieren, und das ist schon relativ optimistisch. Hängt natürlich immer davon ab, wie sparsam du bist.

Probiere es mit Bafög, Stipendien, oder zur Not einem Studienkredit, wenn du wirklich nicht arbeiten willst. Wobei ein Nebenjob mit ca. 10 Stunden pro Woche gut machbar ist.

...zur Antwort

Das ist ein komplexes Programm, was viele Jahre zu lernen dauert, und alles davon wirst du vermutlich nie beherrschen. Dir bleibt nichts anderes, als Tutorials zu schauen (ja es gibt gute) und viel alleine zu üben.

Und ja die ersten 100 Stunden oder so werden frustrierend, weil man dauernd Sachen nachschauen muss.

Wenn du Tutorials schaust achte darauf, dass das Tutorial mindestens für 2.8 ist (aktuell ist 2.92) jedoch ist das Interface und die meisten Shortcuts gleich. Darunter also 2.79 und früher war es quasi ein komplett anderes Programm, die Tutorials musst gar nicht mehr schauen.

Mit der Blender Beginner Serie von Blender Guru machst du nichts falsch, den typischen Donut macht quasi jeder der neu anfängt.

...zur Antwort

Nein, auch unter den Marken musst du drauf achten, dass das Objektiv und die Kamera den selben Mount haben.

Gibt aber Adapter

...zur Antwort

Du kannst in den Material Einstellungen mehrere Slots hinzufügen. Füge einen 2. Slot hinzu und erstell dein gewünschtes Material

Nun klickst du mit der ausgewählten Fläche, während du auf dem entsprechenden Material Slot bist auf "Assign"

...zur Antwort