Verstärker ''Peak'' was genau bedeutet dass?

6 Antworten

Diese Watt angaben im Musik-Bereich da wird geschummelt das sich die Balken biegen.

Solche Messwerte werden da unter den absurdesten Messbedingen gemessen und das Ergnis mit 3 Mulitipliziert.

Die Ehrliche Angabe von 2x 20 Watt, das würde kein Mensch kaufen.

Ok , ja war ein Geschenk .. das is dass problem ^^ aber danke

1

Schummelei, ist nicht die richtige Bezeichnung, da haben sich verschiedene Leute ihre eigenen Normen konstruiert. (Chinesen erfanden nicht nur das Schießpulver, angeblich auch den Klimawandel).

Wenn da in den Beschreibungen von 300W die Rede ist, sind das oft nicht einmal 5W RMS.

Ich habe noch keinen Umrechnungsfaktor dazu gefunden; - ist vielleicht auch nicht so wichtig.

1
@hoermirzu

Wir brauchen auch keinen Umrechnungsfaktor für so einen Mist. Wir bräuchten eine klare Norm, die den Verbraucher vor solchen Angaben schützt. Aber dazu sind unsere Politiker ja nicht in der Lage...(wäre ein eigenes Forum wert)

1
@klamadu

Es gibt Normen und Frau Merkel ist nicht an allem ....  Schulz hat die Wahrheit erkannt: Schuld hat der Wähler.

0

"Peak" bedeutet Spitze, sprich, der Verstärker erreicht seine Leistungsgrenze.
Du solltest also nicht weiter aufdrehen, wenn die Peak-Lampe leuchtet, da sonst der Verstärker und die Lautsprecher kaputt gehen könnten.

ok danke ^^

0

Peak bedeutet lediglich das was unter OPTIMALEN bedingungen möglich ist.

das kann natürlich auch nur Millisekunden vor dem tod des gerätes sein. eine offizielle defintion gibt es nicht. das gerät muss nur in der lage sein, die angegebene leistung einmal abzugeben. und sei es nur für einen kleinen Moment. (Peak Maximum Power Out) kurz PMPO 

ich hab so was schon mal live gesehen. als ein paar wagemutige Handformer versucht haben, einen Formkasten von 65 Tonnen mit einem 25 Tonnen Kran anzuheben.

das hat auch funktioniert. die Form baumelte ca. 6 m über dem Boden und erst der zaghafte versuch, das ding wieder zu landen endete in einer Kathastrophe.

die form beschleunigte über das gegeben maß hinaus. beim Versuch das zu unterbinden gingen die Beläge der Bremsen in Rauch auf. ungefähr gleichheitig verabschiedten sich die Panzersicherungen der Kranbahn, kurz bevor die gesamte Form mit einem satten, dumpfen Schlag sagen wir etwas unsanft gelandet ist.

  • zerstörte form: 30.000 €
  • Reperaturarbeiten am Kran: 8.000 €
  • überprüfung der Fundamente auf strukturelle schäden: 4.000 €
  • VOR dem Arbeiten nachdenken: unbezahlbar!

lg, Anna

ok danke für die Erklärung :)

0

das sind eben diese unsäglichen Aussagen dieser Marken wie Auna & Skytec & ähnlichem Müll

Peak PMPO sind max. Belastungen, die für wenige Millisekunden auftreten

Wir geben bei unseren Anlagen RMS Werte vor. Diese PA Amps sind auch 2 ohm fähig

Die Boxen werden 8 Ohm haben, der Verstärker wird mit 4 Ohm angegeben

Damit wäre der Amp schon überlastet

120 Watt bei 8 Ohm pro Box würde einen Amp mit 2 x 240 W an 4 Ohm voraussetzen

Da ich diese Übertreibungen bei den Angaben kenne, sind die Angaben auch nur Musikleistung & keine RMS Werte. 

Damit hat der Amp wohl ca. 2 x 125 W an 4 Ohm pro Kanal. Die 500 Watt sind dann Musikleistung oder sog. Programmleistung ( 2 x 250 W)

Deshalb kann man den Amp auch nur halb aufdrehen. Sonst geht der ins Clipping

PA-HiFi-Verstärker

Irgendwas an der Bezeichnung stimmt nicht - rate mal.