Vor was haben Pferde von Natur aus Todesangst?

11 Antworten

Wildschweine sind bei Pferden auch nicht sonderlich beliebt....

Im Endeffekt wird man den Grund, warum sie das Rennen bekommen haben, nicht mehr feststellen können, es sei denn, es würden noch irgendwelche Reste fliegende Plastikfolie o. Ä. auf der Koppel gefunden werden können oder es würde sich herausstellen, das zurzeit vermehrt irgendwelche Wildschweine oder so unterwegs wären.... Kommt halt auch daran an, in welcher Gegend der Stall liegt, ob es nah an einem Wald liegt, wo es Wildschweine gibt, oder ob sie an einem viel besuchten Spazierweg liegt etc.

wenn das leittier losrennt, rennen alle hinterher.

das muss keinen besonderen grund haben.

und wenns ein loch am unterstand hat - ich würde ziemlich bald was gegen die wanderratten tun. bevor sie sich wirklich häuslich eingerichtet haben. die gegrabenen gänge brechen irgendwann unter den pferden ein. und ruckzuck ist eine fessel gebrochen.

und ratten können pferde durchaus beunruhigen. manche hauen ab - mehr oder weniger panisch und andere treten sie kaputt.

Seid ihr euch sicher, dass die Pferde aus Angst durch den Zaun gegangen sind?

Bei uns am Stall steht ein Hafi. Der geht ständig durch den Zaun. Und das hat keinen besonderen Grund. Der weiß auch genau wie er das machen muss und der Stromzaun macht ihm auch nichts.

Das muss nicht unbedingt einen wirklichen Grund gehabt haben.

Sollte das öfters passieren, dann müsste man sich natürlich was überlegen.. aber so.. was willst du jetzt noch machen? Jetzt ist es eh schon durch..

Was kann man Kühen als Leckerchen geben?

Ich brauche, was keine Kuh abschlägt, aber immer noch für die Kühe gesund ist. Ich weiß, klingt komisch, die Frage, aber ich möchte ein paar Kühe in meiner Nachbarschaft füttern, die immer am Zaun stehen, wenn ich komme, und ihnen nicht immer Baumblätter anbieten. Danke für Antworten.

...zur Frage

Pflichten eines Stallbetreibers?

Hallo ich habe mein Pferd momentan auf einer Wiese zu stehen( kein Unterstand, etc.) und gestern sind die gesamten Pferde von dort ausgebrochen und auf die naheliegende Landstraße gelaufen. Dies lag an einem defekt im Zaun worauf der Stallbetreiber allerdings schon vorher drauf hingewiesen wurde. Heute wurden alle Einsteller schon fast befohlen ihren Pferden dauerhaft ein Halfter anzulegen und er beschwerte sich darüber alle Pferde alleine einzufangen. Meine Frage ist nun ob ich dies berechtigt ist, da ich ja eigentlich dafür bezahle das der Zaun seine Funktion erfüllt. Könnt ihr mir Helfen?

danke im Voraus

...zur Frage

fragen zum kuh - reiten +zur -haltung

Hallo alle zusammen. Mein Vater hat Angst vor Pferden. Daher ist die überlegung entstanden eine kuh zu kaufen. Ich kenne mich nicht so mit kühen aus deshalb würde ich mich vor einem kauf nochmal genau informieren. Nun einige Fragen: - kratzt man einer kuh die hufe aus? - kann man bei einem bern eine kuh unterstellen? - wie hoch können kühe springen? - wieviel langsamer sind kühe als pferde? - sollte ich mir eine männliche oder weibliche kuh kaufen? - wieviel kostet eine kuh ( anschaffungskosten)? -wieviel kostet eine kuh pro monat ( mit versicherung futter unterhalt... )? - schadet es einer kuh gesundheitlich wenn man sie reitet? - wie lange kann ich eine kuh reiten ( alter)? Mit welchem alter kann ich eine kuh einreiten? - was wäre wenn: meine kuh freundet sich mit einer vom bauer an. Kuh vom bauer wird geschlachtet. Und nun? Trägt meine kuh psychologische schäden?

Das ist eine ernstgemeinte frage also bitte nur ernstgemeinte antworten ohne beleidigungen. Wenn ihr mir vom kuhkauf abraten wollte dann bitte freundlich. Freue mich auf eure Antworten. Danke im vorraus : )

...zur Frage

Hund hat panische Angst vor Pferden, was tun?

Mein Hund hat panische Angst vor Pferden, er ist einmal an einen Stromzaun gekommen an einer Weide wo Pferde waren, das war ein schlimmes Erlebnis, er war nicht an der Leine und er hatte solche Angst das er einfach den ganzen Weg nachhause gerannt ist ohne auf mich zu warten oder zu hören.
Er hat das Trauma wohl mit den Pferden verknüpft (vor Kühen hat er auch Angst)
Früher war das kein Problem aber jetzt können wir nicht mal in die Nähe einer Weide/Koppel gehen ohne das er umdrehen will, er zieht dann total an der Leine, ist extrem stur, lässt sich nicht beruhigen oder mit Leckerlies bestechen, würde ich ihn frei laufen lassen würde er nachhause rennen.
Das ist extrem frustrierend, gerade bei seinem Alter (12) habe ich Angst das er einfach einen Herzinfarkt bekommt wenn wir zufällig einem Reiter begegnen. Ich lebe in einer Hofgemeinschaft und das Herzstück des Hofes ist der Kuhstall mit rund 80 Milchkühen, ein paar Pferden und Mastrindern, die im Dorf verteilt auf den Weiden grasen.
Ich kann einige Gassi-runden nicht mehr gehen weil wir da dann Kühen oder Pferden begegnen würden, nicht nur das, ich muss immer bangen das wir keinem Reiter begegnen, denn da dreht mein Hund dann völlig ab.
Die Rinder werden auch immer auf eine andere Weide verlegt sodass ich mir nie sicher bin wo wir langgehen sollen.
Ich habe schon sehr viel versucht, mit Spielzeug, Ablenkung, und Leckerlies, nichts hat geholfen.
Habe sogar mal einen anderen Hund mitgenommen der keine Angst hatte vor den Tieren nur in der Hoffnung das mein Hund sieht das er keine Angst haben muss.
Aber sobald er die Pferde oder Kühe sieht, hat er quasi Scheuklappen auf und NICHTS kann ihn beruhigen bis wir ganz weit weg oder gar wieder zuhause sind.
Das ist ein riesengroßer Stress für ihn und mich und ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll. Früher konnte ich ihn sogar mitnehmen zum Ausreiten, heute muss ich beides Separat machen.

...zur Frage

Einem Hund die Angst vor Pferden nehmen?

Hallo,

ich habe ein Hund und mittlerweile auch eine Reitbeteiligung, weswegen ich mich sehr freue. Nur fände ich es auch schön, meinen Hund mit an den Stall zu nehmen, was jedoch nicht geht, da sie Angst vor Pferden hat. Sie ist irgendwann mal beim Gassi gehen gegen einen Stromzaun einer Koppel gekommen, weil sie ein Pferd beschnuppern wollte. Dann bin ich immer und immer wieder mit ihr dort vorbei gegangen, hab das Pferd gestreichelt wenn es nahe genug war, sodass sie nicht mehr ganz so viel Angst hatte. Jetzt ist sie nur wieder gegen den Zaun gerannt, weil sie sich vor einem Knall erschreckt hat und läuft mittlerweile ganz schnell an den Koppeln vorbei und zieht den Schwanz ein. Jetzt habe ich aber wie gesagt eine Reitbeteiligung, sodass ich sie gerne mitnehmen würde. Natürlich ist es dann auch einfacher ihr die Angst zu nehmen, da ich ja mit dem Pferd agieren darf, aber ich weiß nicht, wie ich das machen kann.

Habt ihr eine Idde?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?