Vitakraft-Futter

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist ja ein gradezu vorbildlicher Zoofachhandel, ich bin, völlig ohne Sarkasmus, begeistert. Ja, von Vitakraft ist allgemein abzuraten, deren Futter (nicht nur das für Vögel) ist viel zu zuckerhaltig. Schau dir mal so ne Inhaltsstoffliste an, schau nach Honig, Melasse, Sirup etc. All das brauchen die Tierchen nicht und macht krank.

Kann mich da nur anschließen. In Vitakraft (und übrigens auch den meisten anderen Fertig-Futtermischungen für Wellis) ist viel zu viel Zucker. Es gibt sogar eine Sorte von Vitakraft auf der mit dem Spruch "Zuckerfrei" geworben wird. Da ist dann statt Zucker Honig drin. Das nenne ich mal Irreführung des Verbrauchers...

Ich kann nur empfehlen, das Futter selbst zu mischen. Dafür gibt es super Seiten (z.B. www.mixerama.de).

Bei der Umstellung sollte man aber langsam vorgehen und das neue Futter schrittweise untermischen. Sonst kann es passieren, dass deine Vögelchen das Futter verweigern, weil es plötzlich nicht mehr so süß schmeckt.

0

Die Frage ist, was man dir statt dessen besseres empfohlen hat?

Die Tatsache, daß dir ein Händler von einem Produkt abrät, was er selbst im Verkaufsbestand hält, sollte dir sehr zu denken geben.

Aber ganz gewaltig!

Das wichtigste "Utensil" des Wellensiitichhalters war und ist noch immer sein eigener gesunder Menschenverstand.

Du solltest ein altes Wellensittichbuch lesen.

Darin ist regelmäßig beschrieben, wie eine gute Futtermischung aufgebaut sein sollte.

Mit besten Grüßen

gregor443

Ich kaufe auch kein Vitakraft- Vogelfutter, weil da zu viel unsinniges bzw. fragwürdiges Zeug reingemischt ist. Die Vögel fressen diese zusätzlichen Pellets oder Bäckerei- Erzeugnisse eh nicht und man schmeißt es am Ende nur weg. Noch dazu finde ich dieses Futter zu einseitig (zu wenig unterschiedliche Saaten). Ich kaufe Futter von Versele-Laga oder No-Name- Produkten aus dem Supermarkt und mische da noch extra Saaten (Grassamen, Hanf, Salatsamen etc.) dazu.

Was möchtest Du wissen?