Vertragen Hunde Salat?

Das Ergebnis basiert auf 8 Abstimmungen

Das is kein problem nur nicht zu viel 75%
Hunde vertragen ausschließlich bestimmte sachen! 25%
Ach is doch egal gib es ihr halt 0%
Hunde vertragen keinen salat 0%

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Das is kein problem nur nicht zu viel

Hallo, Hunde sind, man mag es kaum glauben, ALlesfresser. Das heißt, wenn dein Hund mal Salat, Gras, Apfel, Banane oder ähnliches frisst, ist das kein Problem. Nur sollte halt keine Soße dran sein. gruß, Michael

Hunde sind keinesfalls Allesfresser! Hunde sind Fleischfresser! Und daß keine Soße dran sein soll versteht sich wohl von selbst.

0
@Biggi2007

......ja ja, der böse Wolf. :-) Nur weil der Haushund vom Wolf abstammt, macht ihn das noch lange nicht zum reinen Fleischfresser. Gib deinem Hund doch mal 2 Wochen lang nur Fleisch, dann wirst du sehen was für ein Fleischfresser er ist. Ein Kollege von mir ernährt seinen Labrador zum Beispiel komplett vegetarisch. Und der ist fit. Ich habe meinen mit einem Mix aus Fleisch, Gemüse und Obst ernäht. Und was er für ein Prachtkerl war, kannst du auf meiner Homepage bewundern. Gruß, Michael

0
@misto64

Michael, ich will Dir wirklich nicht zu nahe treten, aber da ich barfe habe ich mich natürlich vorher genau kundig darüber gemacht, und auch mit meinem TA gesprochen. Die Tagesportion eines Hundes sollte zu 70-90% aus Fleisch, Innereien und fleischigen Knochen und 10-30% aus Flocken, Obst und Gemüse bestehen.(davon mehr Obst und Gemüse).Getreide kommt nicht so gut an. Natürlich kann ein fleischloser Tag in der Woche dabei sein, wo dann nur Obst und Gemüse gefüttert wird. Vorausgesetzt der Hund mag es :-)) LG Biggi

0
@misto64

Die Ausnahme bestätigt die Regel... Der Hund ist ein Fleischfresser,nimmt als Wolf aber auch in Ausnahmefällen den Darminhalt von seiner Beute auf. Trotzdem ist der Hund ein Fleischfresser und kann mit rohem Gemüse nichts anfangen- aber auch garnichts da er es nicht verdauen kann. Vegetarisch ernährte Fleischfresser ist Tierquälerei und entspricht null der Natur des Hundes. Das ist so als wenn Du einem Säugling ein Schnitzel vorlegst. Unmöglich. Noch gehts ihm gut, aber wartet mal die Spätfolgen ab... Ein Hund hat einen kurzen Darm der darauf aus ist Fleisch zu verdauen. ALLE Pflanzenfresser haben einen langen Darm und ganz andere Enzyme. Auch der Speichel ist anders. Und man muss nur dem Hund ins Maul schauen,da sieht man keine Mahlzähne. Ausserdem fehlt im das Enzym Cellulase. Es ist absolut gegen die Natur des Hundes. Unmöglich.

1

wenn man einen hund BARFt muss man sowohl fleisch als auch gemüse geben, aber dennoch ist der hund ein fleischfresser!

0
Das is kein problem nur nicht zu viel

finde schon das hunde salat vertragen aber sie sollten nicht zuviel davon essen denn hunde brauche ja ihre nährstoffe und die finden sie ja nicht nur im salat

Hunde vertragen ausschließlich bestimmte sachen!

Du solltest den Salat etwas pürieren und unter das Futter mischen. Unter: www.mkd-shop.ch findest Du was Dein Hund an Gemüse und Obst essen darf, oder nicht.

Auch wenn man rohes Gemüse puriert kann er es nicht verdauen weil man kann keine Zellorganellen mit dem Mixer spalten!!!!!

0
@Katrin270182

Hi Katrin, Du kennst Dich doch auch im Barfen aus. Und da müsstest Du doch wissen, daß man bei einem Hund immer etwas püriertes Obst und Gemüse zum Rohfutter gibt. Und natürlich die Supplementierung. Unsere Hündin frisst auch, z.B rohe Karotten und Äpfel. Sie ist jetzt knapp 13 Jhr. alt und hat das Obst und Gemüse, das sie stückchenweise roh gefressen hat i m m e r gut verdaut. Und das pürierte, das sie seit dem barfen bekommt auch.LG Brigitte

0

Was möchtest Du wissen?