warum haben die Kühe angst vor den Pferden?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kühe und Pferde sind beides Fluchttiere. Pferde machen ihren Rang umgehend aus, Kühe sind da eher passiv.

Nun ist es auch so, dass viele Kühe bereits hornlos gezüchtet werden, damit sie sich nicht gegenseitig verletzen können und sind somit (bis auf treten usw) wehrlos. 

Stehen Pferde und Kühe auf einer Weide länger zusammen (was ich schon wegen div. Krankheiten sowie Parasiten nicht empfehlen würde), sind die Kühe so gesehen die "rangniedrigsten" und bekommen das auch zu spüren, denn klar ist auch, dass Pferde wesentlich schneller und wendiger sind, als Kühe.

Laß dich mal, selbst vom hornlosen Kopf, einer Kuh stoßen. Da gehen sogar Pferde in die Knie.

Die Erwartung, daß sich die Zahl und die Schwere der Verletzungen bei hornlosen Rindern vermindern würden, hat sich übrigens nicht erfüllt. Weder bei den Tieren, noch bei den Menschen. Da übt die Berufsgenossenschaft Druck aus, Richtung hornlos.

1
@Dackodil

Danke für die Aufklärung. Mir ist durchaus bewusst, welche Kräfte eine Milchkuh mobilisieren kann, da ich selbst Kühe, Färsen, Absetzer, Bullen, Ochsen und Kälber hatte. 

Das mit der BG lass ich mal dahin gestellt. Reine Stallhaltung ohne großen Auslauf ist prädestiniert, Aggressionen unter den Kühen zu schüren. Wer einmal nur gesehen und erlebt hat, weiß welche Kosten und vor allem Verluste auf einen Milchbauern zukommen, wenn einer der Mägen verletzt ist. Entzündungen, Abszessbildung ist da keine Seltenheit. 

Von daher ist das natürlich wesentlich praktischer u. kostengünstiger gleich hornlos zu halten. 

War aber nicht das Thema und Kühe sind einfach behäbiger, als Pferde. 

4

territoriales verhalten der pferde wäre die antwort.

wenn rinder in die struktur der pferdegruppe eindringen, werden sie dort vertrieben.

die "struktur" der pferdegruppe ist dabei für einen laien oder jemand, der die pferdegruppe nicht genau kennt, nicht erkennbar.

und eine gruppe wallache kann auch schon mal die kühe aus reinem spieltrieb heraus jagen.

Rinder und Pferde haben ein unterschiedliches Verhalten, daher gehen sie sich eher aus dem Weg. Es gibt aber auch Pferde, die Angst vor Kühen haben. Und mein Felix ist ein Dunkelfuchsschecke und zieht Kühe auf Weiden immer magisch an. Mit seiner Größe von 1,15m wird er vielleicht mit einem Kalb verwechselt...

Pferd mit Hochlandrinder?

Hallo,
Wir haben uns seit paar Monaten ein eigenes Pferd gekauft. Bei uns zuhause haben wir bereits vier Hochlandrinder stehen.

Unser Plan ist, unser Pferd zu den Hochlandrindern in eine Weide zu stellen. Seit paar Monaten steht er schon in einer abgegrenzten Weide neben den Rindern, hat also über den Zaun Kontakt zu ihnen.

Wir haben ihn auch schon paar mal zu den Hochlandrinder in die Weide rein gestellt, allerdings ist da dann das Problem dass er mit den Rindern spielen will und anfängt, sie in den Hintern zu beißen (Ist 6 Jahre alt, verspielt und total lieb!)
Die Kühe kriegen da natürlich Angst und rennen weg. Was aber auf die Dauer viel zu viel Stress für die Kühe ist.

Daher meine Frage: Hat jemand eventuell schon Erfahrung mit so einer Situation gemacht? Und kann mir vielleicht paar Tipps geben, wie ich meinem Pferd beibringen, dass er die Kühe nicht die ganze Zeit jagen darf?

Vielen Dank schonmal :)

...zur Frage

Hund hat panische Angst vor Pferden, was tun?

Mein Hund hat panische Angst vor Pferden, er ist einmal an einen Stromzaun gekommen an einer Weide wo Pferde waren, das war ein schlimmes Erlebnis, er war nicht an der Leine und er hatte solche Angst das er einfach den ganzen Weg nachhause gerannt ist ohne auf mich zu warten oder zu hören.
Er hat das Trauma wohl mit den Pferden verknüpft (vor Kühen hat er auch Angst)
Früher war das kein Problem aber jetzt können wir nicht mal in die Nähe einer Weide/Koppel gehen ohne das er umdrehen will, er zieht dann total an der Leine, ist extrem stur, lässt sich nicht beruhigen oder mit Leckerlies bestechen, würde ich ihn frei laufen lassen würde er nachhause rennen.
Das ist extrem frustrierend, gerade bei seinem Alter (12) habe ich Angst das er einfach einen Herzinfarkt bekommt wenn wir zufällig einem Reiter begegnen. Ich lebe in einer Hofgemeinschaft und das Herzstück des Hofes ist der Kuhstall mit rund 80 Milchkühen, ein paar Pferden und Mastrindern, die im Dorf verteilt auf den Weiden grasen.
Ich kann einige Gassi-runden nicht mehr gehen weil wir da dann Kühen oder Pferden begegnen würden, nicht nur das, ich muss immer bangen das wir keinem Reiter begegnen, denn da dreht mein Hund dann völlig ab.
Die Rinder werden auch immer auf eine andere Weide verlegt sodass ich mir nie sicher bin wo wir langgehen sollen.
Ich habe schon sehr viel versucht, mit Spielzeug, Ablenkung, und Leckerlies, nichts hat geholfen.
Habe sogar mal einen anderen Hund mitgenommen der keine Angst hatte vor den Tieren nur in der Hoffnung das mein Hund sieht das er keine Angst haben muss.
Aber sobald er die Pferde oder Kühe sieht, hat er quasi Scheuklappen auf und NICHTS kann ihn beruhigen bis wir ganz weit weg oder gar wieder zuhause sind.
Das ist ein riesengroßer Stress für ihn und mich und ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll. Früher konnte ich ihn sogar mitnehmen zum Ausreiten, heute muss ich beides Separat machen.

...zur Frage

Warum sind Kühe bzw. Kuhherden oftmals unberechenbar?

Servus Leute.

Als betroffene kann ich euch bestätigen, dass Kühe oftmals unberechenbar sind! Aber ich frage mich dennoch immer wieder: Was mag wohl in einer Kuh vorgehen, bis sie plötzlich der Hafer sticht und plötzlich die Menschen angreift?

Denn vor 2 Jahren waren ich und meine Eltern auf einer Alm Wandern, wobei der Wanderweg durch eine Kuhweide führte. Ich muss zugeben, dass ich sowieso Angst vor diesen Viechern und ihrer Unberechenbarkeit hab. Wir haben uns nix zu Schulden kommen lassen, wurden wir plötzlich von jetzt auf gleich von einer zuvor noch friedlich grasenden Kuh attackiert, was zur Folge hatte, dass ich mir eine Prellung im Arm zuzog, da ich bei der Flucht von der Weide blöd gestürzt bin - in allem hatten wir aber Glück im Unglück.

Danke für eure Antworten,

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?