Vom Du zum Sie wechseln?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist absolut nicht kindisch. Sage einfach, dass du gerne etwas Distanz halten würdest, weil das für dich vertrauensbildender ist. Wenn die Person ansatzweise Charakter hat, wird sie das verstehen

Danke dir!

Mir wäre das einfach lieber, zumal diese Person mir schon einige Male relativ blöd gekommen ist & es leichter "du (Schimpfwort)" gesagt ist wie "Sie (Schimpfwort)". Zwar habe ich mich echt im Griff, diese Person jedoch provoziert immer mal wieder Ärger unterschiedlicher Art.

0
@rotesand

Die eigentliche Frage ist: Wenn es kein Freund und kein Kollege ist und er dir immer auf den Sack geht - warum redest du überhaupt mit dem? ^^

2
@Radof

Der Kontakt sich leider nicht vermeiden, weil ich mit ihr immer wieder zu tun habe ------> ist recht kompliziert, diese Person zählt zu meinen "erweiterten beruflichen Kontakten", die bei einer anderen Firma arbeitet mit der ich gelegentlich zu tun habe.

0

Ob es "kindisch" ist oder nicht, vermag ich nicht zu beurteilen. Ich habe allerdings den Eindruck, dass es unnötig ist. Wenn Du darüber nachdenkst, das Siezen (wieder) einzuführen, dann tust Du das doch sicherlich nur, um damit eine "verschlüsselte Botschaft" zu übermitteln. Du willst damit eine Distanz schaffen zu einem Menschen, der Dir unsympathisch ist und den Du nicht besonders magst.

Diese Person zählt - wie Du sagst - weder zu Deinen Freunden, noch zu Deinen Kollegen. Bedeutet doch: Du hast die Wahl, Dich mit dieser Person abzugeben oder es zu lassen. Somit drängt sich die Frage auf: Wenn Du Distanz zu dieser Person haben willst, warum schaffst Du sie dann nicht auf direktem Wege?

Für viel entscheidender, als die Frage "Siezen - ja oder nein?", halte ich die Überlegung, warum Du einen Kontakt pflegst, der weder Dir, noch der anderen Person einen ehrlichen Nutzen bringen kann....... Dir nicht, weil Du Dich mit einer Dir unsympathischen Person abgibst, die Du augenscheinlich nicht leiden kannst, und der Person deshalb nicht, weil sicherlich niemand ein ernsthaftes Interesse daran haben wird, ein künstliches Konstrukt aufrechterhalten zu wollen.

Zu klären wäre meines Erachtens also vorrangig die Frage, in welcher Abhängigkeit Du (zu dieser Person) stehst, dass Du diesen Dir unliebsamen Kontakt nicht abbrechen kannst.

Es gibt einen viel sanfteren Weg: Einfach im Gespräch immer ins Sie rutschen, als würde man das Duzen vergessen. Irgendwann bleibt man dann beim Sie.

Kommt drauf an, wer von euch älter ist. Man hat mir mal gesagt, dass die ältere Person der jüngeren immer erst das ''du'' anbieten muss.

So habe ich das auch gelernt, ja!

Ich bin der Ältere von beiden & eigentlich habe ich echt kein Problem mit anderen per Du zu sein, aber mit dieser Person würde ich lieber per Sie korrespondieren..!

0
@rotesand

Dann sag ihr einfach dass du dich nicht daran erinnern könntest, ihr das Du angeboten zu haben. 

1
@rotesand

Vielleicht irre ich mich ja, Rotesand, aber wäre Deine Aussage nicht zutreffender, wenn sie lauten würde: "... aber mit dieser Person würde ich lieber gar nicht korrespondieren"?

Falls es so sein sollte: Warum tust Du es dann trotzdem?

0
@Momo1965

Du solltest nicht so vorschnell urteilen, ohne die Situation zu kennen! 

0
@PCGamer96

Ich käme nicht einmal auf die Idee mir ein Urteil anzumaßen. Lies doch bitte nochmal, was ich geschrieben habe. ;-) Ich habe den Konjunktiv verwendet; sprich: die Möglichkeitsform.

0

Ich empfinde diese Sie- und Duzerei schon als relativ kindisch, aber das mag jeder sehen wie er möchte. Letztendlich geht es nur darum jemanden anzusprechen. Mir persönlich missfallen Leute die auf ein "Sie" bestehen, denn das gibt das Gefühl das sich mein Gegenüber gerne als etwas besseres als man selbst abhebt. Ich empfinde das als einfältig.

Was möchtest Du wissen?