Vom Erzieherin Grundschullehrerin werden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Als Lehererin musst du studieren.

Eine Erzieherin macht eine Ausbildung auf einer Fachschule. Das ist teilweise je nach Bundesland unterschiedlich.

Manche können in der Ausbildung noch zusätzlich die Fachhochschulreife machen.

Aber ich weiß nicht, ob du damit zum Studium auf Lehramt zugelassen wirst.

Erkundige dich doch mal beim Arbeitsamt.

Das ist nur theoretisch möglich !

Du hättest mit dem Erzieher und drei anschliessenden Jahren Berufspraxis einen Universitätszugang als sogenannter "Beruflich Qulifizierter". Nur die Unis haben einen Riegel durch eine gepfefferte Eignungprüfung davor geschoben. In der Praxis kannst Du damit ohne Prüfung höchstens an Fachhochschulen anfangen und die bilden ja bekanntlich überhaupt keine Lehrer aus.

Mit einer nach dem Erzieher folgenden Aufstiegsweiterbildung, sieht das jedoch wieder ganz anders aus, denn dann fällt an den Unis die Eignungsprüfung weg !

Es würden sich anbieten: staatl. gepr. Fachlehrer an Sonderschulen, Motopöde, staatl. anerkannter Sonder- oder Heilpädagoge etc.

Damit wärest Du aber ggf. schon an einer Schule und diese Kräfte sind eher rar, während nicht alle Grundschullehrer eine Anstellung finden.

google doch einfach mal bei den unis deines bundeslandes nach den voraussetzungen; das ist ja überall verschieden...

so oder so wirst du dich auf einen langen weg einstellen müssen, länger jedenfalls, als würdest du nach einem abi studieren.

Was möchtest Du wissen?