Verändern Drogen den Charakter?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Inwieweit der Charakter verändert werden kann, hängt von der Droge, dem Konsumenten und dem Konsum an sich ab.

Ein Halluzinogen wie Meska, LSD, Psilos oder DMT kann den Charakter insofern verändern, als psychische Erkrankungen ausgelöst werden können, die entweder schon vorher latent vorlagen oder durch ein negatives Erlebnis erst entstehen. Dazu gehören z.B. Angststörungen, Paranoia oder Stimmungsschwankungen. Diese Dinge können auch von Cannabis verursacht werden.

Andere Rauschgifte verändern die Persönlichkeit durch die enorme Suchtentwicklung. Dazu gehören v.a. Alkohol, Crystal Meth, Crack und Kokain. Der Konsument überschreitet Grenzen, um an seine Droge zu kommen, die er sonst nicht überschreiten würde.

Alkohol verändert die Psyche, weil er massiv in den Hirnstoffwechsel eingreift. Es kommt zu Wesensveränderungen, geprägt von Aggressivität, Unbeherrschtheit und Kontrollverlust. Kokain hingegen macht einen zum Egomanen ("Ego-Droge"), man wird selbstbezogener und skrupellos.

Interessant ist auch Nikotin. Rauchen verändert den Charakter ebenfalls. Nikotin macht egoistischer (auf Grund der Sucht) und sorgt gerade bei jungen Leuten für das Feeling, "cool" zu sein, das Rauchritual erhöht die Kommunikationsbereitschaft und soziale Kompetenz. Ich kann das bestätigen, dass Leute in meinem Bekanntenkreis, die aufgehört haben zu rauchen, sich durchaus verändern. Sie werden irgendwie weicher. Und wie alle Neu-Nichtraucher sind sie päpstlicher als der Papst.

wenn du zuviel von dem zeug nimmst auf jeden fall . mit salvia hab ich die erfahrung gemacht das meine depressionen zurückgegangen sind und da es auch so gut wie gar nicht toxisch ist finde ich das zeug toll - mach ich aber nur so 1-2 mal im halben jahr - ist mehr sone droge um sich besser kennen zu lernen. dope also cannabis macht bei häufigem konsum eher schlapp und lustlos . alkohol ist eh voll der dreck - schädigt körper und geist am meisten und man verliert auch sein selbstbewußtsein. auch das gedächtniss wird in mitleidenschaft gezogen da alk auf die vorderen gehirnlappen wirkt . meskalin hab ich nur einmal probiert . tabak ist auch dreck - ich rauch auch noch aber nur ein pack tabak die woche - irgendwann schaff ichs ganz aufzuhören

8

Also ich habe irgendwann aufgehört (kp warum) und seitdem geht es mir viel besser...

besser als immer total verballert in der gegend rumzustehen und garnichts mehr zu checken was um sich herum so passiert ( sport unterricht war horror :D )

0
12
@Bong96

ist auch besser - ich nehm auch seit 4 jahren nix mehr ausser tabak - is echt schwer aufzuhören damit

0
39
@Aryko

Ist es nicht. Wenn du das andere losgeworden bist hast du auch die Kraft dies zu beenden. Mache dir immer wieder klar wie schädlich das ist.

Sagt Herr Hagen der sich grad einen Spliff anzündet :) Aber wirlklich wahr. Für mich ist ab morgen Feierabend damit. Zigaretten rauche ich nur sehr selten zum Bier. Durch viel Sport habe ich so keinen Verlust

0

Ob Drogen den Charakter verändern, halte ich für eine nicht beantwortungsfähige Frage, weil der "Charakter" an sich ja schon so eine nebulöse Angelegenheit ist, die jeder anders interpretiert.

Auf jeden Fall kann man sagen, dass Drogen nicht schlauer machen, dass Drogen in der Konzentrationsfähigkeit erhebliche Mängel verursachen und dass Drogen einen Menschen verändern. Eine positive Veränderung habe ich dabei noch nicht gesehen (kannte allerdings auch nur sehr wenig Menschen, die Drogen genommen haben - deshalb auch Kontakt abgebrochen).

Gibt es Drogen die die Psyche eines Menschen nicht verändern und den Körper nicht Schädigen?

Ich bin nur neugierig zu wissen ob es Drogen gibt die nach dem Rausch den Charakter eines Menschen nicht ändern und die keine physischen Schädigungen hinterlassen? Wenn ja wie heißen diese? 

...zur Frage

Verändern Chemische Drogen das/den Benehmen/Charakter? HELFT MIR!

Hey, ich habe eine Freundin, die seit neustem Chemische Drogen nimmt. Ich bin nicht davon begeistert, kann sie, aber auch nicht davon bahalten :(. Seit dem ist sie voll komisch, irgendwie kalt, redet viel mehr (macht einen auf Schlaumeier) uninterssiert, gelangweilt .... Verändern Drogen wie LSD das Verhalten den Charakter? Ich weiß nicht was sie noch so nimmt, aber es sind alles irgendwelche komischen Tabletten. BITTE HELFT MIR lg

...zur Frage

MDMA bei einer nachdenklichen und sensiblen Person - Wie Safe?

Hallo GF Community :D

Zu meiner Person: Ich bin M/17 (Ich weis das 17 relativ früh für den 1. MDMA konsum ist.) und habe bereits Erfahrungen mit den Drogen Alkohol, Nikotin, Cannabis, N2o, Poppers und Salvia divinorum. Ich bin bei meinen Eltern aufgewachsen und habe ein gutes Verhältnis zu ihnen (Sie wissen nichts über meinen Drogenkonsum außer Alkohol ). Ich habe Freunde die Drogen nehmen, aber auch solche die keine nehmen.

Ich habe mir vorgenommen diesen Frühling mein 1. mal MDMA zu nehmen, damit ich dann bei meinem 2. mal am Boom-Festival vorbereitet bin und den Trip besser handeln kann. Ich habe mich über die Substanz ausführlich informiert. Natürlich werde ich es dann nur konsumieren wenn ich ein Gutes Setting habe. Jetzt habe ich aber in letzter zeit beim Konsum von Cannabis beobachtet, dass ich manchmal über den Tot und andere Dinge nachdenke die ich mir nicht vorstellen kann (Der Auslöser von diesen Gedankengängen ist mir nicht bekannt). Diese Nachdenklichen Situationen können mich dann auch bei gutem Setting ziemlich runterziehen. --> Bei Salvia Divinorum hatte ich noch nie einen Schlechten Trip!

Jetzt ist meine Frage ob die möglichkeit hoch ist, dass beim Konsum von MDMA (mit Einhaltung von Safer-Use Regeln) das ganze nach hinten losgehen kann? Wenn ja - Kann ich das Risiko eindämmen, bzw. meine Gedanken speziell bearbeiten damit ich kein Problem mehr habe mit diesen Gedanken (LSD möchte ich noch nicht als Therapie nutzen. Ich bin zwar sehr interessiert in dieser Substanz, fühle mich aber noch nicht bereit dazu!)

P.S. Mein Tripsitter hat schon Erfahrung mit MDMA!

...zur Frage

Warum sind Drogen (zB. Cannabis) illegal?

Es ist bekannt, dass einige Drogen nicht so gefährlich wie Alkohol und Tabak sind. Dennoch sind sie illegal. Wieso???

Quelle: http://www.pravda-tv.com/2015/05/was-deutschland-raucht-spritzt-und-schnupft-die-groesste-szene-gehoert-den-legalen-drogen/

...zur Frage

Weshalb genau kann man nicht durch Cannabis sterben?

Angenommen man würde Backen oder das Gras verdampfen, also ohne irgendeinen anderen Tabak konsumieren. Wieso tötet Cannabis nicht, im Gegenteil zu all den anderen Drogen?

...zur Frage

Bruder kifft - was kann ich tun; bzw sollte ich überhaupt eingreifen?

Hey,

mein Bruder ist 18, damit volljährig... Habe letztens erfahren das er wohl des öfteren kifft und sich das Zeug auch selbst kauft. Um das alles noch zu toppen wurde er auch schon mit 1 Gramm erwischt. Meine Eltern scheinen davon zu wissen - sagt er. Er sagte aber auch das er damit aufhört (bestimmt tat er dies auch vor meinen Eltern...) allerdings bezweifle ich dies...

Zunächst möchte ich dazu sagen das ich noch nie Drogen egal welcher Art konsumiert habe, dementsprechend habe ich auch keine Ahnung davon.

Ich finde es trotzdem sehr schlimm... immerhin ist es mein kleiner Bruder und man hört doch immer Gras sei eine "Einstiegsdroge" (freue mich jetzt schon auf die Parolen der Anhänger...) Und so richtig mitbekommen wie meine Eltern ihn geschimpft hätten o.ä. hab ich auch nicht. Das kann ihnen doch nicht egal sein?

Was ratet ihr mir? Soll ich etwas tun? Wenn ja was kann ich überhaupt tun?

Meine weiteren Bedenken gehen dahin, dass er zur Zeit den Führerschein macht und ich um Himmels Willen keinen zugekifften Autofahrer in der Familie haben möchte... Er soll weder sich noch andere gefährden! Ich hoffe jemand kann meine Bedenken in irgendeiner Art & Weise nachvollziehen.

Liebe Grüße,

eine besorgte Schwester.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?