ich bin als handwerkerin und designerin ja sehr beherzt, was solche klebe-geschichten betrifft, daher klebe ich vieles mit farblosem, seidenmattem acryllack auf (auch auf schuhe, und die müssen ja wirklich was aushalten und sind ständig in bewegung; der lack ist relativ elastisch).

allerdings dürfte das beim aufliegen eines sattels wirklich nicht für die ewigkeit halten... wie wär´s, wenn du einfach nur den rand der schabracke (z.b. 3 -4 cm breit) mit einem pinsel und acryllack einstreichst (nicht zu wenig!) und dann den glitter darauf aufstreust? das gibt in jedem fall einen effekt, den nicht jeder hat; der sattel ist davon (kaum) berührt und das ganze hält auch feuchtigkeit (regen, pferd) aus. sollte mal was abrieseln, kannst du ja immer wieder nachkleben.

...zur Antwort

ich habe mir im baumarkt für wenig geld einen t-stecker (?) und ein 2. kabel gekauft. . loch durch die wand gebohrt, kabel durchgezogen und 2. fernseher angeschlossen. dafür braucht man keinen elektriker (der das sonst aber machen würde, nur deutlich teurer). falls du das im baumarkt nicht bekommen solltest, im hifi/tv-geschäft nachfragen.

...zur Antwort

....weil ich sowieso kein Interesse habe

....obwohl es mir nichts bringen würde

die antwort hast du dir doch längst gegeben! mach den rücken grade und steh zu deiner entscheidung bzw. deinem bauchgefühl. auf der energetischen ebene bedeutet viele eisen im feuer zu haben nämlich: nichts davon kann glücken.

...zur Antwort

ein ´frohes neues Jahr´ kann man in der 1. Januarhälfte immer noch loswerden! Bei einem beruflichen Kontakt würde ich eher ein ´erfolgreiches´ neues Jahr wünschen.

Warte mit der Mail lieber bis zum Mittwoch. Vorher ist da sowieso keiner.

dir einen guten Rutsch & viel Glück bei diesem Job!

...zur Antwort

Bei wem kann ich mich beschweren?

willst du dich nur beschweren oder auch etwas ändern ??

bevor du dich beschweren kannst, erstmal einen Blick in den Mietvertrag werfen:

ist die Gartennutzung Bestandteil des Mietvertrages? Wenn nein, hat sich der Fall schon erledigt, weil es keinen Anspruch auf Nutzung gibt.

Wenn ja, auf Einhaltung des Mietvertrages bestehen, mit Fristsetzung. Dann eine Mietminderung durchführen. Die wird den Vermieter aber wahrscheinlich wenig jucken, da sie immer noch billiger ist, als eine Mauer entfernen zu lassen (falls sie überhaupt sein Eigentum ist). Wenn ihm die Mauer aber gar nicht gehört, wird ihn das natürlich schon ärgern.

Also, erstmal von eurer Seite aus alles klären (Mietvertrag, Eigentumsverhältnisse). Dann könntest du auch immer noch zur Gemeinde gehen und nach dem Nachbarschaftsrecht klären lassen, ob so eine Mauer dort überhaupt als Einfriedung (Einfriedungsgesetz ist Ländersache) stehen darf. Wenn nicht, kann die Gemeinde ja dem Vermieter oder Nachbarn auf´s Dach steigen.

...zur Antwort

aus meiner Branchenerfahrung kann ich sagen: sich in den üblichen Brei einzureihen, lohnt sich nicht; das können andere besser, schneller, kostengünstiger als ein Newcomer.

Such dir lieber eine Nische, z.B. tolles, außergewöhnliches Design (Beispiele findest z.B. du bei holländischen, belgischen, spanischen Designern) oder Größen/Modelle, mit denen sich die deutsche, tendenziell übergewichtige, Frau identifizieren kann; oder Nachhaltigkeit; oder oder oder.

Mach eine Marktanalyse: arbeite einen kurzen Fragebogen aus, geh in Fußgängerzonen und frag, was den Leuten in diesem Segment fehlt. Ich kenne welche, die für gutes Design ein Heidengeld ausgeben oder heilfroh sind, wenn sie etwas in ihrer Größe oder Farbe finden.

Bei mir kostet ein T-Shirt z.B. mindestens 80,--, in einer außergewöhnlichen Farbe (selbstgefärbt) oder Schnitt deutlich mehr. Ich arbeite mit kleinen Schneidereien zusammen, so kann ich just in time nach Bestellung liefern. Und die Schneidereien haben eine Überlebenschance.

Aber du musst dich selbst fragen, welchen Markt du bedienen willst. Solange du das selbst nicht weißt, kann deine Frage letztlich auch nicht beantwortet werden. Die Vorbereitung dafür kostet jedenfalls viel Zeit und Geld, wenn dein ´Kind´ überleben soll.

...zur Antwort

Goethe ist für damalige Verhältnisse sehr alt geworden und war oft verliebt - entsprechend viele Liebesgedichte gibt es von ihm. Bei google findest du Hunderte...

...zur Antwort

Kommt es nicht als Desinteresse rüber wenn ich um Bedenkzeit bitte?

nein, eher im Gegenteil; ggf. steigert es deinen Wert sogar.

Mit der Dauer musst du schauen, wieviele Tage zwischen beiden Gesprächen liegen. Wenn es 2 Tage sind, bittest du um 2 Tage Bedenkzeit (hier musst du dann aber auch verbindlich bleiben!). Bei 1 Tag eben nur 1 Tag. 3 Tage sind zuviel und zeigen vor allem Unentschlossenheit; die kann kein AG gebrauchen.

...zur Antwort

die einzig richtige Antwort hier kommt von @Cora1205. Damit hast du die rechtliche Grundlage fü dein Anliegen (ich bin übrigens selbst Ausbilder und selbstverständlich dürfen ´meine Leute´ ihren Bericht an ihrem Arbeitsplatz schreiben; allerdings gebe ich die Zeit dafür vor)

...zur Antwort

1 Monat Suche ist in Witz - ich kenne etliche, die haben erst nach 1,5 Jahren das gefunden, was sie suchten (und bezahlen konnten) und das nicht mal in Hamburg, München oder Frankfurt, sondern in anderen Großstädten. Du brauchst also einen langen Atem. Und vllt. solltest du auf ein günstigeres Zeitfenster  setzen und nicht gerade in einer Zeit, in der die neuen Semester beginnen oder gerne neue Arbeitsverträge abgeschlossen werden. Der Spätsommer/ Frühjahrsbeginn ist oft zusätzlich schwierig. Vllt. inserierst du auch mal selbst; wer dich dann kontaktiert, meint dich auch.

Nicht jeder Vermieter ist übrigens auf online-Portalen unterwegs, sondern nutzt die gute alte Tageszeitung. Das hat zwar alles nichts mit deiner Eingangs-Frage zu tun, aber was würde dir eine Antwort  bzgl. der Ursachen konkret bei der Wohnungssuche helfen? Ändern könntest du die Ursachen eh nicht :o(

...zur Antwort

du kannst acryllack aus dem baumarkt nehmen (auf keinen fall irgendwas auf kunstharzbasis). ob du hochglanz oder seidenmatt wählst, hängt von deinem malgrund ab - papier, leinwand, holz etc. du kannst den glanz auch dadurch variieren, indem du den lack mit wasser verdünnst - woraus du siehst, dass ich sprühlack nicht für geeignet halte. die fläche wird häufig unregelmäßig und dem bild bekommt es besser, wenn ein ´pinselstrich´ zu sehen ist.

für leinwanduntergründe verwende ich seidenmatt, für saugende untergründe wie holz oder papier glänzend. aber du solltest es selbst ausprobieren, hängt ja auch vom motiv ab; manches sieht glänzend einfach nur billig aus; seidenmatt wäre da edler.

...zur Antwort

völlig unabhängig von möglichen bevorzugungen oder benachteilungen oder ob am abendbrottisch noch über autoteile geredet wird - mach die ausbildung woanders! methodenkompetenz lernst du nie im ´eigenen saft´, dazu fehlen die ´soft skills´. ich bilde selbst aus und würde meine kinder nie als azubis nehmen. spätestens nach der schule muss man raus in die ´welt´, auch wenn die nur 3 km entfernt ist.

was ist das überhaupt für eine ausbildung? technisch oder kaufmännisch?

...zur Antwort

Einweghandschuhe reißen in der Tat schnell... Ich benutze immer die gelben Haushaltshandschuhe und darunter - damit die Haut durch die Feuchte nicht aufquillt oder Ekzeme bildet - diese weißen Baumwollhandschuhe. Bekommst du in der Apotheke oder im Internet. Ich habe gleich 10 Paar, weil ich die unter Gummihandschuhen einfach brauche; die kann man auch heiß waschen und ewig nutzen. War auch schon bei der Weinlese, diese Kombi war für mich einfach prima (sonst nutze ich sie für Garten- und Hausarbeit)

...zur Antwort

was für wen wie ´schlimm´ ist, muss jeder selbst für sich entscheiden, nicht andere Leute. Erschreckend, wie ´eng´ manche junge Menschen im Kopf sind, auch was Ost und West betrifft...

Ich komme aus einer Stadt mit dem angeblich reinsten Hochdeutsch - trotzdem fahre ich immer wieder gerne nach Leipzig, dessen Kulturszene lebendiger und interessanter ist als Berlin und natürlich Dresden, eine der schönsten Städte Deutschlands; da kann NRW in keiner Hinsicht mithalten

Fahr hin, quartiere dich für ein paar Tage dort ein; lerne die Stadt, ihre Menschen und auch den Dialekt (nicht ´Akzent´, das ist was anderes!) kennen und schau, ob du die nächsten Jahre damit leben kannst... wenn nicht, bewirb dich woanders.

...zur Antwort

...das Problem kannst du nicht lösen, außer eben zu saugen. Und lustig kann´s im Winter werden, wenn die Fenster verschneit sind und die Wohnung dadurch dunkel bleibt. Aber vllt. hat der Vermieter ja eine Idee...

...zur Antwort

ich male bzw. zeichne öfter mit Kreide auf Leinwand, allerdings ist mir bewusst, dass sich die Körnung der Leinwand in der Zeichnung abzeichnet. Wenn du das umgehen willst, grundiere die Leinwand ordentlich mit Acrylgrund.

Alternativ kannst du auch Zeichenkarton DIN A1 oder 0 nehmen, gibt´s im Schreibwarenladen oder Künstlerbedarf.

Fixieren würde ich auf jeden Fall, mit Sprühfixierer, sonst verwischt alles (ich nehme einfach Haarspray).

Damit du mit deinem Plan keine Bauchlandung erlebst, macht man immer erst eine Probe, wär sonst schade um das große Bild. Kauf dir also eine kleine Leinwand, 20 x 20cm und probier das aus (ob dir die Struktur gefällt, ob die Fixierung mit deinen Farben kompatibel ist usw. usw.). Viel Glück!

...zur Antwort

Außerdem ist das Bild leicht transparent, wesswegen ich unter dem Rahmen wenn dann noch eine Unterlage oder so bräuchte.

keine Ahnung, was du meinst...

...also meine Leinwand darüber zu spannen, oder ob das dann blöd aussieht ?

die Gefahr besteht, dass die beiden Lagen an manchen stellen verkleben (falls du malen willst) oder es Verzüge beim Bespannen gibt. Würde ich nicht machen.

Stattdessen könntest du die 1. Leinwand einfach neu grundieren und dann übermalen. Oder du entfernst die 1. Leinwand einfach; entweder, indem du die Tackernadeln auf der Rückseite entfernst oder sie mit einem scharfen Cuttermesser entlang des Rahmens abschneidest. Danach bespannst du neu, mit deiner Leinwand.

...zur Antwort

man fängt mit der suche an, sobald der arbeits- bzw. studienort feststeht. suchen ist ja nicht dasselbe wie finden. wenn die letzten semester ausziehen, ist zwar theoretisch was frei, aber praktisch nicht, denn die nachmieter stehen schon meist fest, man will ja schließlich andauernde mieteinnahmen.

du schreibst ja selbst sehr gemischt - zwischen ´umsehen´ und ´umziehen´. das ist wirklich nicht dasselbe!

ich vermiete selbst an studierende (Stadt mit ca. 50.000 studies), da ist für sept./ okt. schon alles klargemacht. umziehen werden die dann natürlich erst, wenn sie mit dem studium anfangen. aber sie wissen wenigstens jetzt schon, wohin :o)

hier kannst du fündig werden: www.studenten-wg.de

viel glück!

...zur Antwort

Kann ich einen Baumwollpullover einfach abschneiden?

ja., aber du musst die schnittkante versäubern, sonst ribbelt er auf.

ich mache es immer so (egal ob baumwolle oder was anderes): ich schneide dort ab, wo ich die länge ca. haben will, nehme die untersten maschen mit einer stricknadel auf und striche mir aus dem ´abfall´ ein neues bündchen dran.

weitere möglichkeit: das differenzstück zwischen gewünschter länge und bündchen rausschneiden. bündchen mit der nähmaschine wieder an pulli ketteln.

noch ´ne möglichkeit, wenn es ohne bündchen ist/ sein soll: pulli abschneiden, kante mit der nähmaschine abketteln und mit der hand umnähen (oder mit maschine steppen).

falls du das alles selber nicht kannst: änderungsschneiderei :o)

...zur Antwort