Vernunft statt Liebe?

9 Antworten

Ja, wenn es sich nicht mehr gut und richtig anfühlt, ist es Zeit zu gehen. Gewohnheit und Streit sind Killer der Liebe.

Ohne gleiche Wellenlänge wird es auf Dauer nur Unzufriedenheit geben. Und genau da hat dann irgendwann eine 3. Person die Möglichkeit, in die Beziehung einzudringen.

Bei mir war es auch so ähnlich Also wirklich sehr ähnlich und ich habe Schluss gemacht. Ich glaube ja ,dass liebe schon ausreicht aber bei mir war eben auch noch was anderes. Aber wenn ihr euch gegenseitig nicht gut getan hat wäre die lieben vllt auch irgendwann weggegangen

Von einseitiger Liebe wird man auf die Dauer nicht glücklich. Wenn er nicht bereit war bzw dies trotz mehrfachen Bittens, dich als solches wahrzunehmen und auch so zu behandeln, nämlich Liebend und mit Respekt, war es die einzig Richtige Entscheidung meiner Meinung nach.

Du solltest in erster Linie an dich denken. Du bist nicht verantwortlich für das Leben anderer Erwachsener. Diese Entscheidung liegt ausschliesslich bei dir und die war richtig.

Aufrichtige Liebe kann schon ausreichen, um glücklich zu sein, sofern man nicht hungern muss oder krank ist. Nur halt eben nicht einseitige Liebe.

Ich glaube nicht das es einseitige Liebe ist, sondern nur das er nie richtig verstanden hat wie sehr mich sein Verhalten manchmal verletzt hat, obwohl ich es ihm immer wieder erklärt habe.

0

Es war Deine Entscheidung und NIEMAND hier auf GF kennt die ganze Geschichte. Wenn es Dir jetzt besser geht, war die Entscheidung richtig.

Richtig, Liebe alleine reicht längst nicht aus. Wenn man nicht vernünftig und respektvoll miteinander umgehen kann hat eine Beziehung keinen Sinn.