Von Ausbindern/Thiedemannzügel weg kommen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wow - und ich denke schon immer ich bin besonders hart mit meinem Pferd, wenn ich mal kurz die Zügel anhaltend anstehen lasse.

Mit so einem Folterwerkzeug geritten zu werden kann für eurer Pferd ja wohl kaum angenehm sein. Nur weil der Kopf runter kommt, heist das noch lange nicht das die auch gut untertretend und mit  aufgewölbten Rücken daher kommt.

Lassen wir ihn aber weg, geht unser Pferd gegen die Hand und hebt sich nach wenigen Metern aus der Anlehnung!

Das liegt daran, das sie nur in Position gezogen war und nicht geritten war. Vielleicht sollte man erst mal lernen, wie man ein Pferd zur weichheit reitet nicht wie man es weichklopft. Eurer Pferd war dann logischer weise in absolut keiner Anlehnung.

Wer sein Pferd so in Haltung ziehen muß - der reitet sein Pferd nicht in freiwilliger Selbsthaltung.

Nr. 1 was ich euch vorschlagen würde: Einen guten Longenkurs machen wo absolut keine Ausbinder und Folterinstrumente benutzt werden, sondern nur Kappzaum, Longe und Longierpeitsche.

Nr. 2 sucht euch einen anderen Reitlehrer der Pferde nicht nach unten zieht sondern sie selbst nach unten kommen lässt.

Nr. 3 reitet das Pferd im Gelände vorwärts/abwärts bis es nichts mehr anderes tun will.

Nr. 4 arbeitet an der Verfeinerung und an einer weichen leicht führenden Hand und feinen Hilfen evtl. eher Impulshilfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lxxely
09.01.2016, 20:41

Tut mir leid aber dieses Kommentar finde ich frech. Unser Pferd wird sehr sanft geritten kein anderes Hilfsmittel ausser der Thiedemann und dieser setzt sich selbst nur dann ein wenn sie ihren Kopf wie eine kleine Giraffe hält;-) Ich lege sehr viel Wert darauf das mein Pferd über den rückenschwingt und untertritt, was sie tut. Sie bietet sich an ohne ziehen,drücken,pressen! Wir haben es anders versucht, Trainer Wechsel und weiteres. Wir bieten unserm Pferd ein tolles Programm, im Gelände geht sie am Zügel und geht auch 1a V/A nur in der Halle nicht! Ich finde es frech, dass einem vorgeworfen wird ein Tierquäler zu sein, wenn man sich Hilfe sucht. 

0

Du bist zu ungeduldig. Das Korrigieren eines Schlaufzügelpferdes, und der Thiedemann ist ein Schlaufzügel, dauert lange. Wenn du schreibst, dass dein Pferd ohne Th. zügel  - d.h. ohne den Zwang -  schlechter läuft, dann zeigt das, dass das Pferd jedes Vertrauen in die Hand verloren hat.

Das zu korrigieren dauert. Monate, vielleicht Jahre.

Wir im Stall hatten ebenfalls ein Thiedemannpferd gehabt. Ohne diesen tierquälerischen Zügel ging das Pferd GRAUENVOLL. Rücken weggedrückt, Kopf in Hallendecke gehalten. Die RL, die der Besitzerin ohne Thiedemannzügel  Unterricht gab, stöhnte, als sie die beiden zuerst sah. Da heißt es: GEduld, GEduld, Geduld.
Es hat bei diesem Pferd mehr als zwei Monate gedauert, bis es eine einzige Zirkelrunde mal mit langem Hals laufen konnte.

Wenn du erwartest, dass das Pferd sofort korrekt laufen soll ohne diesen Sch**eißzügel, dann ist das Pferd verloren, bevor du angefangen hast.

Dem/Der Reitlehrer/IN, die dir diesen Zügel empfohlen  oder in seinem/ihrem Unterricht nicht verboten hat, sollte man die Berufserlaubnis entziehen.

Ich halte es mit Dr. Heuschmann: Verbieten, ohne Wenn und Aber verbieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Friesennarr hat absolut Recht.  

Wenn ihr euer Pferd nicht ohne Zwang richtig reiten könnt, dann geht es zurück an den Boden. Stichwort Longenkurs. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube da hilft nur reiten;)
Ihr könnt den Hilfszügel kurz vor Ende ab machen und mit Auskauen ohne Hilfszügel anfangen. Dann immer weiter steigern;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich gebe 1. Friesennarr vollkommen recht:

2. suche dir mal einen neuen Trainer,lass die Ausrüstung überprüfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

auch ich stimme friesennarr vollkommen zu. die antwort ist nicht frech, sondern schlicht die wahrheit...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 friesennarr  hat recht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gute/n Trainer/in holen ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lxxely
09.01.2016, 19:47

ist da, deswegen sind wir umgestiegen und auch sie ist verzweifelt ;) denn meinem Pferd fehlt nichts und es schwingt locker über den Rücken, nur ohne Thiedemann eben nicht. Weder Reiter noch 2 verschiedene Trainer wissen woran es liegt:-)

0

Was möchtest Du wissen?