Vertragsbruch bei Züchterin,Verlangt welpe zurück?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

wenn du den Welpen mit einem Kaufvertrag gekauft hast, dann ist der Hund dein Eigentum - grundsätzlich kannst du damit machen, was DU willst.

Ein Züchter kann auch nicht einfach in einen Kaufvertrag schreiben, dass du den Hund nicht weitergeben oder weiterverkaufen darfst, denn das wäre eine Eigentumsbeschränkung, die gesetzlich gar nicht zulässig ist.

Ein Züchter darf sich ein Vorkaufsrecht einräumen, aber dann muss auch der Kaufpreis genau beziffert sein. Dann müsstest du im Fall der Fälle den Hund zuerst der Züchterin zu genau dem vereinbarten Preis anbieten.

Da dies sicher nicht so im Kaufvertrag steht, kann die Züchterin dir überhaupt nichts und sie hat keinerlei Rechte mehr an dem Hund. Lass dich also nicht unter Druck setzen.

Anders sähe es natürlich aus, wenn der Hund noch nicht vollständig bezahlt wäre. Würde dann im Kaufvertrag ein Eigentumsvorbehalt bis zur vollständigen Bezahlung drin stehen, dann müsste der Hund an die Züchterin zurück.

Ist der Hund noch nicht vollständig bezahlt, der Eigentumsvorbehalt fehlt aber im Kaufvertrag, dann hat die Züchterin nur ein Anrecht auf das noch fehlende Geld - aber kann trotzdem den Hund nicht zurückverlangen.

Alles Gute für dich

Daniela

Er ist vollständig bezahlt. Sie hatte mir jetzt aber geschrieben sie könnte ihn jetzt holen ohne weiteres. Und würde mir vertragsstrafe setzen von 300€ plus ihre Fahrtkosten. Oder ich geb ihn freiwillig ab... Ich bin echt überfordert. Sollte ich mir einen Anwalt suchen?

0
@Jesjes1998

Nein, da brauchst du keinen Anwalt.

Die Dame hat KEIN Recht, den Hund abzuholen und eine Vertragsstrafe kann sie dir ebenfalls nicht aufbrummen. Solche Verträge sind sittenwidrig und somit gar nicht rechtsgültig.

Mach die Tür nicht auf und ansonsten, wenn sie dich weiter belästigt, kannst du sogar die Polizei einschalten (wegen der Belästigung).

Lass dich nicht einschüchtern - die Frau kann dir überhaupt nichts!

Kaufvertrag = Ware gegen Geld

Das uneingeschränkte Eigentumsrecht geht auf dich über (die nur möglichen Einschränkungen habe ich oben aufgelistet, mehr gibt es nicht!)

6

Zu den juristischen Feinheiten wurde ja schon einiges geschrieben. Im Prinzip hast du 3 Möglichkeiten:

1. Du gibst den Hund nicht ab sondern bei deiner Mutter in Pflege. Du bist dann nach wie vor Eigentümerin und es entfällt ein Vorkaufsrecht. Den Hund vorübergehend in Pflege zu geben ist nicht verboten. In diesem Falle würde die Züchterin völlig ins Leere laufen. Sollte die Züchterin dennoch auftauchen, würde ich ihr das mitteilen und sie wieder nach Hause schicken.

2. Du verkaufst deiner Mutter den Hund für 1500,- mit Vertrag. Deine Mutter könnte argumentieren, dass sie den Hund so toll findet, dass sie den Preis wegen seines Charakters und seiner bereits erfolgten Erziehung für angemessen hält. Dann könnte die Züchterin ein Vorkaufsrecht wahrnehmen, indem sie selber die 1500,- bezahlt. Ist ihr das zu teuer, kann sie auf das Vorkaufsrecht verzichten und die Sache ist erledigt. Was dir deine Mutter tatsächlich geben würde, ist dann nochmal eine andere Frage.

3. Du behälst den Hund erstmal und wenn du ihn dann doch in gute Hände abgeben möchtest, muss die Züchterin das ja nicht erfahren. Wo kein Kläger da kein Richter.

Die Züchterin hat keinerlei Recht, dir das Tier wieder wegzunehmen.

Du hast das Tier gekauft, es bezahlt, ergo ist es jetzt dein Eigentum.

Alles ist rechtlich sicher.

Sie kann drohen soviel und womit sie will, es ist irrelevant. 

Droh du ihr mit Anwalt und Polizei. Sie wird sich dann sehrwohl überlegen, ob sie sich nochmal meldet.

Dir für deine Zukunft alles, alles Gute. 🍀🍀🍀

Welpe nicht bezahlt!

Hallo, ich habe eine Frage 😄 Ich bin in sehr guten Kontakt mit meiner Züchterin die mir einen welpen verkauft hat, heute hat sie mir erzählt das es mit einer der zukünftigen Besitzer Ärger gab. Diese Frau hat für Ihren Hund 200€ angezahlt, Kosten tut dieser 350€ Heute wollte sie ihn abholen und sollte die noch offenen 150€ bezahlen Das hat sie verweigert und wollte es in Raten von 50€ monatlich bezahlen aber meine Züchterin hat dazu nein gesagt.. Der Hund wurde ihr dann mit gegeben nachdem sie einen Zettel unterschieben hat das sie bis zum 15.10. die restlichen 150€ zahlen soll sonst wird der welpe wieder zurück genommen Als sie dann mit dem Hund im Auto war rief sie das sie nichts mehr bezahlt und die Züchterin den Welpen nie wieder sehen wird Jetzt ist meine Frage folgende : Was kann die Züchterin für rechtliche Schritte einleiten wenn das Geld bis zum 15.10 nicht da ist? Einen Anwalt kann sie sich glaube ich nicht leisten .. Kann man da die Polizei einschalten ?

...zur Frage

Was kann ich tun um die Anzahlung zurück zu bekommen?

Hallo, vor ca. 5 Wochen habe ich einen Welpen angezahlt, Da dieser zu dem Zeitpunkt noch zu jung war, wollte der Züchter das ich vorbeikomme und mir vor Ort einen Welpen aussuche und für eine Reservierung dann auch eine Anzahlung leiste.

Leider war mir aber die Entfernung zu groß so dass ich mir den Welpen anhand von Fotos ausgesucht.habe und mich dazu entschlossen habe, die 200,- Anzahlung zu überweisen.

Der Züchter lies sich darauf ein und schickte mir in Abständen immer wieder Fotos von den Welpen und wir vereinbarten einen Abholtermin wenn der Welpe 10 Wochen alt ist.

Jetzt wäre der Welpe abholbereit aber nun sind uns Bedenken auf Grund privater Umstände gekommen. Wir möchten den Welpen doch nicht übernehmen.

Dies teilte ich dem Züchter jetzt mit. Dieser aber weigert sich mir die geleistete Anzahlung zurück zu geben. Mit welcher Begründung kann er dies und darf er das überhaupt?

...zur Frage

Welpenvertrag / Hundevertrag

Hallo, ich habe einen Mops von einer Privatperson gekauft. Nebenbei gesagt, sagte mein Tierartzt das meine Mopsdame nicht reinrassig sein soll, was jedoch die Verkäuferin bestreitet. Ich zahle jeden Monat meine Rate ab, jedoch ist es mir diesen Monat nicht möglich meine Rate zu bezahlen, da ich die letzten 2 Monate knapp 1000 Euro für Tierarztrechnungen bezahlt habe. Bruch des Hinterbeins / Hüfte was gemacht werden musste. Nun droht die Verkäuferin mir, den Hund am Mittwoch abholen zu kommen, da die Rate nicht bezahlt wurde. Ist das rechtens? Weil reden kann man mit der Frau nicht. Habe ich mehrfach versucht. Was ist mit den ganzen Raten die ich schon bezahlt habe? Was kann ich machen? Oder muss ich den Hund dann mitgeben????

...zur Frage

Betrug beim Welpenkauf?

Hallo zusammen :)

Wir haben uns vor ca. zwei Wochen einen Welpen ausgesucht den wir dann nach einem besuch abholen wollten und eine stunde vorher ruft uns die Züchterin an und sagt das sie uns für den Hund absagen muss weil sie glaubt das er einen Herzfehler hat obwohl der Tierarzt 2 tage vorher noch da war. Wir hatten alles gekauft und die Hundeversicherung abgeschlossen. das kam uns alles komisch vor weil die frau sich sowieso schon gewundert hat das wir nicht den anderen Welpen wollten und außerdem hat sie ein tag vorher noch gesagt das alles ok ist und wir ihn holen können wir sind dann so verblieben das wir uns melden wenn wir einen anderen Hund nehmen und sie sich meldet wenn sie weiß ob er jetzt krank ist oder nicht

so...wir haben uns dann andere Welpen angeguckt und uns auch für einen entschieden Wir haben dann noch etwas gewartet ob sich die Züchterin noch meldet. Hat sie aber nicht Dann wollten wir heute anrufen und ihr sagen das wir einen anderen Welpen nehmen Da papa die Telefonnummer weggeschmissen hat habe ich im Internet australian shepherd Welpen und den ort eingegeben. Plötzlich sah ich einen Welpen der genau so wie der Welpe von der Frau aussah. Es stand auch der gleiche ort daneben. nur der preis stimmte nicht. Er war 350 euro teurer. Außerdem sollte der Hund nur mit ASCA papieren so viel kosten. wir hätten für den teureren preis noch zuchtpapiere dazu bekommen.

Dann hat Mama gesagt das es auch die gleiche telenfonnummer ist und hat angerufen um zu sagen das wir einen anderen Welpen haben. Die Züchterin hat dann gesagt . Ja es geht dem Welpen gut. Er ist nicht krank, nur sie hat hin und her überlegt und sich dann entschieden uns den Welpen nicht zu geben weil sie glaubt er wäre ein "Ein Mann Hund" und würde nicht damit klar kommen das ich eine zwilingsschwester habe. Halloooo ?? das ist ja wohl das dümmste was ich je gehört habe. Hunde stammen vom wolf ab und sich rudeltiere. Welcher Hund ist denn bitte gerne alleine ? Aber die Züchterin hielt immer noch an ihrer Meinung fest und sagt das es an dem tag wirklich so war das de Welpe ihr krank rüber kam. Wir haben sie nicht auf die anzeige im Internet angesprochen

Also ich finde das unmöglich das sie 1. Eine Stunde vorher absagt 2. Uns anlügt und nicht zugibt das es an uns liegt das wir den Welpen nicht haben können 3. Nicht anruft und sagt das sie uns den Hund nicht geben will obwohl sie gesagt hat sie meldet sich wenn sie was neues weiß 4. Und das schlimmste finde ich das sie den Hund jetzt für mehr Geld auf einer anderen Internetseite verkauft.

Ich glaube sie war auch nur eine Hobbyzüchterin, aber ich finde das ist schon fast Betrug ?! Man kann doch nicht so kurz vorher absagen und dann auch noch lügen und sie nicht mehr melden ?

Wie seht ihr das ? Kann man sich bei einem Zuchtverband beschweren ? oder bringt das nichts wenn sie eine Hobbyzüchterin ist ? Würden die überhaupt was machen ?

Freue mich über eure Antworten:)

...zur Frage

Stehe auf die Mutti von meiner Freundin wie sag ich es ihr am besten?

Als meine Freundin mal weg war hab ich mich mit ihrer Mutti unterhalten und es hat sich rausgestellt das ich mit ihr viel mehr gemeinsam habe als mit ihrer Tochter das gute ist ihre Mutti hat niemanden und ist geschieden und hat gesagt das sie mich auch mag aber es schwer wird ihrer Tochter zu sagen das Sie in mich verliebt ist. Vielleicht wäre sie ja einverstanden auf eine zweier Beziehung weil ich hätte nichts dagegen

...zur Frage

Hund von Retriever in not e.V

Hi,

folgendes Problem....

Wir wollte uns einen Hund anschaffen und da haben wir uns bei Retriever in not gemeldet. Dort hat man uns auch Anfangs sehr schnell helfen können. Wir hatten abgemacht das wir den Hund für 10 Tage zur Pflege nehmen mit Bleibe Option. Die Schutzgebühr hat man uns zu diesem Zeitpunkt nicht genannt.

Die zehn Tage waren jetzt um und wir haben uns entschieden das wir den Hund gerne nehmen würden. Nun hat man uns die Schutzgebühr genannt, da sind mir die Augenausgefallen......Begründung man habe ja auch viel für Operationen dieses Jahr zahlen müssen......

Jetzt kann ich mir die Schutzgebühr nicht leisten und hab halt ein Angebot gemacht was drunter liegt (300g).....man habe mir daraufhin gesagt Schutzgebühr ist Schutzgebühr (600g)

......Ich : die zehn Pflegetage sind um, Sie können ihn schweresherzen morgen wieder abholen.

Man hat mich auf einmal drauf hin gewiesen das ich den Hund zur Pfelge behalten müsse, bis ein neuer Besitzer gefunden wurde.....tut tut tut....aufgelegt.

Hallo ? die reagieren nicht mehr auf meine Anrufe.......was kann ich da mache, möchte nicht jeden Tag hier sitzen und auf die warte bis die den Hund abholen.......fellt ja auch mit der Zeit immer schwerer....möchte gern die Sache abschliessen. kann ihn ja eh nicht bezahlen.

mfg

...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?