Verdienen Polizisten das gleiche wie Krankenschwestern/Pfleger?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Generell gilt für beide Berufsgruppen: "Man verdient mehr, als man bekommt" ;)

Polizeibeamte werden nach Amtsbezeichnung (Dienstgrad) und Altersstufen "besoldet".

Ein Polizeikommissar bekommt die Besoldungsstufe A9, liegt bei etwa 2100 Euro Netto plus ein paar Zulagen.

Krankenpfleger bekommen eher deutlich weniger. Dürfte sicherlich auch durch verschieden Faktoren erheblich schwanken.

Die Einkünfte richten sich immer nach der Ausbildung und nach den Besoldungsgruppen (Beamte = Polizei) oder Entgeltgruppen (Angestellte Krankenhauspersonal).

Die kannst du hier mal nachschauen:

Für Beamte:

http://www.dbb.de/mitgliedschaft-service/besoldungstabellen.html

Für Angestellte:

http://www.dbb.de/mitgliedschaft-service/entgelttabellen.html

Jetzt musst du dich nur noch erkundigen, welche Besoldungsgruppe, bzw. welche Entgeltgruppe du bei der Polizei/Krankenhaus man dir anbietet.

Wer was und in welcher Höhe vedient weiss ich nicht, aber: Beamte (Polizisten) werden nach Bundes- oder Landesbesoldungsordnung bezahlt. Abhängig vom Dienstalter und -grad, Bundesland und Einsatzgebiet kann das eine Summe von X-Y sein. Krankenschwestern und -pfleger werden nach Tarifvertrag entlohnt. Das kann gleich hoch sein, aber hat nichts miteinander zu tun.

Im Funktionsdienst (Intensiv/Anästhesie) verdienst du deutlich mehr als ein Polizist im mittleren Dienst.

Nein! Polizisten sind meistens verbeamtet und verdienen deutlich mehr. Außerdem gibt es auch bei den Polizisten starke Unterschiede. Ein Polizist im mittleren Dienst verdient deutlich weniger wie jmd im höheren Dienst

Beide Berufsgruppen bekommen weitaus weniger Lohn als sie verdienen würden ::))

Siehe auch die anderen Antworten.

Was möchtest Du wissen?