Vegetarier und Veganer im Bundestag?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Am einfachsten wäre vielleicht eine Anfrage bei den Grünen und evtl. Linken. Die CDU fühlt sich von Gott mit der Herrschaft über die Erde beauftragt, die SPD will Arbeit um jeden Preis, und die FDP ist so liberal, dass sie Vegetarismus als Ausgrenzung von Fleischfressern definieren würde :)

Ich wüsste nicht, was Vegetarismus mit der politischen Einstellung zu tun hat. Zumindest in der Schweiz hat es Vegetarier von links bis rechts.

0
@Tschipsa

Wenn Du mit rechts konservativ meinst, mag es da Fälle geben, aber auch die sollten rar gesäht sein.

Dass Ausländerfeindlichkeit aber noch seltener mit Vegetarismus einhergeht, kann man denke ich nur überprüfen, um herauszufinden wie selten :)

0

Viele trauen es sich einfach nicht, zum Vegetarismus zu stehen, weil sie dann wohl ein paar dumpfbackige Wähler verlieren würden.

Gerade neulich hat in der Schweiz ein abgetretener Bundesrat die Aussage gemacht, dass mit ihm 3 von 7 Bundesräten Vegetarier sind. Die anderen 2 haben sich bis heute nicht geoutet. Dies ist schon traurig. Dazu muss noch gesagt sein, dass in der Schweiz der Tierschutz deutlich ernster genommen wird als in Deutschland.

Ich glaube aber nicht, dass der Vegetarismus etwas mit der politischen Einstellung zu tun hat. Ich weiss von ziemlich vielen Menschen, dass sie Vegetarier sind und von links bis rechts ist da alles vertreten.

Für diese Aussage hast du doch sicher einen online erreichbaren Beleg.

0

Roland Wegner ist vegan.

Die V-Partei³ – Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer (Kurzbezeichnung: V-Partei³) ist eine im Jahr 2016 gegründete bundesweite Kleinpartei, welche in ihrem Programm auf die globalen Zusammenhänge und Auswirkungen von Wachstum, Konsum und Essverhalten eingeht.

Darüber führt nicht mal der Kürschner eine Statistik. Vegetarier wird es wohl in allen Parteien geben. Nicht jeder, der vegetarisch lebt, hängt dies an die große Glocke.

Was möchtest Du wissen?