Verletzte Gefühle......?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du solltest bedenken, dass die Menschen unterschiedliche Gefühle haben und dass Gefühle jederzeit veränderlich sind.

Wenn Freunde tiefe Gefühle füreinander entwickeln, so ist nicht auszuschließen (oder damit zu rechnen!), dass diese tiefen Gefühle irgendwann nicht mehr so sind, wie sie einmal waren. Das ist "ganz normal".

Statt dessen treten andere Menschen in Dein Leben, mit denen sich wieder ähnliche Bindungen ergeben können. So ist es nun mal!

Wenn also eine Freundschaft endet, so muss der Grund nicht in den Verhaltensweisen Deiner Person liegen, sondern es kann dafür unzählige andere Gründe geben. Deshalb solltest Du solche Begebenheiten NICHT PERSÖNLICH nehmen.

Andere Menschen machen auch die Erfahrung, dass Freundschaften beginnen und enden können. Sehe das positiv, denn dann ist der Weg frei, wieder neue Menschen kennen zu lernen und mit ihnen eine freundschaftliche Beziehung eingehen zu können.

Das Leben ist nun mal eine fortlaufende Weiterentwicklung, wobei Menschen kommen und wieder gehen, ähnlich wie in einem fahrenden Zug, wo Personen ein- und wieder aussteigen.

Alles Gute für Dich!

Danke :)

0
@Merolina

Danke für die Auszeichnung. Das freut mich.

0

Also ich finde es vollkommen normal, daß man verletzt ist wenn man Freundinnen verliert und es sich auch nicht recht erklären kann. Du sagst daß du dir keiner Schuld bewußte bist, aber oft ist es doch etwas was man übersieht. Ich finde es gehören immer zwei dazu und auch wenn man nur die Zeichen für Unstimmigkeiten übersieht. Verletzungen brauchen so ihre Zeit um drüber weg zu kommen. Ich habe auch so was und hin und wieder fällt es mir ein, aber es ist jetzt auch weit weg. Ich finde es sehr wichtig zu vergeben dazu gibt es auch ein Buch Collin Tipping "Ich vergebe". Denn irgendwas ist immer zu lernen aus solchen Situationen. Auseinandersetzung mit diesen Gefühlen ist wichtig und auch wirklich hinschauen, was ist schief gelaufen siehe oben. Was ist dein Anteil und da gibt es was davon bin ich überzeugt. Dann kann es beim nächsten Mal besser klappen. Alles Gute

Ich habe nocheinmal ein paar Deiner Kommentare gelesen. Du willst das nicht verarbeiten und du siehst deinen Anteil an dem ganzen nicht ein! Das sind genau die Knackpunkte. Deine Seele denkt da anders drüber, oder besser gesagt: der Teil der verletzt ist will gesehen werden und ich garantiere Dir, daß Du nicht so leicht darüber wegkommst oder immer einen Groll mit Dir herumträgst, wenn Du nicht hinschaust und das verarbeitest. Das soll jetzt nicht wie eine Drohung rüberkommen, ich spreche von meiner und der Erfahrung anderer. Ich bin schon älter und mußte einige sehr schwierige Verletzungen verarbeiten. Ich arbeite auch als Psychologin und mit Gruppentherpapie. Wenn man sehr lange nicht hinschaut, dann wachsen die Berge an. Aber es ist immer Deine Entscheidung welchen Weg Du gehst. Jammern, daß andere besser klar kommen und total kaltschnäuzig sind wird Dir nicht weiterhelfen. Alles Gute

Man kann ein Herz oder ein Verstandsmensch sein...

Verstandsmenschen denken mit dem Herz... und Herzmenschen mit dem Verstand...

Ist irrational schwer zu verstehen.

Kommt dann auch immer noch auf den jeweiligen Menschen als solches an.

Verletzungen können in diesem Bereich nur an einen herankommen... wenn das Grundgerüst nicht gefestigt ist... oder faul bzw. morsch im Gerüst als solches ist... dann schlägt das leider auf das Gerüst sofort über... Ist das Gerüst am wackeln bzw. steht dieses auf maroden Beinen figürlich so kann dieses nur einstürzen...

Seelische Verletzungen sind nicht gut... diese töten aber im Normalfall nicht man setzt dieses positiv um in dem man Gefühle zulässt und sich mit der Situation als solches beschäftigt.... steht man auf einem gesunden oder stabilen Gerüst... so kommt man danach auch wieder hoch... und kann in seinem Gerüst rumturnen.... Naja, und andere bei morschen oder ganz wackeligen Gerüst eiern dann leider bissl rum...

Wichtig ist was man daraus macht... wenn man soviel Herz hat...so sollte man auch immer dazu stehen... alles rauslassen, dass man dann wieder um sich kümmern und abschließen kann und dann kann man weiter auf seinem Gerüst rumturnen...

So wird das bei dir eine wackelige Kiste... mit dem normalen Alltag dazu... werden so Wackelaktionen auch mal gerne Sprünge wie beim Bungee nur ohne Seil...

Einfach mal nichts machen, dich noch ein einziges Mal mit diesen beiden Situationen auseinandersetzen... und wenn du zur Gefühluntermalung Musik hörst, sei es Beleidigtsein Trauer und Wut sollten raus.... und dann umschwenken mit schöner Musik zum Abfeiern... Machst du eine Abschiedsfeier an einem Abend für dich ganz alleine zu diesen beiden Themen... Das was dich am meisten beschäftigt... oder unausgesprochenes kann man auch visualisieren in dem man es aufschreibt sich durchliest und dann den Zettel in kleine Stücke reißt und dann bei dem Feierevent als Konfetti rieseln lässt...

Hat man soviel Herz dann kann man sich auch mal so gefühlsduselig benehmen und am nächsten Tag... scheint die Sonne und alles wird danach im Lack sein... und nee andere können da nicht so helfen, sie können sich das nur anhören... mit seinen Gefühlen bleibt aber jeder für sich... wenn man alleine ist... Man kann von Gefühlen abgeben... sprich andere daran teilhaben lassen... aber irgendwann ist jeder Tag einmal zu Ende und danach zeigt sich was übrig bleibt... und wie es in deinen Freunden aussieht... das kann man wahrnehmen... aber manchmal hat man auch trüben Blick... hat man trüben Blick für sich... so wird es auch hierbei schwer... und manche Verstandsmenschen haben tatsächlich kein Herz... denen fehlt aber leider auch meist Verstand, denn sonst würden sie mit dem Herzen argumentieren um ihren Verstand zu schonen...

Denn Gefühle sind irrational... irrationalen immer mit irrationalen Dingen sowie Herzen kurieren... und solche Aktionen oder in abgewandelter Form wie grad von mir beschrieben... sind eher Herzaktionen und nicht wirklich rationell... man kann den Zettel auch verbrennen... setzt vlt. positive Energien frei... macht man das sonst nicht... DANN bitte sein lassen, muss nicht zum Wohnungsbrand führen...

Denn dann hat man Herz- und Verstandproblem (Herzproblem aufgrund evtl. Rauchschädigungen und anderen Geschichten, Verstandproblem... da man vlt. den Löschzug im Nachhinein bezahlen muss, sowie das Inventar... plus hat vlt. kein Geld hierfür... da kann man wiederum Verstand wiedererlangen aber nützt einem dann doch nichts wenn man danach finanzielle Nöte hätte....)

Und hiermit schließe ich auch ab... wenn das Wörtchen hätte nicht wär, dann gäb es keine Theorien mehr...

Klappt schon auf mit dir... und mach endlich fertig!

Ich finde nicht daß man in seinen Grundfesten schon schwach sein muß um beim Verlust eines Freundes oder lieben Menschen traurig zu sein. Es wird höchstens mal von manchen Menschen verdrängt, aber es holt einen immer irgendwann ein..

0
@Kleinelli

Das Grundgerüst ist kaputt wenn man hierfür zu lange beschäftigt ist.. und 2 Jahre sind leider zuviel des Guten bei normalen Freundschaften... genau und weil diese eigentlich verdrängen und das nicht zulassen können so entstehen diese Probleme...

und bei manchen sind ganz viele andere Dinge im Argen, da sie von selbst sich über diesen Zeitraum nicht helfen können, diese wiederum das permanent belastet und so ist es ja bei Fragestellung erörtert worden... in Abstrahierung zum Text... und ja dann ist leider das Grundgerüst ganz schwach,... Ursache(n) ist / sind ab einem Stadium weit aus davor zu suchen ... und diese Trennungen sind nur Auslöser....

Und in seinen Grundfesten bei kurzer Trauer ist man nicht schwach, das Grundgerüst ist stabil... ... Schwach ist das nicht zuzulassen aber wie du richtig erörtert hast, dieses holt die Menschen eines Tages ein... und das ist die Schwäche des ganzen Grundgerüstes

0

Das ganze Leben ist ein Entwicklungsprozess. Man sammelt Erfahrungen, ändert sich vielleicht, weil man etwas falsch gemacht hat....Freundschaften gehen zuende. Das ist eigentlich normal, manchmal hat man sich auch nichts mehr zu sagen. So ist das Leben.

Das ist mir durchaus bewusst danke :) Darum geht es aber nicht.

Es ist egal wie die Freundschaft auseinander geht..... Es tut mir halt weh....

Ich bin bei Menschen die mir nahe stehen viel zu weich..... udn weiß nicht wie ich kaltschnäuziger mit solchen Situationen umgehen kann.

0
@Merolina

Ändere Dich bitte nicht. Es ist nicht schön kaltschnäuzig zu sein. Sei vielleicht in Zukunft etwas bedachter. Manche Menschen merken auch nicht, was sie anderen mit ihrer unsensiblen Art antun.

0
@Kinderbuecher

Das ist lieb gemeint...... aber ich zerbreche innerlich an so etwas. Das will ich einfach nicht mehr.

Und manche Menschen machen so etwas mit Absicht. Streuen gerne Salz in Wunden.

0
@Merolina

Ich weiß das und habe das auch schon zur Genüge erlebt. Aber glaube mir, es ist besser, sich von solchen Menschen "zu verabschieden" bevor sie einen ganz zerbrechen, solche gibt es auch.- Noch etwas. Habe nicht zu große Erwartungen in andere. Tue alles was Du tust aus dem Herzen heraus, OHNE Erwartungen. Wer ständig darauf wartet für seine Taten "belohnt" zu werden, wird enttäuscht. Ich weiß, dass das ein sehr langer Entwicklungsprozess ist, und es ist leichter gesagt als getan....ich arbeite selber immer wieder täglich daran, und es wird täglich besser.

0

Was möchtest Du wissen?